Reiseberichte oder Ausflugsempfehlungen für Norwegen

Limba
Beiträge: 42
Registriert: 16 Nov 2017, 13:58

Reiseberichte oder Ausflugsempfehlungen für Norwegen

Beitrag von Limba » 11 Mai 2018, 18:04

Es gibt hier noch gar keinen Thread für den Bereich Nordeuropa - ich interessiere mich besonders für Norwegen.

Hat jemand einen Link für einen Reisebericht?
Oder Empfehlungen für Ausflüge die besonders schön waren?

Die Ausflüge von AIDA sind mega teuer, pro Destination ist es kein Problem, da 400-700 Euro für uns fünf auszugeben! Das mache ich vielleicht 1-2x wo es besonders schön ist oder wo man sonst auf eigene Faust nirgends hin kommt.

Wir sind in Bergen, Olden, Andalsnes, Molde, Trondheim, Alesund, Eidfjord und Stavanger

In Bergen werde ich vorab Tickets für die Floyenbahn kaufen und in
Stavanger ist der Preikestolen dran, wobei ich den der ganzen Familie ausser mir zutraue ;)
In Alesund der Aksla, habe auch etwas über eine Wanderung zum / auf den Sukkertoppen gelesen

Für den Rest habe ich noch keine Pläne.

Wäre für den einen oder anderen Tipp oder Bericht wirklich dankbar!

shipfriend
Beiträge: 69
Registriert: 16 Nov 2017, 12:13

Re: Reiseberichte oder Ausflugsempfehlungen für Norwegen

Beitrag von shipfriend » 11 Mai 2018, 18:42

Hallo Limba,

Schau gerne in meinen Reisebericht aus dem letzten Jahr mit der Koningsdam von Holland America: http://koningsdamnorwegen.blogspot.de/2 ... n.html?m=0

Von den Häfen, die ihr anlauft, kenne ich Bergen, Stavanger, Ålesund und Eidfjord.
In Molde und Trondheim waren wir auch schon, aber 13 Jahre ist es her.

In Bergen und Ålesund ist ein Ausflug über das Schiff das letzte, was man braucht, die Städte lassen sich super auf eigene Faust erkunden.
Für letzteren Hafen ist der Hausberg Aksla zu empfehlen, wenn ihr mit 400 Stufen rauf und runter kein Problem habt. Das Zentrum von Ålesund ist ebenfalls gut zu Fuß zu erreichen.
Je nachdem, wo ihr in Bergen liegt, ist die Festung Bergen’s und das Hanseviertel Bryggen super zu Fuß vom Schiff erreichbar. Zum Fischmarkt und in die Fußgängerzone kommt man auch schnell.
Stavanger? Eigentlich ist hier ein Ausflug auch Unsinn. Das Schiff liegt im Zentrum, eine Bootsfahrt zum Lysefjord ist auch ohne Probleme individuell zu buchen, was ich empfehlen würde.
Die Stadt ist zu Fuß sowieso gut zu erschließen.
Für Eidfjord ließ meinen Bericht, alternativ ist der Wasserfall Vøringsfossen sehr beliebt. Entweder per öffentlichem Bus machbar (hatte ich überlegt damals, passte mit den Liegezeiten des Schiffes aber nicht), oder einen regionalen Anbieter aufsuchen. Auch hier würde ich einen Aida-Ausflug als ultima ratio betrachten... ;-)
In Molde kann ich mich noch an eine Bergwanderung mit schöner Aussicht erinnern. Die Stadt selber gab nicht viel her.
In Trondheim lohnt sich vor allem der Dom.

Erst einmal viel Spaß beim lesen des Berichtes.
Gruß Max

Bekannte Reedereien:
1x HAL; 3x Princess; 3x Celebrity; 3x RCI; 3x Costa; 1x Color L.; 1x MSC; 2x Holiday K.; 1x Iberotel

Künftig: Ventura (P&O) - Kanaren & Atlantik 2019

Favoriten: HAL; Princess

Limba
Beiträge: 42
Registriert: 16 Nov 2017, 13:58

Re: Reiseberichte oder Ausflugsempfehlungen für Norwegen

Beitrag von Limba » 11 Mai 2018, 19:45

Hi :)
an dich habe ich gedacht, ich wusste noch, dass du letztes Jahr auch im Norden auf einer KF warst, danke für den Link! Den werde ich jetzt gleich noch durchlesen!

