Stockholm

Antworten
AntjeG
Beiträge: 176
Registriert: 16 Nov 2017, 13:39

Stockholm

Beitrag von AntjeG » 30 Sep 2018, 21:30

Die Ein- und Ausfahrt durch die Schären nicht verpassen! Sie dauert je ungefähr 4 Stunden. Wer nicht die ganze Zeit schauen mag, sollte zumindest die letzten bzw. ersten 1,5 Stunden genießen.
Vom stadtnahen Stadsgarden-Terminal ist man in einer knappen Stunde zu Fuß an der Oper bzw. am Gustav-Adolf-Platz. Der Weg führt normalerweise immer am Wasser lang. Aktuell wird aber rund um die Schleuse Slussen der Verkehrsknotenpunkt neu gestaltet, und man läuft ein gutes Stück an Bauzäunen entlang bzw. durch Baustellen-Unterführungen. Das ist nicht ganz so schön. Die Baustelle wird wohl noch eine ganze Weile bleiben, weil das Projekt groß und umstritten ist.
Sowohl die HoHo-Busse von City Sightseeing als auch die HoHo-Boote von Strömma (die man auch als Kombiticket über City-Sightseeing oder Strömma buchen kann) halten in ca. 300 m Entfernung vom Terminal Stadsgarden (beim Anleger der Viking-Fähren, um genau zu sein).
Wer ins Abba-Museum möchte, sollte ein zeitgebundenes Ticket voraus buchen. Da standen bei meiner Reise die Leute Schlange bis auf die Straße raus, es gibt aber für vorausgebuchte Tickets einen extra Eingang (da war es leer).
Sehr beeindruckend ist das Stadshuset, das Stockholmer Rathaus. Hier findet auch jährlich in der großen Halle das Nobelpreis-Bankett statt. Das Stadshuset kann nur im Rahmen von Führungen (ca. 45 min Dauer) besichtigt werden. Die kann man nicht voraus buchen, nur vor Ort (auf Englisch alle halbe Stunde, auf Schwedisch deutlich seltener. Wer deutsch braucht, sollte einen deutschsprachigen Ausflug incl. Stadshuset bei seiner Reederei buchen, anders geht es nicht). Für eine englische Führung habe ich 110 SEK bezahlt.
Natürlich darf ein Bummel durch die Altstadt Gamla Stan nicht fehlen.
Antje

Antworten

Zurück zu „Nordeuropa“