VistaStar von 1A Vista

Deutzi07
Beiträge: 250
Registriert: 07 Nov 2017, 13:41

VistaStar von 1A Vista

Beitrag von Deutzi07 » 10 Jan 2019, 17:17

Moin,

wir waren auf der VistaStar von 1aVista Reisen. Kurz gesagt, ein schönes Schiff, ,mit großem Pool und AI. :-)
Hier etwas ausführlicher....


https://www.kreuzfahrten-mehr.de/kreuzf ... eiche.html

LG
Deutzi
Deutzi07
Mädchen für alles bei Kreuzfahrten & Mehr

eklisaxab
Beiträge: 23
Registriert: 16 Nov 2017, 17:48

Re: VistaStar von 1A Vista

Beitrag von eklisaxab » 10 Jan 2019, 19:54

Danke für die Vorstellung! Ich finde das Schiff richtig schick. Flusskreuzfahrten hatte ich bisher gar nicht auf dem Schirm, sondern eher mit älterem Semester verbunden. ;)
Aber für eine kurze Entspannung zwischendurch mit kurzer Anreise scheint mir das zumindest nach den Bildern auch eine Option.
LG Silke

Benutzeravatar
Tale
Beiträge: 72
Registriert: 16 Nov 2017, 16:49

Re: VistaStar von 1A Vista

Beitrag von Tale » 18 Mär 2019, 09:36

Wir gehen Mittwoch an Bord und ich bin mega gespannt auf Abwechslung nach vielen A-rosa Jahren :D

Deutzi07
Beiträge: 250
Registriert: 07 Nov 2017, 13:41

Re: VistaStar von 1A Vista

Beitrag von Deutzi07 » 18 Mär 2019, 12:04

VIEL SPASS! wir erwarten einen Bericht. :-)
Deutzi07
Mädchen für alles bei Kreuzfahrten & Mehr

Babs
Beiträge: 230
Registriert: 16 Nov 2017, 21:10

Re: VistaStar von 1A Vista

Beitrag von Babs » 18 Mär 2019, 18:53

Das Schiff sieht echt einladend aus. Könnte mich schon reizen.
LG Babs 8-)

Benutzeravatar
Tale
Beiträge: 72
Registriert: 16 Nov 2017, 16:49

Re: VistaStar von 1A Vista

Beitrag von Tale » 20 Mär 2019, 15:08

Wir sind angekommen an Bord und der erste Eindruck ist echt WOW :o :)

Benutzeravatar
Tale
Beiträge: 72
Registriert: 16 Nov 2017, 16:49

Re: VistaStar von 1A Vista

Beitrag von Tale » 01 Apr 2019, 11:37

So, ein paar Dinge mag ich mal schreiben zu unserer Kurzreise auf der Vista Star, zumindest mal anfangen. Sind nur Handybilder, hatte zwar meine DSLR auch mit, aber das sind dann immer so große Dateien.
Das Schiff lag in Deutz, wir sind dann mittags vom Bahnhof entspannt dorthin geschlendert und haben die Koffer ab 13 Uhr auch schon abgeben können.

Bild

Check-In war ab 14.30 Uhr und ging ruckzuck. Nur Ausweise und Schiffsvoucher abgeben, Tischnummer erhalten und schon wurde man auf die Kabine begleitet, wo die Koffer warteten und der Fernseher mit Tagesprogramm und Menü lief.

Bild

Bild

Bild

Bild

Das ganze Schiff, und auch unsere Kabine, haben uns echt begeistert. Tolle, freundliche Farben, und das quer eingebaute Bad mit Schiebetür gefiel mir super und ich vermute, dass daher auch die Kabine so ausnehmend großzügig wirkte.
Viel Schrank- und Ablageplatz, die Nespressomaschine mit vier Kapseln inklusive und eine überwiegend inkludierte Minibar (Sekt und Spirituosen kostenpflichtig) waren nette Details.
Und so eine geniale Kissenauswahl! Das längliche Kissen passte bei meiner Körper“Größe“ wunderbar als Seitenschläferkissen.