Limba
Beiträge: 42
Registriert: 16 Nov 2017, 13:58

Re: Reiseberichte oder Ausflugsempfehlungen für Norwegen

Beitrag von Limba » 11 Mai 2018, 19:57

sodele, habs gelesen :-)
Ich beneide dich fast um deine internationalen Reisekontakte! Wenn man so in der Familie verreist ergibt sich das eher nicht.

Tolle Fotos, tolle Erinnerungen, ich seh schon, dass ich mir um teure Ausflüge gar nicht so viele Gedanken machen muss. Evtl. in Andalsnes zur Trollwand oder zum Trollstiegen, das sieht auf den Fotos spektakulär aus.

Nachdem wir die 745 Stufen auf den Eifelturm raufgelaufen sind, werden wir die 417 auf den Aksla auch hinbekommen. Ich hab eher ein Problem mit Trittsicherheit in felsigem Terrain, da fühle ich mich irgendwie nicht sicher.

In Molde habe ich irgendwo etwas von einem Hausberg 'Varden' gelesen, aber da muss ich mich noch weiter erkundigen.

Gibt es denn in den Häfen immer auch regionale Anbieter? Ich dachte in Norwegen ist das nicht so der Fall.
Bei unserer Südsee-Reise war das ja extrem, da kam man vom Schiff und da waren Stände an Stände mit Leuten die Ausflüge verkaufen wollten! Wie auf einem Markt ging es da zu!

shipfriend
Beiträge: 69
Registriert: 16 Nov 2017, 12:13

Re: Reiseberichte oder Ausflugsempfehlungen für Norwegen

Beitrag von shipfriend » 11 Mai 2018, 20:12

Ich weiß genau, was du von der Südsee meinst, in der Karibik ist das nicht anders, so haben wir das auch erlebt.
So ist das in Norwegen kein bisschen, dass dir ein Anbieter nach dem anderen seine Angebote schmackhaft machen will, da müsstest du schon im Internet schauen. Aber da findet sich meist was, auf www.visitnorway.de zum Beispiel. Ansonsten einfach Google befragen, da wurde ich auch fündig. Hier kann ich mich noch erinnern dran: https://www.fjordtours.com/things-to-do-in-norway/

Über die internationalen Kontakte am Bord habe ich mich auch sehr gefreut, gerade, weil ich allein unterwegs war, war das ein Mehrwert.
Gruß Max

Bekannte Reedereien:
1x HAL; 3x Princess; 3x Celebrity; 3x RCI; 3x Costa; 1x Color L.; 1x MSC; 2x Holiday K.; 1x Iberotel

Künftig: Ventura (P&O) - Kanaren & Atlantik 2019

Favoriten: HAL; Princess

PiBi
Beiträge: 84
Registriert: 16 Nov 2017, 14:37

Re: Reiseberichte oder Ausflugsempfehlungen für Norwegen

Beitrag von PiBi » 11 Mai 2018, 22:39

Hi LImba,

ich stimme für alle Ziele uneingeschränkt den eigenen Ausflügen zu, eine Ausnahme ist hier tatsächlich Andalsness.

Dort gibt es NICHTS, also wirklich nichts, der Ort hat ca. 2 Taxen, wenn die Schiffe kommen, wissen die Jungs, was sie nehmen können. Wir bekamen damals mit einer Familie zusammen einen Ausflug zum Trollstigen für 300 EUR pro Familie angeboten.

Also, wenn möglich einen Mietwagen buchen oder hier vielleicht doch den Schiffsausflug. Wir wollten gern die Fahrt mit der Raumabahn (oder so ähnlich) machen, nix zu machen, alles vom Schiff ausgebucht, eigene Tickets waren nicht zu bekommen.

