NCL Breakaway - die Sorge dass das Schiff zu groß ist

Antworten
Melanie
Beiträge: 40
Registriert: 07 Nov 2017, 14:50

NCL Breakaway - die Sorge dass das Schiff zu groß ist

Beitrag von Melanie » 30 Mai 2018, 17:44

Hi zusammen
Wir sind zurück von der Breakaway..

wir mögen ja eigentlich die kleinen Schiffe viel viel lieber, aber die Breakaway hat jetzt nunmal unsere favorisierte Baltic-Cruise gemacht und somit sollten die großen doch nochmal eine Chance bekommen.

Die Epic im Mittelmeer war damals mit Tim super, aber allein hätten wir sie nicht wieder gebucht.

Die Forenkurzreise war wuselig, hektisch und na ja... ein großes Schiff hat halt auch viele viele Gäste an Bord.

nun also zur Breakaway:

Es war eine richtig richtig tolle Kreuzfahrt.

Die Häfen und das perfekte Wetter waren natürlich kaum zu toppen, aber auch die Crew und das Schiff selbst waren toll.

Klar, an Seetagen sollte man die überfüllten öffentlichen Bereiche meiden, eine Transatlantik wäre für uns persönlcih da nichts. Wir brauchen die vielen Angebote nicht. Ob Eisbar, Hochseilgarten, Kletterwand usw usf.. für viele toll, für uns unnötig. Wir wollen Schiff fahren und das Meer genießen.

Somit war natürlich einer unserer Lieblingsplätze (wenn der Balkon im Schatten lag^^) die Waterfront. Richtig toll, egal ob zum Relaxen und Lesen, ob zum Gesellschaftsspiele spielen, für nen Cocktail zwischendurch oder auch zum Abendessen im Cagneys... wir haben es dort sehr genossen.

Es war eine kleine Entschädigung zum fehlenden Außenbereich des Garden Cafes - diesen lieben wir auf der Jade ja sehr fürs Frühstück oder den Kaffee am Nachmittag.

okay, Elements hab ich tatsächlich vermisst ;-) auch wenn ich es schon so oft gesehen habe. Aber eine Location muss ganz dringend mit auf die Jade... das neue Syd Normans Pour House!!!! Richtig richtig toll und - auch wenn ich Jazz auch sehr mag - ein perfekter Austausch was unseren Geschmack betrifft. Shanti Lleone ist das Highlight gewesen !! fast jeden Abend haben sie dort gespielt und es war genial

Ansonsten kann ich Burn the Floor empfehlen, allerdings ist es wohl noch mehr etwas für "Tänzer" - für mich waren die langsamen Lieder etwas einschläfernd... wer aber selbst tanzt, wird die Qualität der Tänzer vermutlich sofort erkennen und auch von den langsameren Liedern begeistert sein.

Rock of Ages... geniale Musik, die Story etwas ungewöhnlich. Schade, dass es sowohl für Kinder nicht geeignet ist und auch das ältere Publikum eher etwas pikiert gewirkt hat ;-)
uns hats gefallen, allerding war es tlw schon etwas vulgär und anzüglich.

Tenors of Rock war super! Ohne viel Drumherum - Gesang im Vordergrund - richtig gute Sänger - alle auch aus dem Rock of Ages Ensemble.

Essen war richtig gut, sowohl in den MDRs als auch in den Zuzahlrestaurants. Immer heiß, genau richtiger Garpunkt (okay wir wissen inzwischen, dass wir medium rare bestellen, wenn wir medium wollen^^) - Die Kellner alle auf Zack.. das Weinglas wurde NIE leer, was bei "AI" ja nicht immer der Fall ist, man könnte ja sparen, wenn man nicht ständig nachschenkt ;-)

Ausflüge hatten wir alle auf eigene Faust gemacht, außer Tallinn... da haben wir unsere Landausflugsguthaben genutzt - war ein toller Ausflug und für 55€ absolut preislich okay.

