Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

Schiffsportrait und Bericht von Bord der Costa Mediterranea

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 17.09.2014

Schiffsportrait und Bericht von Bord der Costa Mediterranea von Costa Kreuzfahrten im September 2014

Die Costa Mediterranea von Costa Kreuzfahrten wurde im Jahr 2003 gebaut, ist 293 m lang und hat 85.619 BRZ. Insgesamt verfügt das Kreuzfahrtschiff über 1.057 Kabinen, davon haben 660 einen eigenen Balkon. Für ein 11 Jahre „altes“ Kreuzfahrtschiff ist ein Balkonkabinenanteil von 62% durchaus kein schlechter Schnitt. 

Costa Mediterranea auf der Elbe im Sommer 2014

Foto: Costa Mediterranea auf der Elbe im Sommer 2014

Das Interieur ist angelehnt an italienische Adelspaläste des 16. und 17. Jahrhunderts, überall sind venezianische Einflüsse im Design zu finden. Innenarchitekt der Costa Mediterranea ist, wie auch beim Schwesterschiff „Costa Atlantica“, der in Miami lebende Innenarchitekt Joseph Farcus. Der seit 1978 für Carnival tätige Farcus zeigt sich übrigens auf den meisten Kreuzfahrtschiffen der Carnival Corporation & plc für das Innendesign verantwortlich und ist bekannt für seinen extravaganten und auffälligen Stil.

Beginnen wir unseren Rundgang wieder auf den unteren Decks.

Deck 1 beherbergt neben der großen Giardino Isolabella Lounge, die einer der abendlichen Treffpunkte auf der Costa Mediterranea darstellt, auch die Selva Disco. Die Selva Disco ist mit einer modernen Musikanlage ausgestattet, erstreckt sich über zwei Decks und verfügt über eine integrierte Bar mit vielen Sitzgelegenheiten. Insgesamt zeigt sich die Disco sehr einladend und ansprechend.

Selva Disco Costa Mediterranea

Foto: Selva Disco Costa Mediterranea

Auf Deck 2 und 3 liegt, wie auf fast allen Kreuzfahrtschiffen, im Bug das große Theater. Auf der Costa Mediterranea nennt es sich Osiris Theater und bietet Platz auf insgesamt drei Decks. Entgegen unserer Erwartungen ist das Theater fast schon klassisch und schlicht im Design, alle Plätze verfügen über kleine Tische auf denen die Getränke abgestellt werden können. Das ist praktisch und  längst nicht überall Standard.

Osiris Theater Costa Mediterranea

Foto: Osiris Theater Costa Mediterranea

Auf der Backbord- und Steuerbordseite des Osiris Theater liegen etwas versteckt zwei lange Gänge, die sich Winter Garden nennen. Zwar erinnern die bunten Designerlampen an den Wänden und auch die Wandverkleidung nicht unbedingt an einen Wintergarten aber diese beiden Gänge eignen sich tagsüber auch als idealer Rückzugsort von dem aus man sogar noch einen angenehmen Meerblick hat.

Winter Garden Costa Mediterranea

Foto: Winter Garden Costa Mediterranea

Ganz ruhig dürfte es im Winter Garden jedoch nicht immer zugehen, denn dieser ist zugleich auch an einer Seite der Zugang zur Virtual World der mitreisenden Teens an Bord. In der Virtual World können die Teens an diversen Spielgeräten Autorennen fahren oder sich ein Duell beim virtuellen Fußball liefern. Das Angebot ist sehr vielfältig. Der Squok Club für die kleinen Gäste liegt auf  Deck 5 im Bugbereich darüber. Leider war ein Zugang zum Zeitpunkt unseres Besuches nicht möglich.  

Virtual World Costa Mediterranea

Foto: Virtual World Costa Mediterranea

Kids & Teens bis 18 Jahre reisen an Bord der meisten Schiffe von Costa Kreuzfahrten gratis. Genauer gesagt reisen bis zu zwei Kinder bis einschließlich 18 Jahre bei Belegung von Oberbetten in der Kabine mit 2 Erwachsenen gratis und zahlen nur das obligatorische Serviceentgelt. Gerne informieren wir Sie persönlich über die Ausnahmen bzgl. dieser Regelung.