Wir sind dann durch den Ort geschlendert und in einem Indoor-Spielplatz für Kleinkinder gelandet, war im Nachhinein super, unser Sohn war damals 3,5 Jahre alt, wir alle hatten riesig Spaß beim klettern, rutschen und Bobby Car Rennen :lol:

Was haben wir sonst gemacht:

Bergen - einmal allein zuerst zum Ulriken, mit der Seilbahn hinauf, dann zurück mit dem Bus und mit der Floibahn auf den Berg hinauf. Die Wanderung runter konnten wir leider nicht machen, meine Schuhe verloren die Sohlen :roll: und wir mussten mit der Bahn runter, schlurfend wanderten wir dann durch das wunderbare Bergen mit den alten Kaufmannshäusern, zurück zum Schiff.

Beim zweiten Bergen Besuch mit der S-Bahn und zu Fuß zur Fantoft Stabkirche, ein Traum, aber such Dir vorher den Weg aus dem Netz, ich finde leider den Link auf die schnelle nicht, das hat ein Kreuzfahrer ganz toll beschrieben, mit Fotos usw., geht durch Wohngebiete, das findet kein Mensch ohne die tolle Beschreibung.

Geiranger - mit dem öffentlichen Bus auf den Dalsnibba, es war einfach gigantisch toll! Die Bustour hatten wir im Netz über
Visit Norway gebucht. Dort findet man übrigens ganz viele tolle Sachen.

Trondheim, zu Fuß bis zur Festung und dann zum Nidrasdom, über den Marktplatz zurück zum Schiff.

Alesund - mit der Bummelbahn auf den Hausberg, war mit Kleinkind gemütlicher als zu Fuß und mit der blauen Bahn auch sehr unterhaltsam. Als wir wieder unten waren sind wir durch diese traumhafte Jugendstilstadt gebummelt, haben in einem alternativen Kaffee super nette Norweger kennengelernt, lange gequatscht, die sind total entspannt und unglaublich gastfreundlich.

Stavanger - vormittags Bootstour privat organisiert zum Preikestolen, die war unglaublich toll. Nachmittags einfach durch die wunderschöne Stadt geschlendert.

Wir sind dann noch mit der Bergensbahn gefahren, das war damals auch ein Aida Ausflug, Bus, Fähre, Bahn usw., der war toll, aber anstrengend und ehrlich gesagt hatten wir zum Schluss keine Lust mehr auf Wasserfälle, irgendwann war einer zu viel dabei :) . Leider weiss ich nicht mehr so genau von wo aus das war, manno, den Reisebericht muss ich echt noch fertig machen und die alten Sachen nochmal durchschauen.

Euch auf jeden Fall schon mal einen tollen Urlaub, Norwegen ist einfach wunderbar.

Liebe Grüße aus Papenburg - wir haben heute die Aida Nova bei Meyer noch im Rohzustand gesehen und noch nicht freigegeben, da muss noch einiges gemacht werden :lol:
Bine

Limba
Beiträge: 42
Registriert: 16 Nov 2017, 13:58

Re: Reiseberichte oder Ausflugsempfehlungen für Norwegen

Beitrag von Limba » 12 Mai 2018, 17:13

ich seh schon - Wanderschuhe sind ein Muss für Norwegen, dachte eigentlich, die bleiben bis zum nächsten Sommerurlaub in den Bergen im Schuhschrank! Bis jetzt mussten wir für Urlaub in den Bergen immer nach Süden fahren!

Für Andalsness werde ich dann tatsächlich den Trollstiegen-Ausflug buchen, es ist ja auch nur ein halber Tag dort, aber wenn sich sonst nicht viel anbietet, dann passt das schon.

Bei visit.norway schau ich mich noch um. Da finde ich dann sicher noch die eine oder andere Wanderung für meine Männer.

Roter Specht
Beiträge: 54
Registriert: 16 Nov 2017, 14:54

Re: Reiseberichte oder Ausflugsempfehlungen für Norwegen

Beitrag von Roter Specht » 14 Mai 2018, 09:29

Hallo Limba,

anbei ein Link zu unserer Norwegen - Spitzbergen Reise Sommer 2016 https://www.kreuzfahrtinfos.at/forum/in ... mmer-2016/
Da sind Bergen, Andalsnes, Molde, und ein Kurzaufenthalt in Alesund dabei.

