Seite 1 von 2

Costa neRiviera wird AIDAmira

Verfasst: 25 Mai 2018, 16:10
von Deutzi07
Wir kommen gerade von der AIDAvita, wo heute die große Neuigkeit verkündet wurde, das AIDA ein neues Selection Schiff dazu bekommt und ab Winter 2019 auch Südafrika im Programm hat....

https://kreuzfahrten-mehr.de/kreuzfahrt ... amira.html

LG
Deutzi

Re: Costa neRiviera wird AIDAmira

Verfasst: 26 Mai 2018, 21:56
von Babs
Das klingt wirklich sehr verlockend!

Re: Costa neRiviera wird AIDAmira

Verfasst: 27 Mai 2018, 18:00
von Sturm-Annette
Südafrika als Reiseziel hat auch nicht jeder! Das klingt echt gut. Habe mal geschaut, was die Weihnachten-Silvester-Reise für uns kosten würde. Balkonkabine gibt es / gab es schon nimmer, aber die Juniorsuite war "nur" 700 Euro für uns teurer!
War aber schon eine Hausnummer, die da angezeigt wurde!

Re: Costa neRiviera wird AIDAmira

Verfasst: 28 Mai 2018, 07:41
von nickel
Wow, toll. :D :D :D ...das wusste ich noch gar nicht. Da wir Freunde und Familie in Kapstadt haben, haben wir schon oft mit SA geliebäugelt, mein Mann war schon ohne mich dort, ich glaube deshalb nicht das ich ihr dort auf ein Schiff bekomme...zu viel Wasser, zu wenig Land und Leute.

Die Liegezeiten bis 15.00h und 16.00h in zwei Häfen finde ich nicht gut, ich würde da auch lieber die Garden-Route mit dem Auto fahren und eine Safari mit einbauen (Addo oder so).....

Eine Weihnachtsreise nach SA , teuerste Reisezeit !
zu viert in einer Innen, incl Flug 10800,- €....ohne Flug 4500,-
zu viert Außen, incl Flug 11500,- €......ohne Flug 5100,-

halte ich für einen "normalen Preis"....leider

Re: Costa neRiviera wird AIDAmira

Verfasst: 28 Mai 2018, 11:42
von Struppel
Tolle Routen!

Re: Costa neRiviera wird AIDAmira

Verfasst: 28 Mai 2018, 20:55
von PiBi
Einerseits interessant, aber ganz ehrlich für Afrika und evtl. eine Safari oder eine Tour in die Wüste ist nun wirklich viel zu wenig Zeit. Da ist man echt nur im Bus.

Wir waren 2016 für 4 Wochen in Südafrika und haben nur einen kleinen Bruchteil gesehen, für Safaris braucht es einfach Zeit. Die Viecher kommen leider nicht auf Bestellung.

Kapstadt kennen wir leider nicht, hab nur gehört, wenn Nebel ist, ist nix mit Tafelberg, das soll oft sein.

Wir machen dort lieber Landurlaub, ähnlich wie ich nicht mit dem Schiff nach Australien fahren würde, zu viel Land für die kurze Zeit.

Ich finde es aber gut, dass neue Routen kommen und nicht das gefühlt 1.000'ste Schiff durchs Mittelmeer cruist.

Re: Costa neRiviera wird AIDAmira

Verfasst: 29 Mai 2018, 14:41
von Deutzi07
@PiBi ich denke das kreuzfahrten für viele eine "Schnupperreise" zu einzelnen Destinationen ist. Und es gibt auch noch immer die Angst in dem jeweiligen Land überfallen zu werden oder nicht klar zu kommen.
Ehrlich gesagt ging es mir in Asien so, ich war teilweise froh abends zu wissen was auf meinem Teller liegt.
z.B. Rio würde ich mich evtl. mit einer Gruppe von Bord trauen aber mit Mann und Kind dort Urlaub machen käme aktuell nicht in Frage.
Ich hatte bisher noch keine Gruppe die nicht in Rio überfallen wurde oder es mitbekommen hat.

