Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

Schiffsportrait von Bord der französischen „Le Boréal“ der Compagnie du Ponant Yacht Kreuzfahrten im Mai 2014 in Hamburg

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 21.05.2014

Schiffsportrait von Bord der französischen „Le Boréal“ der Compagnie du Ponant Yacht Kreuzfahrten im Mai 2014 in Hamburg

Kreuzfahrtschiffe gibt es inzwischen unzählige auf den Weltmeeren, der Markt an exklusiven Kreuzfahrt Yachten dagegen ist deutlich überschaubarer. Selten hat man die Gelegenheit, einen Blick an Bord dieser ganz besonderen Schiffe zu werfen. In einem kleinen Schiffsportrait von Bord der französischen „Le Boréal“ der Compagnie du Ponant Yacht Kreuzfahrten schildern wir unsere Eindrücke.

Le Boreal einlaufend in Hamburg am 20.05.2014

Foto: Le Boréal einlaufend in Hamburg am 20.5.2014

Gegründet wurde Compagnie du Ponant im Jahr 1988 und etablierte sich schnell im Nischenmarkt der eleganten Kreuzfahrt-Yachten. Kreuzfahrt-Yachten und Yacht-Kreuzfahrten sind nach wie vor eine „Kunst des Reisens“, denn sie bieten einen individuellen und ganz persönlichen Service. Jeder Gast an Bord der Kreuzfahrt-Yacht „Le Boréal“ fühlt sich wie auf einer Privatyacht, jeder Gast gestaltet seinen Tag völlig nach Belieben und genießt unterhaltsame Stunden an Deck oder einsame Momente beim Sonnenuntergang auf hoher See.

Gangway der Le Boreal an der Überseebrücke Hamburg

Foto: die Le Boréal an der Hamburger Überseebrücke

Die französische Compagnie du Ponant betreibt heute fünf außergewöhnliche, unter französischer Flagge fahrende, Kreuzfahrtschiffe. Von Beginn an hat man es sich zum Ziel gesetzt, sich von anderen Luxuskreuzfahrtschiffen abzusetzen. So steuern die kleinen Yachten ausgefallene Häfen an und bieten dazu eine exquisite Küche, ein elegantes Design und einen aufmerksamen, diskreten Service an Bord.

Alle Kreuzfahrt-Yachten sind – bis auf die Segelyacht „Le Ponant“ – 142 m lang bei einer Größe von 10.944 BRZ. Maximal reisen in 132 Kabinen 264 Passagiere um die sich 139 Crewmitglieder kümmern.

Nicht nur in ihrer Form sind die „Le Boréal“, „Le Soleal“, „L´Austral“ und die „Le Lyrial“ (ab 2015) außergewöhnlich. Auch die inneren Bereiche überzeugen im Design mit hellen Farben, klaren Linien und einem unverwechselbaren Design.

Auf Deck 2 können die kleinen Kreuzfahrt-Yachten mit einer Besonderheit aufwarten, der Marina.

Marina der Le Boreal

Foto: die Marina der Le Boréal

Diese wird in abgelegenen Buchten für ein umfangreiches Wassersportangebot genutzt. Ebenfalls auf Deck 2 gelegen ist das Gourmetrestaurant, welches sich in einem eleganten und zurückhaltend freundlichen Stil präsentiert. An der Decke spiegeln sich Swarovski Kristalle im Licht kleiner LED-Lämpchen und unterstreichen optisch die Reise ins Land der kulinarischen Genüsse.

das Gourmet Restaurant auf der Le Boreal

Foto: das Gourmet Restaurant auf der Le Boréal

Eine Kreuzfahrt an Bord der „Le Boréal“ verspricht eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Küche, die auf sorgsam ausgewählten Produkten und innovativen Kreationen basiert. Dazu erfährt der Gast den aufmerksamen und herzlichen Service einer internationalen Crew.  

Gourmet Restaurant der Le Boreal

Foto: Gourmet-Restaurant der Le Boréal

Auf jeder Reise gibt es, wenngleich die Bordsprachen Englisch und Französisch sind, deutschsprachige Ansprechpartner. Lektorate werden auf den meisten Expeditionskreuzfahrten auch in deutscher Sprache abgehalten, was den Service weiter unterstreicht.

Auf Deck 3 befindet sich das Herz der „Le Boréal“, nämlich die Rezeption, das Ausflugsbüro, ein Shop sowie das bordeigene Hospital.

Rezeptionsbereich auf der Le Boreal

Foto: Rezeptionsbereich auf der Le Boréal

Ebenfalls auf Deck 3 sind die Superior Kabinen mit einer Größe von 21m² untergebracht, in die wir einen Blick werfen konnten.

Superiorkabine Le Boreal

Foto: Superiorkabine auf der Le Boréal

Von diesen Superior Kabinen gibt es insgesamt 8 an Bord, davon ist eine behindertengerecht ausgestattet. Apropos, die „Le Boréal“ verfügt über große Aufzüge, rollstuhlgerechte Kabinengänge und in den Treppenhäusern sogar Rollstuhllifte.

Rollstuhllifte auf der Le Boreal

Foto: Rollstuhllifte in den Treppenhäusern auf der Le Boréal

Alle Kabinen der „Le Boréal“ verfügen über eine individuell einstellbare Klimaanlage, ein King-Size-Bett oder zwei getrennt stehende Betten, eine Minibar, einen flat-TV, eine Ipod-Docking Station, einen Safe, Schreibtisch, Fön, Telefon, Internetanschluss, W-LAN Empfang und 110/220 Volt Steckdosen. Die Kabinengrößen reichen von den 21m² der Superior Kabinen bis hin zu 45m² der der Owner´s Suite. Auf der jüngsten Kreuzfahrt-Yacht „Le Lyrial“ (ab April 2015) hat die Owner´s Suite eine Größe von 55m².

