Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

SeaDream Yacht Club schickt Sea Dream 1 in 2014 auf Nordeuropa-Kreuzfahrten

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 22.08.2013

Ultra-Luxus-Yacht Sea Dream 1 kommt im Sommer 2014 zurück nach Nordeuropa!

Der SeaDream Yacht Club wird im Sommer 2014 wieder eine seiner beiden Megayachten für Nordeuropa-Kreuzfahrten einsetzen. Ganz nach dem Motto „It´s yachting, not cruising“ wird den maximal 112 Passagieren von den 95 Crewmitgliedern ein einzigartiger 5-Sterne-Service bzw. eine Exklusivität geboten, wie es sie sonst nur an Bord einer Privatyacht gibt.

Sea Dream 1

Foto: die Sea Dream I wird im Sommer 2014 wieder Nordland-Kreuzfahrten anbieten

Die beiden Schwesterschiffe Sea Dream I und Sea Dream II wurden 1984 bzw. 1985 gebaut und waren viele Jahre lang für die britische Cunard Line als Sea Goddess I und Sea Goddess II bzw. später für Seabourn Cruise Line als Seabourn Goddess I und Seabourn Goddess II in Dienst.

Die beiden Schiffe wurden seinerzeit schon jeweils als Ultra-Luxus-Yacht konzipiert und bieten den Gästen neben jeder Menge Platz auch viele Rückzugsmöglichkeiten zum Entspannen.

Dieser ganz besondere Luxus einer Privatyacht, der wirklich einzigartig ist und nicht mit jenem auf anderen 5-Sterne-Schiffen vergleichbar ist, wird im Sommer 2014 nun in heimischen Gewässern zu erleben sein.  Die 105 m lange und 4.300 BRZ große Sea Dream I wird zwischen Mai und August insgesamt 10 Kreuzfahrten in die Ostsee und nach Norwegen unternehmen. Die erste 11 Tage Ostsee-Kreuzfahrt beginnt am 31. Mai 2014 von Hamburg aus und führt zunächst durch den Nord-Ostsee-Kanal zu insgesamt sieben Ostseehäfen.  Die Liegezeiten sind dabei besonders ausgedehnt und die Häfen befinden sich zum Teil abseits der üblichen Rennstrecken. Aufgrund der geringen Schiffsgröße kann die Sea Dream I selbst in kleineren Häfen direkt in der City anlegen, was lange Transferzeiten erspart und zusätzliche Exklusivität vermittelt.

Die längste Reise mit einer Dauer von 14 Tagen beginnt am 16. August 2014 in Dover und führt ebenfalls durch den Nord-Ostsee-Kanal nach Bornholm, Gotland, St. Petersburg, Tallin, Rügen und Faaborg. Eine der Besonderheiten auf dieser Ostseekreuzfahrt ist der lange Aufenthalt in St. Petersburg. Die Sea Dream I wird 2 Nächte in St. Petersburg liegen. Auf dem Rückweg durchfährt die Sea Dream I nochmals den Nord-Ostsee-Kanal, bevor die Kreuzfahrt in Dover endet.

Zuletzt war die SeaDream I im Jahr 2011 in nordischen Gewässern sowie auch in Hamburg zu Gast. Auf vielfachen Wunsch der Gäste bzw. aufgrund der großen Nachfrage nach diesen exklusiven Kreuzfahrten und dem persönlichen, aufmerksamen Service der SeaDream Crew in Nordeuropa, kehrt man in der Saison 2014 zurück in unsere Region.

Zu den außergewöhnlichsten Häfen, die im Laufe der Sommersaison 2014 angelaufen werden, gehören sicherlich folgende:  Mariehamn auf den Aaland Inseln, Saaremaa als größte Insel Estlands, Hanko als südlichster Hafen Finnlands, Sopot in der Danziger Bucht, Harlingen als nördlicher Hafen in den Niederlanden (vor dem Ijsselmeer) sowie kleinere Häfen in Norwegen, die von großen Schiffen nicht angelaufen werden können.

Was kostet eine Kreuzfahrt mit der Sea Dream 1?

Die Reisepreise beginnen bei der 11-Tage Kreuzfahrt von Hamburg nach Stockholm bei  4.480,-- EUR p. P. Dieser Reisepreis beinhaltet ein großes Paket an Inklusivleistungen. Dazu zählen zum Beispiel alle Trinkgelder an Bord, Premium-Weine, Auswahl an Spirituosen, Nutzung der Mountainbikes in Häfen, Nutzung des Golfsimulators, Nutzung des Wassersportangebots wie Jet Ski und Wasserski und der Kabinenservice.