Re: Costa neRiviera wird AIDAmira

Verfasst: 29 Mai 2018, 18:31
von nickel
@Deutzi, ja das stimmt bestimmt.

ideal sind diese KF für Menschen die kein Englisch sprechen, man geht immer davon aus, dass das selbstverständlich ist, ist es aber noch lange nicht.

Toll finde ich das die Weihnachtsreise so gut in die Ferien passt, wäre es die "mein Schiff" könnte ich glatt schwach werden

Re: Costa neRiviera wird AIDAmira

Verfasst: 29 Mai 2018, 18:49
von Sturm-Annette
nickel hat geschrieben:
29 Mai 2018, 18:31
@Deutzi, ja das stimmt bestimmt.

ideal sind diese KF für Menschen die kein Englisch sprechen, man geht immer davon aus, dass das selbstverständlich ist, ist es aber noch lange nicht.

Toll finde ich das die Weihnachtsreise so gut in die Ferien passt, wäre es die "mein Schiff" könnte ich glatt schwach werden
Ja Nicole, das mit dem Englisch ist genau das, warum ich auf ein Schiff will, mit Bordsprache Deutsch. Wir können zwar englisch, aber doch nicht so gut (nur Schulenglisch und das ist schon fast 30 Jahre her), als dass wir einen Urlaub oder sogar nur einen Ausflug verstehen könnten. Zum Beispiel war Sergei in St. Petersburg für uns perfekt.

Gruß aus der Pfalz
Annette

Re: Costa neRiviera wird AIDAmira

Verfasst: 29 Mai 2018, 21:53
von Nera
Eigentlich sind die Routen interessant, ich muss mich aber meinen Vorschreiberinnen anschliessen.

Wir waren vor ein paar Monaten in Südafrika und auf einer Game Drive Farm (Safarifarm). Dort machen wir jeweils von morgens um 6 bis ca. 9 Uhr eine Fahrt und dann wieder von 16 Uhr bis ca. 19 Uhr eine zweite Runde samt Sonnenuntergang. Dabei sahen wir jeden von den drei Tagen immer wieder neue Tiere und es war keinesfalls langweilig oder so, wir wären gerne noch länger dort geblieben.

An unserem Abreisetag kamen mittags um 11 Uhr Gruppen eines amerikanischen Schiffs welche bis 15 Uhr eine Safari hatten und danach wieder zurück zum Schiff mussten. In der Mittagssonne sind aber alle Tiere im Schatten, versteckt oder am Schlafen, sprich man sieht wenig bis gar nichts. Unser Ranger fand die KF-Leute würden eigentlich etwas total unnötiges machen, da keine Tiere zu sehen seien und es einfach zu warm sei für eine Safarirunde, nicht ohne Grund hätten ja die Farmgäste keine Fahrten mehr zwischen 9 und 16 Uhr.

Sicher ist eine KF toll für Leute die kein Englisch können und sich in einer Gruppe wohler fühlen, aber auch da finde ich Südafrika wie auch in Australien, eine KF wohl sinnvoll wenn man etwas von der Küste sehen will, aber das Land erlebt man dann nicht richtig.

Zum Thema Sicherheit:
Wir waren nun zwei Mal in Ländern in welchen ich, auf jeden Fall in den Gegenden in welchen wir waren, nicht gerne alleine unterwegs wäre, einmal in Kolumbien und einmal in Mexico. Da wurden wir beide Male bei Landausflügen von netten bis auf die Zähne bewaffneten Militärs begleitet oder bewacht. Das fand ich also auch suboptimal... meine Kids haben noch Fotos gemacht mit den Männern, die haben über alle Zähne gelacht und waren total stolz auf ihren Job.
Bei Mexiko habe ich dann beim googeln herausgefunden, dass es eine nicht wirklich sichere Gegend war und man dort sehr vorsichtig sein müsse und Kolumbien hat wohl eher grundlegend ein Problem mit der Sicherheit.