Mein Schiff 3 Kanaren mit Lanzarote 19.-26.01.2020

Antworten
AntjeG
Beiträge: 224
Registriert: 16 Nov 2017, 13:39

Mein Schiff 3 Kanaren mit Lanzarote 19.-26.01.2020

Beitrag von AntjeG » 27 Jan 2020, 21:29

Wir sind zurück von einer super entspannenden, tollen Kanaren-Kreuzfahrt. Ja, wer meine Berichte kennt, liest hier fast immer dasselbe über unsere Januar-Auszeit in der Sonne. Deshalb fasse ich mich kurz:

Nachdem ich ja letztes Jahr an der MS 1 einiges zu kritisieren hatte (wenn auch auf hohem Niveau), waren wir mit der MS 3 rundum glücklich. Tolles Schiff, leckeres Essen, super Service - und es fühlte sich nirgends voll oder überlaufen an (im Gegensatz zur größeren MS 1). Im Theater und Klanghaus war das Programm zwar etwas ausgedünnt, das hat uns aber nicht gestört. Die meisten Shows/Lesungen kannten wir sowieso. Erschrocken war ich aber über die Ankündigung im Bordmagazin, dass TUI Cruises nach einer Neubaupause bei Fincantieri für 2023 Neubauten geordert hat, die deutlich größer werden sollen als die MS 1+2. Wir hoffen mal, dass die Kanaren weiter von der MS 3-6 oder notfalls MS 1+2 gefahren werden. Wir mögen diese Dickschiffe leider nicht so.

In Agadir sind wir an Bord geblieben, so dass ich hier nur für Lanzarote, Teneriffa und La Gomera Tipps geben kann.
Auf Lanzarote und Teneriffa hatten wir wie immer Mietwagen bei Cicar vorbestellt, was problemlos geklappt hat. Auf dem Rückweg von Agadir waren wir schon am Abend des 2. Seetags in Arrecife. Eigentlich schließt das Cicar-Büro am Hafen um 19 Uhr, wir haben aber erst 19 Uhr angelegt. Ich habe ganz frech das Auto für 19 Uhr bestellt. Siehe da: Das Büro war noch geöffnet. Wenn ein Schiff anlegt, dann werden die Öffnungszeiten verlängert, wenn jemand von dem betreffenden Schiff ein Auto bestellt hat.
Wir waren diesmal in der Casa Manrique in Haria, dem letzten Wohnort von Cesar Manrique. Das Haus ist heute ein Museum. Eintritt kostet 10 € incl. Infomaterial auf Deutsch.

Bild

Weiter ging es in die ehemalige Inselhauptstadt Teguise. Das historische Stadtzentrum ist Fußgängerzone und recht hübsch. Kostenfreie Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe ausgeschildert.

Bild

Auf dem Rückweg haben wir einen kleinen Umweg nach Playa Blanca gemacht für einen kleinen Spaziergang an der Marina Rubicon:

Bild

Von hier kann man mit einem Wassertaxi zu den Papagayo Stränden fahren. Das haben wir auch schon mal gemacht (letztes oder vorletztes Jahr, meine ich).

Auf Teneriffa machen wir eigentlich immer das Gleiche: mit dem Mietwagen nach Puerto de la Cruz. Dort bummeln wir gerne auf der Promenade. Diesmal bis zu der kleinen Kirche am Ende, die auch zu besichtigen ist.

Bild

Puerto de la Cruz hat auch einen botanischen Garten (den haben wir uns für "ein anderes Mal" aufgehoben) und den bekannten Tierpark Loro Parque (da waren wir schon mal vor einigen Jahren und fanden den sehr schön). Unser Standardprogramm ist ein mehrstündiger Besuch im von Cesar Manrique gestalteten Meerwasserschwimmbad Lago Martianez.

Bild

Eintritt kostet 5,50 €. Den Mietwagen parken wir immer im Parkhaus des Einkaufszentrums Martianez in der Nähe. Wenn man mit dem Auto von Santa Cruz aus nach Puerto de la Cruz reinkommt, sind alle angesprochenen Sehenswürdigkeiten (also Loro Parque, Botanischer Garten und Martianez) ausgeschildert.

Auf La Gomera haben wir diesmal keinen Ausflug gemacht. Wir sind am Vormittag durch die Stadt San Sebastian gebummelt

Bild

Bild

und waren nachmittags am Stadtstrand Playa de la Cueva. Der ist leider nicht so einladend, wie wir gehofft hatten. Sehr steinig und hohe Brandung. Wir haben beschlossen, beim nächsten Mal wieder einen Ausflug ins Hinterland zu machen.

Tja, und schon war die Woche wieder um. Nächstes Jahr im Januar werden wir erneut mit der MS 3 um die Kanaren fahren, dann aber eine andere Route:
Teneriffa - Seetag - Madeira mit Übernacht-Aufenthalt - La Gomera - La Palma - Gran Canaria - Teneriffa
Wir freuen uns jetzt schon darauf.
Antje

Babs
Beiträge: 258
Registriert: 16 Nov 2017, 21:10

Re: Mein Schiff 3 Kanaren mit Lanzarote 19.-26.01.2020

Beitrag von Babs » 28 Jan 2020, 08:57

Hallo Antje,

schön, dass es euch gefallen hat. Ja, Kanaren kann man immer wieder machen.

Leider entwickelt sich Tui Cruises gerade in eine Richtung, die auch uns überhaupt nicht gefällt.
Und obwohl die Schiffe immer größer werden, habe ich den Eindruck, dass das nicht für den Platz für den Normalbürger gilt, da ja die Suitenbereiche immer größer werden. Vielleicht kommt daher das Gefühl, dass zwar das Schiff größer aber der Platz nicht mehr geworden ist.

Ob es für die Suitenbewohner besser ist, bin ich mir aber auch nicht sicher, denn wenn die Suiten so inflationär mehr werden, wo bleibt dann das Besondere?

Wie auch immer "Mein Schiff" ist nicht mehr unser Schiff. Schade eigentlich.

Aber zum Trost: Auch andere Reedereien umkreisen die Kanaren. :lol:
LG Babs 8-)

Roter Specht
Beiträge: 106
Registriert: 16 Nov 2017, 14:54

Re: Mein Schiff 3 Kanaren mit Lanzarote 19.-26.01.2020

Beitrag von Roter Specht » 28 Jan 2020, 10:20

Hallo Antje,

herzlichen Dank für Deinen Reisebericht. Wenn ich mir unser norddeutsches Schmuddelwetter so anschaue, könnte ich auch gut mal wieder Kanaren haben (muss auch gar nicht unbedingt per Schiff sein - da legt mein Mann ja gleich wieder sein Veto ein - sondern gerne auch als Landurlaub).

Wart Ihr mit Eurer Kabine zufrieden und war der Seegang auszuhalten?

Viele Grüße
Stefanie
bisher: 3 x AIDA, 1 x Costa, 1 x MSC, 3 x Phoenix Reisen, 1 x RCCL, 1 x Celebrity, 7 x A-ROSA Flusskreuzfahrten

Antworten

Zurück zu „Reiseberichte aller Art“