Ein ganz besonderes Bonbon sind die Balinesischen Betten an Deck der SeaDream Yachten. Diese befinden sich in abgetrennten Bereichen an Deck und können kostenfrei nach Verfügbarkeit reserviert werden.

Der SeaDream Yacht Club bzw. die Sea Dream I und Sea Dream II stehen für legeren Luxus für aktive Gäste.

Weitere Fragen und Einzelheiten erhalten Sie vom Team Kreuzfahrten-mehr.de unter Telefon: 04893-4288535 oder per Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de

Bei Buchung bis zum 31. August 2013 erhalten Sie ein exklusives Bordguthaben für Landausflüge von uns! 

Bald Saisonende von Nordeuropa-Kreuzfahrten 2013, erste Vorschau für 2014

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 15.08.2013

Kreuzfahrtsaison 2013 in Nordeuropa neigt sich dem Ende, wir geben einen ersten Ausblick auf die Nordeuropa-Kreuzfahrten 2014!

Die ersten Kreuzfahrtschiffe verabschieden sich bereits von Nord- und Ostsee und nehmen Kurs auf die warmen Gefilde im Mittelmeer. So haben die Ocean Princess von Princess Cruises, die Island Sky von Noble Caledonia, die Azamara Quest von Azamara Club Cruises und die Kristina Katarina von Kristina Cruises bereits Ziele unter südlicher Sonne angesteuert und beenden somit ihre Nordeuropa-Kreuzfahrten in diesem Jahr.

In Kürze werden weitere Reedereien ihre Kreuzfahrtschiffe auf den Kurs rund um Westeuropa schicken. Schon am morgigen Samstag (17.08.2013) wird die Ocean Majesty von Hansa Touristik von Hamburg aus zunächst in Richtung Porthmouth in England ablegen und dann weiter über Frankreich, Spanien und Portugal den italienischen Hafen Genua ansteuern. Auf dem Programm stehen dann, wie bei der Mehrzahl von Reedereien, diverse Mittelmeer-Kreuzfahrten zu unterschiedlichen Zielen.

MS Hamburg

Foto: MS Hamburg im Nord-Ostsee-Kanal im Rahmen einer Nordeuropa-Kreuzfahrt

Auch Plantours Kreuzfahrten wird bereits am 08. September 2013 ihre MS Hamburg von Hamburg aus ebenfalls über das englische Porthmouth in Richtung Süden verlegen. Die Routen der MS Hamburg stechen aus den üblichen Kreuzfahrtrouten rund um Westeuropa etwas hervor, da mehr Häfen angelaufen werden als bei den meisten anderen Reedereien. So läuft das familiäre, 144 m lange und im Jahr 2012 in Hamburg getaufte Kreuzfahrtschiff mit maximal 400 Gästen auch die Häfen von St. Peter Port/ Guernsey, Belle Ile/ Frankreich, Bayonne (Biarritz)/ Frankreich, Leixoes (Porto)/Portugal, Lissabon/ Portugal, Ibiza, Menorca, Sorrent, Lipari und Naxos/ Italien an bevor die Reise dann in Piräus endet. Insgesamt dauert diese Kreuzfahrt immerhin 25 Tage, ist aber in zwei Routen zu je 12 bzw. 13 Tagen unterteilt. Plantours Kreuzfahrten zeigt einmal mehr, dass selbst Dauerrennstrecken noch interessantes Potential bieten. Die Kreuzfahrtrouten bzw. die angelaufenen Häfen haben allerdings auch schon zu Zeiten der MS Vistamar vollkommen überzeugt.

Die FTI Berlin von FTI Cruises  befindet sich im Moment noch auf einer letzten Norwegen-Kreuzfahrt die am 20. August in Bremerhaven endet. Kurz darauf steuert das 140 m lange und 9.570 BRZ große Kreuzfahrtschiff die Sonnenküsten von Nizza, Korsika, Marokko und Tunesien an.  

Etwas später folgt die MS Delphin von Passat Kreuzfahrten, die am 20. September 2013 von Bremerhaven aus ablegen und die Reisegäste der Kreuzfahrt rund um Westeuropa bis nach Citivavecchia vor den Toren Roms bringen wird.

MS Delphin Hamburg 04.05.2013

Foto: MS Delphin im Frühjahr 2013 auf der Elbe

Die MS Artania von Phoenix Reisen verlässt Nordeuropa ebenfalls im September. Am 15.09.2013 beginnt die rund um Westeuropa Kreuzfahrt und dauert insgesamt 18 Tage. Auch diese Route besticht durch interessante Destinationen wie Torquay/ England, Lorient/ Frankreich, Ferrol/ Spanien, Lissabon/ Portugal, Korfu, Kotor oder Dubrovnik. Die Kreuzfahrt endet dann in Venedig.