Alle Detailinfos zu den einzelnen Tagen findet ihr dann in Kürze in meinem Blog

Derzeit ist es nur die "mobile Vorabversion" und KOpenhagen fehlt noch gänzlich.
wir sind seit heut Mittag wieder daheim. Ich ergänze und beschreibe nach und nach in Kürze

https://nclbreakawaybalticcruise.wordpr ... ogbeitrag/

Wer Fragen hat, immer her damit

LG
Melanie

P.S. hab Shanti Lleone sogar grad auf Spotify gefunden... sehr genial ;-) wenn auch als Solokünstlierin mit einem anderen Repertoire ;-)

shipfriend
Beiträge: 60
Registriert: 16 Nov 2017, 12:13

Re: NCL Breakaway - die Sorge dass das Schiff zu groß ist

Beitrag von shipfriend » 30 Mai 2018, 21:33

Hi Melanie,

Schön, dass ihr an Bord der Breakaway eine schöne Zeit hattet, scheint, als ob die sie im Namen der großen Schiffe ihre Chance "nicht verspielt" hat... ;-)

Die Waterfront fand ich auch einen der besten Plätze auf der nahezu baugleichen NCL Getaway, kann aber m. E. das Great Outdoors auf der Jade und ihren Schwestern nicht ersetzen, zumal auf den großen Schiffen die Waterfront in erster Linie aus Zuzahl-Einrichtungen besteht.
Und diese ganzen Attraktionen wie Klettergarten, Kletterwand, Wasserrutschen und diese ganzen Unterhaltungsangebote brauche ich auch nicht, im Gegenteil, bei mir ist weniger mehr. Am Spice H2O war es aber zumindest tagsüber sicherlich ruhig.

Schön, dass auch das inkludierte Essen gut war, egal in welchen Einrichtungen.

Habt ihr Stockholm jetzt direkt angelaufen? Falls nicht, ihr wolltet ja an Bord bleiben, meintet ihr.
Die Route schien euch ja sonst sehr gefallen zu haben, wir haben sie vor 5 Jahren auch sehr genossen.

Bin schon sehr auf den Blog gespannt.
Bekannte Reedereien:
1x HAL; 3x Princess; 3x Celebrity; 2x RCI; 3x Costa; 1x Color L.; 1x MSC; 2x Holiday K.; 1x Iberotel

Künftig: RCI Anthem - Kanada/NE 10/2018; Ventura (P&O) - Kanaren & Atlantik 2019

Favoriten: HAL; Princess

Melanie
Beiträge: 40
Registriert: 07 Nov 2017, 14:50

Re: NCL Breakaway - die Sorge dass das Schiff zu groß ist

Beitrag von Melanie » 31 Mai 2018, 06:45

Hi
Ja Max, es war wirklich toll

Waterfront haben wir komplett „inkludiert“ genossen.
Selbst das Cagneys war aufgrund „Platinum“ frei

Morgens gabs ja Buffet um Moderno (für alle)
Von dort kannst ds prima mit raus nehmen.
Aber ein Schiff mit offenem Heckbereich ist einfach schöner ;-)

Wir waren wie vorher angekündigt in Nynäshamn. Haben jedoch von NCL kostenfrei Tickets für „Stockholm on your own“ bekommen und haben das dann genutzt.

Findest du alles auch schon im Blog ;)

nickel
Beiträge: 99
Registriert: 16 Nov 2017, 11:38

Re: NCL Breakaway - die Sorge dass das Schiff zu groß ist

Beitrag von nickel » 31 Mai 2018, 12:15

Welchen Ausflug habt ihr denn in Tallinn unternommen, da ist man doch mit wenigen Schritten in der Stadt ?
LG
Nicole Bild

Melanie
Beiträge: 40
Registriert: 07 Nov 2017, 14:50

Re: NCL Breakaway - die Sorge dass das Schiff zu groß ist

Beitrag von Melanie » 31 Mai 2018, 16:58

Hi
Ja nötig gewesen wäre es nicht, aber wir hatten halt das Guthaben für die Ausflüge und da es der erste Hafen war, dachten wir, dass wir evt noch nette Mitreisende treffen.