Über eine AIDA-Reise, bei der wir u.a. Bergen, Stavanger und Eidfjord angelaufen haben, hatte ich auch einen Reisebericht geschrieben, aber der ist leider mit dem KoC-Forum verschollen.

In Norwegen ist das Wetter leider nicht prognostizierbar. Wenn Du sowieso individuell planst, dann würde ich Dir raten, nicht zu viel vorab fest zu buchen, sondern möglichst erst vor Ort. Außerdem solltest Du einen Plan B für Regenwetter haben.
Meine Empfehlungen sind:
- Bergen: auf eigene Faust entdecken. Bahnkarten für die Zahnradbahn auf den Floyen würde ich nicht vorbuchen, denn bei Wolken / Regen (das für Bergen typische Wetter) siehst Du nichts. Entweder bei gutem Wetter vor Ort Karten kaufen oder gleich hoch laufen (wenn Ihr auf den Prekestolen wollt, dann schafft Ihr die Wanderung auf den Floyen locker - je nach Gehtempo 1 - 1,5 Stunden bergauf bis zur Bergstation der Bahn, runter läuft man höchstens eine Stunde, oben ist ein wunderschönes Wandergebiet, da kann man locker den ganzen Tag verbringen). In Bergen auf jeden Fall Bryggen und Fischmarkt, da kommst Ihr im Zweifelsfall sowieso vorbei, Bryggen und Fischmarkt sind auch bei Regen geeignete Ziele, dann vielleicht noch ein Museum oder ein intensiverer Stadtbummel.

- Andalsnes: hier würde ich den Ausflug zum Trollstigen und zur Trollwand über AIDA buchen. Es gibt wohl auch vor Ort ein Angebot über die lokale Tourismusinformation, aber bei den kurzen Liegezeiten würde ich da kein Risiko eingehen. Wie PiBi schon geschrieben hat, der Ort selbst gibt nicht viel her. Evtl. käme ein Mietwagen in Frage, vielleicht sogar mit Abgabe erst in Molde (dann könntet Ihr auch noch die Atlantik-Küstenstraße mitnehmen), aber da kenne ich mich mit dem Angebot nicht aus. Auch muss man bei Mietwagen bedenken, dass zumindest der Fahrer sich voll auf die steilen Serpentinenstraßen konzentrieren muss und wenig Gelegenheit für Blicke in die Landschaft hat - das ist vielleicht auch nicht jedermanns Sache.

- Molde: bei gutem Wetter Wanderung auf den Varden (siehe mein Reisebericht). Die Aussicht ist gigantisch. Bei schlechtem Wetter vielleicht ein Besuch im Romdalsmuseum (Freilichtmuseum - die öffnen häufig auch länger als üblich, wenn Kreuzfahrtschiffe vor Ort sind). Bis zum Museum kannst Du vom Anleger aus problemlos zu Fuß gehen (auf der Wanderung Richtung Varden kommst Du automatisch dort vorbei).

- Eidfjord: hier hatten wir über AIDA einen Ausflug zum Vöringsfossen und ins Hardangervidda Naturzentrum gemacht. Im Naturzentrum gibt es ausgestopfte Tiere sowie einen tollen Film über einen Flug über die Hardangervidda zu sehen. Den Ausflug fand ich für Familien gut geeignet. Wenn Ihr zu fünft seid, müsstest Du schauen, ob Ihr vielleicht einen Mietwagen bekommen könnt. Achtung, zum Vöringsfossen fährt man durch mehrere lange dunkle Tunnel (wir hatten damals beim Busausflug einen Unfall im Tunnel, der Bus ist etwas flott um die Kurve im Tunnel gefahren und mit der Scheibe hinten rechts in einen Felsvorsprung gekracht, wer nicht gerne längere Tunnel fährt, sollte auf den Ausflug vielleicht lieber verzichten).
Zum Vöringsfossen kann man über das Angebot der Tourismusinformationen auch vor Ort mit einem Bus fahren.