MS Amadea wird am 20. September von Bremerhaven aus zwar auch einen südlichen Kurs wählen, allerdings in 72 Tagen Rund um Afrika kreuzen. Dabei werden 36 Häfen in 22 Ländern und 11 Inseln angelaufen. Am 01.12. endet die Reise in Monte Carlo.

Die MS Albatros bleibt noch bis zum 04. Oktober und steuert dann ab Bremerhaven zunächst die Azoren und Madeira an, bevor es durch die Straße von Gibraltar bis nach Genua geht. Damit ist die Albatros auch das letzte Schiff von Phoenix Reisen, welches sich aus Nordeuropa verabschieden wird. Außerdem ist die MS Albatros das letzte deutschsprachige Schiff in dieser Kreuzfahrt-Saison, das Bremerhaven verlassen wird. Im Dezember legt dann noch die Boudicca der britischen Fred. Olsen Cruises mehrfach in Bremerhaven an.  

Die Boudicca der Fred. Olsen Cruise Line beendet am 31.12.2013 auch die Kreuzfahrtsaison im Hafen Hamburg. Allerdings wird es dort eigentlich kein Saisonende geben, denn schon am 11. Januar 2014 beginnt mit dem Anlauf der Queen Elizabeth der Cunard Line die Kreuzfahrtsaison 2014, wenngleich der Februar auch ein Monat ohne Kreuzfahrtschiffe in Hamburg sein wird, bevor AIDA Cruises die AIDAsol ab dem 08. März 2014 an der Elbe stationieren wird.

Queen Elizabeth auslaufend Hamburg am 17. Juli 2013

Foto: Queen Elizabeth auf der Elbe auslaufend Hamburg im Sommer 2013

Ähnlich schaut es am Cruiseport Warnemünde aus. Saisonende ist am 28. Dezember mit dem letzten Anlauf der MS Boudicca und Saisonbeginn ist am 05. Mai 2014 mit der AIDAbella.

Im Hafen von Kiel wird die AIDAcara am 02. Oktober das letzte Kreuzfahrtschiff  der offiziellen Kreuzfahrtsaison sein, bevor auch hier ein Schiff von Fred. Olsen Cruise Line, die Black Watch, am 04. Dezember den Jahresabschluss einleiten wird.

Natürlich gibt es neben den hier aufgeführten Kreuzfahrtschiffen und Reedereien eine große Anzahl weiterer, internationaler Reedereien mit hervorragenden Kreuzfahrtschiffen und Routen Rund um Westeuropa bzw. über den Atlantik in Richtung USA, die wir hier aber unmöglich alle aufzählen können.

Nicht alle Schiffe beenden ihre Nordeuropa Saison übrigens mit der Fahrt rund um Westeuropa. Die Norwegian Star zum Beispiel wird am 01. Oktober zu einer 12-Nächte Transatlantik-Kreuzfahrt von Kopenhagen aus in Richtung Miami ablegen. Auch die AIDAcara weicht im Routing von den meisten anderen Anbietern ab. Am 20.10. heißt es „Leinen los“ von Hamburg in 56 Tagen nach Buenos Aires in Argentinien.

Erste Vorschau für die Kreuzfahrtsaison 2014

Eines der Highlights der Kreuzfahrtsaison 2014 dürfte in Hamburg neben dem Hafengeburtstag vom 09.-12. Mai 2014 der erste Besuch der Mein Schiff 3 im Rahmen einer Schiffsvorstellung und der beginnenden Jungfernfahrt sein. In der Saison 2014 wird die komplette Flotte von TUI Cruises, die Mein Schiff 1, Mein Schiff 2 und Mein Schiff 3 in Hamburg festmachen, allerdings an unterschiedlichen Terminen.

Der Hamburger Hafengeburtstag entpuppt sich seit einiger Zeit als heimlicher Höhepunkt von gemeinsamen Anläufen von Kreuzfahrtschiffen in Hamburg. Für die drei Tage des 825. Hamburger Hafengeburtstags 2014 haben sich folgende Kreuzfahrtschiffe angekündigt: AIDAluna (AIDA Cruises), MS Delphin (Passat Kreuzfahrten), MSC Magnifica (MSC Kreuzfahrten), AIDAstella (AIDA Cruises), AIDAsol (AIDA Cruises), Albatros (Phoenix Reisen), Artania (Phoenix Reisen), Deutschland (Reederei Peter Deilmann), MS Hamburg (Plantours Kreuzfahrten), Mein Schiff 1 (TUI Cruises) und die Queen Elizabeth (Cunard). Interessantester Kreuzfahrtgast zum Hafengeburtstag  ist die elegante L´Austral der französischen Reederei Compagnie Du Ponant!