Höhepunkte von Tallinn hieß das ganze und die Reiseleiterin war wirklich gut.

Evt kannst es im Blog anhand der Fotos nschvollzieheb.

Die genaue Beschreibung und die ausgetauschten Fotos kommen erst am Wochenende ;-)

AntjeG
Beiträge: 140
Registriert: 16 Nov 2017, 13:39

Re: NCL Breakaway - die Sorge dass das Schiff zu groß ist

Beitrag von AntjeG » 31 Mai 2018, 22:09

Vielen Dank für Deinen tollen Blog mit den schönen Fotos. Ich schwelge jetzt noch mehr in Vorfreude auf meine Ostsee-Tour im September mit AIDAaura. Leider nur 1 Tag St. Petersburg, aber dafür freue ich mich sehr auf Visby. Und wir sollen direkt in Stockholm liegen.
Antje

Melanie
Beiträge: 40
Registriert: 07 Nov 2017, 14:50

Re: NCL Breakaway - die Sorge dass das Schiff zu groß ist

Beitrag von Melanie » 01 Jun 2018, 16:25

AntjeG hat geschrieben:
31 Mai 2018, 22:09
Vielen Dank für Deinen tollen Blog mit den schönen Fotos. Ich schwelge jetzt noch mehr in Vorfreude auf meine Ostsee-Tour im September mit AIDAaura. Leider nur 1 Tag St. Petersburg, aber dafür freue ich mich sehr auf Visby. Und wir sollen direkt in Stockholm liegen.
die Fahrt durch die Schären nach Stockholm ist genial und auch Visby ist eine Entschädigung für nur 1 Tag Petersburg.

Mit der Aura werdet ihr ziemlich sicher direkt Stockholm anlaufen!

wenn du nur einen Tag Zeit hast für Petersburg:

Unbedingt Peterhof und die Hermitage versuchen unterzubekommen. Es sei denn es ist mega schlechtes Wetter angesagt :mrgreen: dann ist Peterhof sicher eher nicht so spannend ;-)

LG

AntjeG
Beiträge: 140
Registriert: 16 Nov 2017, 13:39

Re: NCL Breakaway - die Sorge dass das Schiff zu groß ist

Beitrag von AntjeG » 01 Jun 2018, 16:35

Wenn ich das lese, bin ich schon fast froh, nur einen Tag SPB zu haben :mrgreen:
Eremitage plus Peterhof würde mich (bzw. meine Füße) Schach matt setzen. Ich kann leider nicht so viel laufen. Ich hab´ jetzt über AIDA eine Kombi aus Stadtrundfahrt + Peterhof gebucht. "Nächstes Mal" (wann immer das dann ist) kann es mit der Eremitage weitergehen.

Ja, wir werden direkt in Stockholm liegen und ich freu mich wahnsinnig auf die Schären, aber wie gesagt auch auf Visby (Partnerstadt meiner Heimatstadt - ich war grade diese Woche bei uns im "Saal Visby" zu einem Vortrag :D )

Und ich freu mich auf die kleine Aura, denn für mich wäre die Breakaway definitiv zu groß. Allein schon wegen der weiten Wege. Das hab´ ich auf der Escape auf die harte Tour gelernt. Aber andererseits habe ich Waterfront auf der Escape-Tour zu schätzen gelernt und kann gut nachvollziehen, dass es Euch gefallen hat. Dass die Riesen nix für mich sind, ist ja eher mein persönliches Ding und liegt nicht unbedingt an den Schiffen selbst.
Antje

Antworten

Zurück zu „Norwegian Cruise Line“