Am Heck auf Deck 3 stößt man auf die weitläufige und elegant ausgestattete Main Lounge, in der sich neben einer Tanzfläche auch eine Bar befindet. Natürlich besteht auch die Möglichkeit einen schönen Außenbereich mit schattigen Plätzen zu nutzen.

Main Lounge der Le Boreal

Foto: Main Lounge der Le Boréal

Auf Deck 4 steht den Gästen für abwechslungsreiche Abende ein entsprechendes Theater zur Verfügung. Zwischen Himmel und Meer schwebt der Kreuzfahrtgast auf Deck 5 im SPA- und Fitness-Bereich.

Fitness Center der Le Boreal

Foto: Fitness Center der Le Boréal

Sowohl der SPA-Bereich als auch das Fitness Center sind mit großen Panoramafenstern ausgestattet und bieten einen wunderbaren Meerblick. In Zusammenarbeit mit der führenden französischen Kosmetikmarke SOTHY´S beinhaltet der Service an Bord eine ganze Reihe unterschiedlicher SPA-Anwendungen für Gesicht und Körper.

Auf Deck 6 bietet die „Le Boréal“ schmackhafte Speisen und Getränke in einem hübsch eingerichteten Buffetrestaurant nebst großem Außenbereich.

Buffet Restaurant Le Boreal

Foto: Buffet Restaurant der Le Boréal

Direkt angeschlossen ist ein großer Swimming Pool. Über zwei geschwungene Treppen gelangt man schnell auf Deck 7 und genießt einen freien Meerblick von einer wunderschönen Bar aus. Im vorderen Bereich von Deck 7 ist die bordeigene Flotte an Zodiacs der „Le Boréal“ untergebracht, die für Anlandungen in kleinen Buchten oder auch auf Expeditionskreuzfahrten für Exkursionen genutzt werden.

Zodiacs an Bord der Le Boreal

Foto: Zodiacs an Bord der Le Boréal

Wirklich phantastisch ist der komplett freie Meerblick von allen Decks aus. Nirgends versperren Wind abweisende Glaswände die Sicht. Windgeschützte Plätze findet man auch ohne eine solche Sichtbehinderung auf der „Le Boréal“. Ohnehin dürfte das an besonderen Kreuzfahrten und Expeditionsreisen interessierte Publikum in dieser Hinsicht nicht ganz so empfindlich sein. Wer mit diesen Kreuzfahrt-Yachten in See sticht, der will mit der Natur und dem Meer verbunden sein und dennoch auf eine gepflegte und luxuriöse Atmosphäre nicht verzichten.

Blick über den Bug der Le Boreal

Foto: Blick über den Bug der Le Boréal

Über eine kleine Treppe geht es hinab und zurück auf Deck 6, direkt in die Panorama Lounge bzw. auf die große Panorama-Terrasse. Auch hier ist sowohl von der stilvoll möblierten Lounge als auch von der Terrasse aus ist ein freier Meerblick garantiert. In die Lounge integriert ist eine eigene Bar sowie ein kleiner Bereich der sich bestens eignet für Gesellschaftsspiele oder abwechslungsreiche Stunden in kleinem Kreis. Optisch aufgelockert und zugleich aufgehellt wird die Lounge durch eine mittig angebrachte Glaskuppel. Wie auf dem gesamten Schiff sitzt der Kreuzfahrtgast natürlich nicht in den üblichen Cocktailstühlen sondern in gemütlichen und zugleich sehr ansprechenden Ledersesseln.

Panorama Lounge der Le Boreal

Foto: Panorama Lounge der Le Boréal

Dem modernen Standard entsprechend hat der Kreuzfahrtgast auch auf hoher See von den öffentlichen Internetterminals aus eine Verbindung in die Heimat, wobei sicherlich die meisten Gäste über eigene, mobile Geräte verfügen. W-LAN Empfang ist auf dem ganzen Schiff selbstverständlich vorhanden.

Internetterminals auf der Le Boreal

Foto: Internetterminals auf der Le Boréal

Die kleinen Kreuzfahrt-Yachten der Compagnie du Ponant eignen sich hervorragend für Expeditionsreisen und Kreuzfahrten auf einem sehr hohen Niveau. Ab Sommer 2015 wird das ohnehin schon sehr umfangreiche Serviceangebot noch weiter ausgebaut. Neben den Getränken zu den Mahlzeiten sind dann auch alle Bar- und Minibargetränke im Reisepreis inkludiert.

Theater der Le Boreal

Foto: Theater der Le Boréal

Neben all der Exklusivität und dem Luxus kommt bei Compagnie du Ponant auch das Engagement für die Umwelt nicht zu kurz. Die Kreuzfahrt-Yachten „L´Austral“, „Le Boréal“ und Le Soleal sind mit dem Clean Ship-Siegel ausgezeichnet worden. Bereits heute fahren alle Schiffe an Stelle mit Schweröl mit dem teureren aber hochwertigeren Marinediesel. Kontinuierlich werden Verbesserungen und Optimierungen durchgeführt, die höchsten internationalen Richtlinien entsprechen.

Blick über den Poolbereich der Le Boreal in Hamburg

Foto: Blick über den Poolbereich der Le Boréal in Hamburg

Im Sommer 2015 sind die Haupt-Zielgebiete der Kreuzfahrt-Yachten Japan, das Mittelmeer, Nordeuropa, das Baltikum, Alaska und Arktis.

Alle Kreuzfahrten der „Le Boréal“ und der anderen Kreuzfahrt-Yachten von Compagnie du Ponant können selbstverständlich bei uns gebucht werden. Rufen Sie uns einfach unverbindlich an unter 04893-4288535 oder senden uns eine Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de