Auf Deck 3 liegt die obere Ebene der Selva Disco sowie ein Großteil der öffentlichen Bereiche. Die Talia Lounge befindet sich vor dem Hauptrestaurant Degli Argentieri und empfiehlt sich zum Beispiel als einer der Treffpunkte vor dem Abendessen oder auch als chilliger Rückzugsort für unterhaltsame Abende mit Freunden und Bekannten. Gemütliche Loungesessel laden zum längeren Verweilen ein und optische Trennungen zwischen den Sitzgruppen sorgen für eine persönliche Atmosphäre.

Talia Lounge Costa Mediterranea

Foto: Talia Lounge Costa Mediterranea

Im Heck der Costa Mediterranea befindet sich das große Hauptrestaurant Degli Argentieri, welches den Gästen als klassisches Restaurant mit reservierten Tischen in zwei Tischzeiten zur Verfügung steht. Die Wände werden geziert von italienischen Motiven und Skulpturen, insgesamt ist die Gestaltung recht zurückhaltend und keineswegs überladen kitschig. Neben einer Vielzahl von großen Tischen mit 8 Plätzen haben kleine Gruppen, Paare und Familien auch die Möglichkeit an deutlich kleineren Tischen zu speisen. So haben wir bei unserem Rundgang auch 2er und 4er Tische sowohl im Fensterbereich als auch in der offenen Galerie entdecken können.

Degli Argentieri Restaurang Costa Mediterranea

Foto: Degli Argentieri Restaurant Costa Mediterranea

Herz der Costa Mediterranea ist das Maschera d´Argento Atrium mit der Maschera d´Argento Bar als zentraler Treffpunkt in der Mitte. Barhocker aus Leder und eine elegante Theke aus Granitstein lassen einen durchaus hochwertigen Eindruck entstehen.

Maschera d Argento Atrium Costa Mediterranea

Foto: Maschera d´Argento Atrium Costa Mediterranea

Gut, die bunten Plastiklampen und die schrillen Farbtöne treffen nicht unbedingt den Geschmack eines typisch Deutschen Kreuzfahrtgastes aber insgesamt ist das Atrium der Costa Mediterranea doch recht ansehnlich. Besonders auffallend ist bereits zu diesem Zeitpunkt unseres Rundgangs der hervorragende Gesamteindruck des Schiffes. Auffällige Abnutzungsspuren lassen sich kaum erkennen und die Sauberkeit ist hervorragend.

Maschera d Argento Bar Costa Mediterranea

Foto:  Maschera d´Argento Bar Costa Mediterranea

Ein Casino darf selbstverständlich auch nicht fehlen, schaut auf der Costa Mediterranea natürlich kaum anders aus wie auf allen Kreuzfahrtschiffen. Insgesamt zeigt sich dieser Bereich aber heller und freundlicher,  vermittelt nicht direkt den typischen Casinocharakter. Schön sind auch die verschiedenen Sitzgelegenheiten.

Canal Grande Casino Costa Mediterranea

Foto: Canal Grande Casino Costa Mediterranea

Dem Casino schließt sich direkt die Canal Grande Bar Costa Mediterranea an.

Canal Grande Bar Costa Mediterranea

Foto: Canal Grande Bar Costa Mediterranea

Verlässt man nun das Casino auf der Steuerbordseite, so befindet man sich direkt auf dem Casanova Square. Dieser offene und weitläufige Bereich verbindet das Casino, die Casanova Bar, den Card Room und das vordere Treppenhaus miteinander.

Casanova Square Costa Mediterranea

Foto: Casanova Square Costa Mediterranea

Auch wenn das Design etwas verspielt ist, so erscheint auch der Casanova Square nicht überladen und kitschig. Herzstück des Casanova Square ist eine große Treppe im Las Vegas Stil hinauf zu Deck 3. Der Bodenbelag besteht hauptsächlich aus Granit, wirkt hochwertig und elegant. Einzig die Casanova Bar versprüht durch den Einsatz vieler Goldelemente einen leicht orientalischen Charakter.