- Stavanger: bei gutem Wetter kann man auf eigene Faust auf den Prekestolen (Fähre nach Tau und weiter mit einem Bus - hier solltest Du Dir vorab die Zeiten, insbesondere für die Rückfahrt, heraussuchen). Prekestolen kann bei Regen aber sehr rutschig und deshalb auch gefährlich sein, bei dicken Wolken gibt es auch keine Sicht, deshalb würde ich hier nicht vorbuchen. Wir wollten auf den Prekestolen, hatten aber leider morgens Regenwetter und Wolken, so dass wir darauf verzichtet haben. Unser Plan B sah einen Bummel durch die Altstadt und einen Besuch im Erdölmuseum vor. Obwohl ich kein Technik-Fan bin und auch mein Sohn sonst kein großer Museumsgänger ist, waren wir beide vom Erdölmuseum begeistert, es gibt für Kinder auch viele Stationen zum Ausprobieren / selbst etwas machen.

In allen genannten Orten sind auch die Einfahrten und Ausfahrten mit dem Schiff sehr sehenswert: vor Bergen und Stavanger liegen tolle Schärenlandschaften, die übrigen genannten Orte sind in Fjorden.

Viele Grüße und viel Spaß bei dieser tollen Route
Stefanie
bisher: 3 x AIDA, 1 x Costa, 1 x MSC, 2 x Phoenix Reisen, 1 x RCCL, 1 x Celebrity, 6 x A-ROSA Flusskreuzfahrten
nächste Kreuzfahrt: Amadea, Norwegen 15. - 28.07.2019

Limba
Beiträge: 42
Registriert: 16 Nov 2017, 13:58

Re: Reiseberichte oder Ausflugsempfehlungen für Norwegen

Beitrag von Limba » 14 Mai 2018, 18:41

Hallo Stefanie,
da hast du Recht ein Plan B für schlechtes Wetter ist auf jeden Fall sinnvoll. Die schönste Aussicht nutzt nichts, wenn man im Nebel/Regen steht.

Wir sind schon über so ziemlich alle Alpenpässe gefahren die es gibt, damit haben wir überhaupt kein Problem, auch lange Tunnel nicht, wir sind ja oft in den Alpen und fahren lange, auch ältere und enge Tunnel. Nur den Gegenverkehr hat man nicht unter Kontrolle ;)

Beim Floyen schau ich mal, da wollen wir früh rauf, mein Mann rennt Berge hoch (er ist schon den Interlaken-Marathon auf die kleine Scheidegg gelaufen, da gehts von 500 auf 2300 m Höhe) da sind Scharen von langsamen Wanderer lästig. Ich nehme dann die Bahn, sein Tempo kann ich nicht halten :D
Vorab im Netz kostet die Karte für eine Strecke ein paar Euro, das wäre es mir wert, falls es dann doch nicht geht. Die Kinder können sich dann überlegen, wem sie sich anschließen wollen :)

Deinen Link lese ich mir noch durch, vielen Dank dafür!
Du warst auch so blöd wie ich, einen Reisebericht nur im KoC-Forum zu schreiben :evil: , ich dachte, so was ist nur mir passiert.

annetteka
Beiträge: 8
Registriert: 02 Mai 2018, 17:06

Re: Reiseberichte oder Ausflugsempfehlungen für Norwegen

Beitrag von annetteka » 04 Jun 2018, 22:05

Hallo zusammen,

habe eure Beiträge mit Interesse gelesen, da wir im Juli auch in Bergen und Alesund sind.

Ich war auch am überlegen, ob ich Karten für die Bahn auf den Floyen im Vorverkauf kaufen soll. Ich habe an anderer Stelle gelesen, dass an der Bahn teilweise endlos lange Schlangen stehen. Kann mir jemand sagen, ob man sich nur anstellen muss, wenn man keine Karte hat oder ob man auch mit Karte aus dem Vorverkauf in der Schlange landet? In diesem Zusammenhang wäre auch interessant, wie viele Kreuzfahrtschiffe am 28.7. in Bergen erwartet werden. Ich konnte bislang leider keine entsprechende Seite finden. Hat jemand einen Tipp?

Es gibt ja auch eine Bergen Card. Habt ihr eine Ahnung, ob sich die lohnt? Mir fehlt im Moment noch jede Idee, inwieweit wir in Bergen öffentliche Verkehrsmittel nutzen werden und was eine Einzelfahrt kostet.

Vielen Dank und beste Grüße
Annette

Antworten

Zurück zu „Nordeuropa“