Bild

Der Pool am Heck (innen, Dach lässt sich öffnen) war ein echtes Highlight für uns und wir haben ihn viel genutzt. Eine Infrarot-Sauna gibt es im Poolbereich auch.

Bild

Bild

Bild

Bademäntel und Schlappen gab es nicht in der Kabine, wir haben aber an der Rezeption danach gefragt und hatten fünf Minuten später alles auf dem Bett liegen.
Überhaupt waren alle Mitarbeiter sehr versiert und freundlich, der Service im Restaurant klappte reibunglos und in der Bar wurde man ebenfalls zügig und nett bedient. Offene Hausweine, Bier, Softdrinks, Säfte und Wasser waren von 8-24 Uhr inkludiert.
Das Essen war ok, es schmeckte meist gut und war nett angerichtet. Es gab aber keine großartigen Besonderheiten, sondern vielmehr ausgerechnet am letzten Abend eine kleine Enttäuschung, nämlich Spargel aus dem Glas - da sahen sich Hotelmanager und Chefkoch doch einigen Diskussionen ausgesetzt.
Auch das Frühstück war ordentlich und nett angerichtet, viel mehr aber auch nicht. Das haben wir eigentlich bislang immer und überall anders erlebt, auf Schiffen wie auch in Hotels.

Bild

Bild

Mit unserem festen Platz im Restaurant hatten wir großes Glück, zum einen hatten wir einen Tisch am Fenster, zum anderen so wunderbare, liebe Tischnachbarn, zwei etwa siebzigjährige Freundinnen aus Berlin und ein ähnlich altes Ehepaar aus Thüringen. Wir haben so viel Spaß zusammen gehabt, dass wir auch alle Abende gemeinsam in der Lounge verbracht haben.
Dort hat Bordmusiker Willi ab 20 Uhr Live-Musik gespielt, und das wirklich gut und vielseitig. Wir haben so viel getanzt wie lange nicht mehr. Auch die überwiegend deutlich älteren Mitreisenden waren sehr tanzfreudig. In Amsterdam lag die Vista Classica neben uns, von dort kamen dann auch noch Gäste rüber und haben mit Stimmung gemacht, bei denen war wohl tote Hose :lol:


Ziele der Reise waren Amsterdam, Lelystad und Enkhuizen - übers Markermeer und Ijsselmeer, das hatte echt was von Hochsee :)

Bild

Bild

Bild

und Nijmegen. In Amsterdam haben wir das Mittagessen sausen lassen. Es gab nur Frühstück als Buffet, sowohl Mittag- als auch Abendessen wurde immer am Platz serviert. Das ist auf Dauer nicht so unseres. Mittags anderthalb und abends zwei Stunden beim Essen sitzen, da ist uns irgendwie die Zeit auf so einer kurzen Reise mit wirklich netten Destinationen zu schade....

soviel erstmal zu meinen Eindrücke ;)

nickel
Beiträge: 116
Registriert: 16 Nov 2017, 11:38

Re: VistaStar von 1A Vista

Beitrag von nickel » 02 Apr 2019, 06:08

Vielen Dank, für deinen Bericht, die Bilder vom Schiff sehen wirklich super aus, das hätte mir auch gefallen.
LG
Nicole Bild

Roter Specht
Beiträge: 91
Registriert: 16 Nov 2017, 14:54

Re: VistaStar von 1A Vista

Beitrag von Roter Specht » 02 Apr 2019, 08:57

Hallo Tale,

auch von mir herzlichen Dank für Deine Eindrücke von der VistaStar. Das Schiff sieht toll aus, die Kabine finde ich sehr ansprechend.