Casanova Bar Costa Mediterranea

Foto: Casanova Bar Costa Mediterranea

Seitlich vom Hauptgang des Casanova Square hat der Reisegast die Möglichkeit zu verweilen und das bunte Treiben auf dem Casanova Square zu verfolgen. Neben unterschiedlichen Sitzgruppen ist separat abgetrennt auch ein Card Room zu finden. Sicherlich bietet dieser sich auch für Gesellschaftsspiele oder als Treffpunkt für ein Pläuschchen an. Die verwendeten Materialien fallen auch hier direkt ins Auge - Tischplatten aus Granit, Fensterbänke aus Marmor, massive Holzstühle und dicke Teppiche schmiegen sich wunderbar in ein harmonisches Gesamtbild ein. Wir finden die weit verbreitete Aussage, die Costa Mediterranea sei das „bunteste“ Schiff der Flotte, überhaupt nicht zutreffend.

Card Room Costa Mediterranea

Foto: Card Room Costa Mediterranea

Im Bereich des vorderen Treppenhauses wechseln wir auf das „Bacco-Deck“ (Deck 3).

Nun sehen wir quasi den oberen Teil des Casanova Square, welcher ja durch die beschriebene Treppe mit Deck 3 verbunden ist. Also direkt über der Casanova Bar liegen die Roero Bar sowie die Orientale Lounge. Italienisch schick mit amerikanischen Einflüssen passt als Beschreibung für die Farbgebung des Interieurs recht gut. Gemütliche Loungesessel, viele Couch-Bereiche, eine von Säulen umrandete große Tanzfläche und Hochglanz lackierte Holztische sind die auffälligsten Merkmale der Oriental Lounge bzw. der Roero Bar.

Orientale Lounge und Roero Bar Costa Mediterranea

Foto: Orientale Lounge und Roero Bar Costa Mediterranea

Im Vergleich zu aktuellen Neubauten wirkt der Internetbereich bzw. der Internet Point mit integrierter Bücherei relativ klein. Dafür ist der separate Raum neben der Orientale Lounge ein ruhiger Rückzugsort an dem man ungestört eigene oder geliehene Zeitschriften bzw. Bücher lesen kann. 

Internet Point Costa Mediterranea

Foto: Internet Point Costa Mediterranea

Shoppingfreunde werden sicherlich in den Via Condotti Shops fündig und erstehen dort das eine oder andere Souvenir, eine neue Tasche, Uhr oder Halskette.

Via Condotti Shops Costa Mediterranea

Foto: Via Condotti Shops Costa Mediterranea

Auf dem Weg in Richtung Heck durchqueren wir wieder den Bereich des Atriums, entdecken noch den Photoshop und die Photo Gallery.

Wie schon auf Deck 2 sind dem Hauptrestaurant Degli Argentieri eine Bar sowie auch eine Lounge vorgeordnet. Die Dionisio Bar ist Teil der Dionisio Lounge und lädt tagsüber zu einem Cocktail, einer Tasse Kaffee oder Tee ein. Abends trifft man sich zum Aperitif oder auf einen Absacker.

Dionisio Lounge und Bar Costa Mediterranea

Foto: Dionisio Lounge und Bar Costa Mediterranea

Damit verlassen wir die beiden unteren Decks 2-3 und fahren hinauf auf  Deck 9. Zunächst empfängt uns im vorderen Schiffsbereich der Venus Beauty Salon, in dem die freundlichen Mitarbeiter auf Wunsch einen neuen Haarschnitt zaubern oder auch ganz individuelle Nagelbehandlungen anbieten.

Nebenan erstreckt sich über zwei Decks der Therme Ischia Spa Bereich mit großem Meerblick-Fitnessareal, Behandlungsräumen, Sauna, Türkischem Dampfbad, Whirlpool und Entspannungsbereichen. Der Whirlpool ist großräumig mit Glaswänden umrahmt, die von weißen Säulen gestützt werden. Dadurch besteht die Möglichkeit, direkt vom Whirlpool aus in den Fitnessbereich und auch auf das Meer zu schauen.

Olympia Gym Costa Mediterranea

Foto: Olympia Gym Costa Mediterranea

Als die Costa Mediterranea vor elf Jahren in Dienst gestellt wurde, da gehörte die Therme Ischia zu den größten Spa Bereichen auf See. Heute stellen Größe und Gestaltung sicherlich keine Rekorde mehr auf aber letztendlich überzeugt alles vollkommen und strahlt vor Sauberkeit. Die Costa Mediterranea bleibt bisher makellos.