Vom 01.08.-03.08. 2014 wird es eine Neuauflage der Hamburg Cruise Days geben. Erwartet werden dann die MS Delphin von Passat Kreuzfahrten, die MS Europa von Hapag Lloyd Kreuzfahrten, die Hamburg von Plantours Kreuzfahrten, die AIDAstella von AIDA Cruises, die Deutschland der Reederei Peter Deilmann, die MSC Magnifica von MSC Kreuzfahrten, die AIDAluna von AIDA Cruises und die Astor von TransOcean Kreuzfahrten.

Die bei den Hamburgern äußerst beliebte Queen Mary 2  wird 9 Mal zu Gast sein. Erstmals wird Royal Caribbean International deutliche Präsenz in Hamburg zeigen und die Legend of the Seas zwischen August und September 5 Mal nach Hamburg schicken. Zu den Dauergästen gehören die MSC Magnifica (24 Anläufe) wie auch die AIDAluna (19 Anläufe) und die AIDAsol (34 Anläufe).    

Costa Kreuzfahrten wird die Costa Mediterranea an die Elbe schicken, die zwischen dem 11. Juni 2014 und dem 06. September zu insgesamt 10 Kreuzfahrten in See sticht.

Bisher sind für Hamburg 189 Schiffsanläufe für die Kreuzfahrtsaison 2014 gemeldet, 7 mehr als in diesem Jahr!

Für Bremerhaven haben sich für die Saison 2014 bislang keine regulären Highlights angekündigt. Sicherlich wird der Neubau von Norwegian Cruise Line, die Norwegian Getaway wieder zur Endausrüstung am Columbus Cruise Center liegen. Die Marina von Oceania Cruises dürfte vermutlich einer der Höhepunkte am Columbus Cruise Center sein. Sie wird am 10. Juni 2014 erstmals an der Weser festmachen.

In Warnemünde dürfte der mehrfache Anlauf der neuen Royal Princess von Princess Cruises zu den interessantesten Besuchen gehören. Ansonsten sind bislang eher unspektakuläre Namen in den Hafenlisten zu sehen. Mehrfach angelaufen wird Warnemünde von folgenden Schiffen: Costa Fortuna (Costa Kreuzfahrten), Crystal Symphony (Crystal Cruises), Eurodam (Holland America Line), MSC Poesia (MSC Kreuzfahrten), Marina (Oceania Cruises), AIDAmar (AIDA Cruises), Celebrity Constellation (Celebrity Cruises), AIDAbella (AIDA Cruises), Celebrity Eclipse (Celebrity Cruises) und Norwegian Star (Norwegian Cruise Line). Natürlich wird es für Shipspotter in Warnemünde wieder einige Erstanläufe geben, die interessant sein werden. Dazu zählen die Besuche der Explorer, Seabourn Legend und Azamara Journey.

FRAM am 12.05.2013 im Nord-Ostsee-Kanal

Foto: MS Fram im Nord-Ostsee-Kanal im Frühjahr 2013

Was den Nord-Ostsee-Kanal betrifft wird eines der Highlights sicherlich die Durchfahrt der Saga Sapphire von Saga Holidays werden. Alle anderen Termine bleiben vorerst mal abzuwarten, denn manche Reederei ist nicht begeistert von den erneuten Problemen am Nord-Ostsee-Kanal. Bereits im Frühjahr kam es durch defekte Schleusen in Brunsbüttel zu erheblichen Problemen in der Routenplanung. Das ganze Jahr über funktionierte dann in Brunsbüttel lediglich eine der beiden großen Schleusen, was Dauerverspätungen aller Schiffe (nicht nur Passagierschiffe) zur Folge hatte. Nun sind die Reedereien durch Streiks erneut gezwungen ihre Routen zu ändern und den Nord-Ostsee-Kanal zu umfahren. Dieses Gesamtpaket an ständigen Problemen die erhebliche Kosten verursachen, hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack und zwingt die Reedereien zum reagieren.

MS Europa 2 Taufe

Foto: auch die MS Europa 2 wird in 2014 durch den Nord-Ostsee-Kanal fahren

Weitere Nord-Ostsee-Kanal Passagen sind gemeldet von der MS Europa, der MS Bremen sowie auch von der MS Europa 2 (alle Hapag Lloyd Kreuzfahrten). Seabourn Cruise Line schickt zu Beginn und am Ende der Sommersaison die Seabourn Legend sowie die  Seabourn Quest. Ein seltener Gast ist in jedem Fall die L´Austral der französischen Compagnie Du Ponant.

  • Alle Informationen zu den Nordeuropa-Kreuzfahrten 2014 erhalten Sie vom Team Kreuzfahrten-mehr.de unter Telefon: 04893-4288535 oder Mail: kontakt@kreuzfahrten-mehr.de