Zum Essen in Bedienung teile ich Deine Einschätzung, auch wir würden bei relativ kurzen Liegezeiten in interessanten Häfen eher das Mittagessen ausfallen lassen, als 1,5 Stunden mit einem Mittagessen im Bedienrestaurant verbringen. Besonders schade ist der hohe Zeitaufwand, wenn das Essen dann "nur" in Ordnung und nicht herausragend toll ist.

Gab es eigentlich nachmittags Kaffee/Tee und Kuchen? Wie waren die Frühstückszeiten? Ich würde auch für uns nicht ausschließen, dass wir in absehbarer Zeit mal eine andere Flussreederei als A-ROSA ausprobieren, allerdings habe ich in Reiseberichten über Flussreisen mit Phoenix gelesen, dass es dort wohl nur Frühstück bis 9 Uhr gibt, das wäre für uns Langschläfer ein absolutes No-go. :D Wie wird das bei 1A Vista gehandhabt?

Viele Grüße
Stefanie
bisher: 3 x AIDA, 1 x Costa, 1 x MSC, 2 x Phoenix Reisen, 1 x RCCL, 1 x Celebrity, 6 x A-ROSA Flusskreuzfahrten
nächste Kreuzfahrten: Amadea, Norwegen 15. - 28.07.2019; A-ROSA Brava, Rhein Süd, 04. - 09.08.2019

Benutzeravatar
Tale
Beiträge: 72
Registriert: 16 Nov 2017, 16:49

Re: VistaStar von 1A Vista

Beitrag von Tale » 02 Apr 2019, 12:35

Hallo Stefanie,

Frühstück gab es immer von 7:30 bis 9:30, Mittag um 12:30, Abendessen um 19 Uhr.
Und ja, es gab Kaffee und Kuchen am Nachmittag, von 16:00 bis 16:30. Und zwar eine schöne und große Auswahl (immer auch zwei Torten, nicht nur Kuchen) und vor allem wirklich die ganze Zeit. Auf den letzten A-rosa Reisen ist mir krass aufgefallen, dass es 10 min nach Beginn der Kaffeezeit oft nichts mehr gab und auch nichts nachgelegt wurde. Das war hier ganz anders.
Um 22 Uhr gab es noch einen Late-Night-Snack in der Lounge. Das war nett, vor allem weil man beim Tanzen echt wieder ein bisschen Appetit bekommen hat, das war aber wirklich nur ein ganz kleiner Snack, z.B. Chicken Nuggets mit Mayonnaise oder Pflaumen im Blätterteig.

Was ich noch sehr positiv fand im Vergleich zu A-rosa, insbesondere zu den Schiffen mit der Lounge nach vorn raus, die ich kenne (Flora, Silva, Stella): die Lounge war riesig und bot wirklich jederzeit für jeden Gast genug Platz! Und sie war einladender gestaltet (ähnlich anderen neueren Schiffen wie Asara und Alena von Phoenix), also teils mit sehr gemütlichen Sofas, teils mit Sesseln und teils mit Bänken (auch sehr bequem mit gepolsterter Rückenlehne). Die Bar ist auf der Vista Star in der Mitte der Lounge, sieht sehr gut aus und scheint dazu zu führen, dass man die Gäste im Auge behält und registriert, wenn die was zu trinken haben möchten :)
Ach und was ich auch toll finde, ist, wenn man draußen am Bug sitzen kann, also vor der Lounge, von dort kam man dann auch über eine Treppe aufs Sonnendeck.

Negativ aufgefallen ist mir, dass die Kabinen irgendwie sehr hellhörig waren, das habe ich bislang so nicht erlebt, weder auf Hochseeschiffen noch bei A-rosa.

Sehr cool fanden wir die Eisparade am letzten Abend zum Dessert (mit Vorstellung der ganzen Crew), so richtig wie beim Traumschiff :lol: sogar mit derselben Musik dazu, nur leider ohne Wunderkerzen.

Antworten

Zurück zu „Flusskreuzfahrten aller Art“