Therme Ischia Spa Costa Mediterranea

Foto: Therme Ischia Spa Costa Mediterranea      

Geht man nun hinaus auf das Sonnendeck, dann fallen erstmal ein weiterer Whirlpool und der große Armonia Pool ins Auge. Auch wenn das Design an Deck im typischen Costa Kleid daher kommt und uns die gelben Costa-Laternen nach wie vor nicht gefallen, so überzeugt das exzellente Gesamtbild auch hier. Fußbodenbelag, Poolfliesen, Sonnenliegen, Duschen – wie alt war das Schiff doch gleich? Irgendwo müssen Verschleißspuren zu finden sein, glauben wir. Allerdings haften am Duschkopf nicht einmal Wasserflecken, das Glas glänzt in der Sonne ebenso wie alle Metallgeländer und Umrandungen. Der Lack der Holzreling rund um das Pooldeck glitzert mit dem Wasser auf der Elbe um die Wette, wobei das Elbwasser eher einen leichten Gelbstich hat. ;-)     

Armonia Pool Costa Mediterranea

Foto: Armonia Pool Costa Mediterranea

Wir gehen weiter in Richtung Armonia Lido. Beim Armonia Lido handelt es sich im Prinzip um den Außenbereich des Buffet Restaurants. Dieser wird von einem auffahrbaren Glasdach (Magrodome) überspannt und genau mittig liegen der Cadmo Pool sowie ein zusätzlicher Whirlpool. Der überdachte Cadmo Pool hat die gleiche Größe wie der Armonia Pool und ist ebenso dafür geeignet, einige Bahnen zu schwimmen.

Cadmo Pool Costa Mediterranea

Foto: Cadmo Pool Costa Mediterranea

An Stelle der silberfarbenen Alu-Stühle wären Stühle in Holzoptik sicherlich ansprechender und würden eine wärmere Atmosphäre schaffen als das blanke Metall. Für Poolveranstaltungen steht eine komplett ausgestattete Bühne zur Verfügung.

 

Armonia Lido Costa Mediterranea

Foto: Armonia Lido Costa Mediterranea

Besonders viel Platz bietet nun das Perla del Lago Buffet Restaurant sowie auch die Posillipo Pizzaria. Beide Restaurants verschmelzen eigentlich zu einem Hauptrestaurant am Heck der Costa Mediterranea und sind obgleich ihres Alters recht einladend gestaltet und locker aufgeteilt.

Die unterschiedlichen Gerichte, Salate und Getränke findet man jeweils an unterschiedlichen Stationen, so dass sich insbesondere zu Stoßzeiten die Warteschlangen in Grenzen halten sollten.

Perla del Lago Restaurant Costa Mediterranea

Foto: Perla del Lago Restaurant Costa Mediterranea

Sehr gut gefällt, dass es weiterhin eine Reihe von Inklusivgetränken zu den Mahlzeiten an der Getränketheke gibt. Dabei handelt es sich zwar nicht um „echte“ Fruchtsäfte aber immerhin ist das Angebot im direkten Vergleich zum Mitbewerber MSC hier noch vorhanden. Eistee, Kaffee und Tee sind ebenfalls weiterhin kostenfrei verfügbar.

Posillipo Pizzaria Costa Mediterranea

Foto: Posillipo Pizzaria Costa Mediterranea

In der Pizzaria erhält man zu jeder Tageszeit eine recht große Auswahl an Pizzen.

Richtig klasse ist der gesamte Freibereich am Heck der Costa Mediterranea. Abgesehen davon, dass dieses große Außendeck mit Echtholz belegt ist und uns sehr positiv überrascht, gibt es einen weiteren Pool nebst Whirlpool. Wir erwähnen gerne nochmals, dass der optische Zustand absolut perfekt ist. Für den Nachschub an Getränken ist auch gesorgt, denn die Apollo Bar grenzt direkt an den Bereich des Apollo Lido.

Apollo Lido Costa Mediterranea

Foto: Apollo Lido Costa Mediterranea

Auf Deck 10 ist die Wasserrutsche der Costa Mediterranea installiert, die auch nach 11 Jahren in ihrer Größe durchaus noch Standard ist, wenngleich natürlich keine Jubelschreie mehr auslösen wird. Das gesamte Sonnendeck ist weitläufig und übrigens auch mit Holz belegt. Sonnenliegen stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung. Schade, dass es überhaupt keine Schattenplätze gibt.

Der Kinderpool auf Deck 11 (Squok Lido) ist eigentlich eher ein Planschbecken und irgendwie völlig unattraktiv. Selbst in diesem Bereich gibt es keine Sonnensegel. An heißen Sommertagen oder in warmen Fahrtgebieten ist man ungeschützt der Sonne ausgesetzt und verspürt sicherlich eher Saharaatmosphäre als erfrischenden Badespaß. Hinzu kommt der zwar völlig einwandfreie, rutschfeste Fußbodenbelag, der sich aber am Tag unseres Besuches an Bord schon unangenehm aufgeheizt hat. Die Außentemperatur lag gerade einmal bei 24 Grad. Laufen ohne Schuhe dürfte bei Sonneneinstrahlung für Kinder völlig unmöglich sein.

Squok Lido Kinderpool Costa Mediterranea

Foto: Squok Lido Kinderpool Costa Mediterranea

Beste Aussichten und eine hervorragende Küche genießt man im à la carte Club-Restaurant Club Medusa. Dieses ausgezeichnete Spezialitätenrestaurant befindet sich auf Deck 10 und 11.

Club Medusa Restaurant Costa Mediterranea

Foto: Club Medusa Restaurant Costa Mediterranea

Die Köche bieten im Club Medusa Restaurant ein außergewöhnliches, kulinarisches Erlebnis in eleganter und luxuriöser Atmosphäre. Der gesamte Bereich ist sehr offen gestaltet und aufgrund einer Glaskuppel vollkommen Licht durchflutet. Einige Plätze bieten neben dem kulinarischen Erlebnis auch noch eines für die Sinne. Sitzt man auf der Empore im Bereich des Atriums, so schaut man gleich 9 Decks in die Tiefe. Speisen in luftiger Höhe könnte man das nennen.

Atrium Costa Mediterranea

Foto: Atrium Costa Mediterranea

Einziger Kritikpunkt im Rahmen unseres Rundgangs an Bord der Costa Mediterranea bleibt der Kinderpool, der liebloser hätte nicht gestaltet werden können und keinen Sonnenschutz bietet. Der Mehrzweck-Sportplatz auf Deck 11 vor dem Signalmast lässt dagegen keine Wünsche offen. Seewind dürfte hier auch für eine permanente Abkühlung sorgen, sofern er denn weht.

Sports Court Costa Mediterranea

Foto: Sports Court Costa Mediterranea

Das Schiff ist in einem wunderbaren Zustand und das Alter von immerhin 11 Jahren nirgendwo zu erkennen. Aus unserer Sicht ist das Design für ein Kreuzfahrtschiff aus der Costa-Flotte eher noch als zurückhaltend und dezent zu bezeichnen. Natürlich trifft die Farbgebung nicht unbedingt den Geschmack deutschsprachiger Kreuzfahrtgäste aber dafür überzeugt das Schiff in allen Belangen.

Sonnendecks Costa Mediterranea

Foto: Sonnendecks Costa Mediterranea

Das Mittagsbuffet im Restaurant erfüllt die Erwartungen an ein für internationale Gäste ausgerichtetes Buffet und lässt grundsätzlich keine Wünsche offen. Neben kalter und warmer Speisen gibt es eine große Salatbar und unterschiedliche Desserts dürfen für den krönenden Abschluss auch nicht fehlen. Diabetiker erhalten selbstverständlich separate Süßspeisen.

  • Das Schiff ist übrigens in weiten Teilen auch barrierefrei und somit für Rollstuhlfahrer geeignet!

Weitere Details, Kabineninformationen und Empfehlungen zu den Reiserouten erhalten Sie gerne  in einem persönlichen Gespräch unter der Rufnummer 04893-4288535 oder per Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de

  • komplette Bildergalerie von Bord der Costa Mediterranea (LINK)