Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

Schiffsbewertung und Eindrücke von Bord der MS Hamburg von Plantours Kreuzfahrten

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 02.06.2013

Unsere persönliche Schiffsbewertung und Eindrücke von Bord der MS Hamburg von Plantours Kreuzfahrten am 31. Mai 2013

MS Hamburg

Foto: MS Hamburg im Nord-Ostsee-Kanal auf dem Weg nach Kiel am 31.05.2013

Die seit einem Jahr für Plantours Kreuzfahrten in Fahrt befindliche MS Hamburg ist kein Neubau und dennoch haben wir uns sehr auf diesen Termin zur Schiffsbesichtigung in Kiel gefreut. Bereits im letzten Jahr konnten wir eine Einladung zur Taufe sowie Besichtigungstermine nicht realisieren. Kreuzfahrten-mehr.de hat sich nun also ein Jahr nach der ersten Reise für Plantours Kreuzfahrten an Bord der MS Hamburg umgesehen und eigene Eindrücke gesammelt.

In Dienst gestellt wurde die MS Hamburg im Jahr 1997 für Hapag Lloyd Kreuzfahrten unter dem Namen C. Columbus. Mit einer Länge von 144 m, einer Breite von 21,5 m und 15.000 BRZ gehört die MS Hamburg definitiv zu den kleinen Kreuzfahrtschiffen. Gebaut wurde sie übrigens auf der MTW Werft in Wismar, maximal können 400 Gäste in 197 Kabinen und 8 Suiten an Bord reisen.

Bevor die MS Hamburg in Kiel angelegt hat, durchquerte sie den Nord-Ostsee-Kanal von Brunsbüttel nach Kiel-Holtenau und erreichte die Schleusen pünktlich am frühen Morgen, so dass sie planmäßig am Ostseekai in Kiel festmachen konnte.

MS Hamburg in Kiel

Foto: MS Hamburg am 31.05.2013 am Ostseekai in Kiel

Zumindest äußerlich kommt die MS Hamburg mit ihrem gelben Zierstreifen und dem schnittigen Vorschiff schon recht elegant daher, ist so gar nicht mit der MS Vistamar zu vergleichen, dessen Erbe sie letztendlich antritt. Die MS Vistamar ist viele Jahre lang für Plantours Kreuzfahrten zu faszinierenden Zielen unterwegs gewesen und wurde letztes Jahr durch die MS Hamburg ersetzt. Uns persönlich gefällt die Hamburg mit der gelben Bauchbinde nun sogar besser wie in den Farben von Hapag Lloyd Kreuzfahrten.

Aber kommen wir zu den inneren Werten der MS Hamburg.

Nach einer herzlichen Begrüßung in der Hamburg Lounge begannen wir den individuellen Rundgang über das Schiff auf dem Sonnen-Deck. Hier erwarten den Gast komfortable Liegen, die durch ein Sonnensegel vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sind, Holztische und recht hochwertiges Mobiliar sowie ein überraschend großer Pool.

Foto: großzügiger Pool der MS Hamburg

Insbesondere die Sitzgruppen erwecken den Eindruck, sich auf einem Schiff der gehobenen Kategorie zu befinden. Kein weißes Plastik sondern elegante Holztische und passende Stühle in Korb- Holzoptik stehen bereit. Einige Bereiche sind durch Sonnensegel geschützt und sowohl Raucher wie auch Nichtraucher finden entsprechende Tische an Deck. Der Pool ist beheizt und wie gesagt für ein Schiff dieser Größe wirklich großzügig dimensioniert.

Foto: Sonnendeck der MS Hamburg

Warum man keinen anderen Bodenbelag gewählt hat, entzieht sich unserer Kenntnis. Die blauen und grauen Plastikmatten passen unserer Meinung nach überhaupt nicht in das stimmige Gesamtbild. Da gibt es inzwischen erheblich bessere Lösungen.

Foto: Fitnessraum der MS Hamburg

Der dem Sonnendeck angrenzende Fitnessraum ist nicht besonders groß aber zeitgemäß ausgestattet und bietet Meerblick. Direkt nebenan befindet sich der Palmengarten sowie ein Buffet mit Außenbereich. Zwar passt der Name Palmengarten nicht so wirklich, denn diese sind hier lediglich als Verzierung der Stützsäulen mit Blättern aus Metall zu finden aber immerhin schmücken echte Pflanzen diesen ansprechenden, mediterran anmutenden Bereich.

Foto: Palmengarten der MS Hamburg

Uns ist allerdings aufgefallen, dass es keine größeren Tische gibt. Maximal finden 4 Personen an einem Tisch Platz. Wenn nun größere Gruppen zusammen reisen, wird man improvisieren müssen. Der gesamte Bereich ist mit Korbstühlen ausgestattet und neben einer Tanzfläche gibt es auch noch eine Bar. Durch Panoramafenster ist ein freier Meerblick garantiert. Der Zustand des Mobiliars ist durchweg sehr gut, was auch den Poolbereich betrifft. Alles macht einen sehr gepflegten und sauberen Eindruck.

Foto: vom Balkon des Palmengartens aus hat man einen freien Blick über den Bug.

Eine kleine Besonderheit bietet der Palmengarten noch – er hat einen kleinen Balkon mit freiem Blick über das gesamte Vorschiff!

Ein Deck tiefer stößt man auf eine kleine Bibliothek mit viel Charme. Große Ohrensessel harmonieren wunderbar mit den Möbeln im Holzdekor und anderen Einrichtungsdetails. Ein Flat TV bietet via Live-Kamera einen Brückenblick.

Foto: die gemütliche Bibliothek der MS Hamburg

Direkt nebenan ist die Fotogalerie untergebracht. Gemütliche Sitzgelegenheiten bieten einen schönen Blick auf das Meer. Aufgrund der Schiffsgröße hat man auch von den hinteren Stühlen meist noch einen freien Blick auf das Wasser. Auf der gegenüber liegenden Seite des Schiffes (Steuerbord) bietet sich selbige Aussicht von den Hamburg-Arkaden aus. Anordnung der Sitzgelegenheiten in gemütlichen Nischen ist identisch mit jenen der Fotogalerie.

Foto: Fotogalerie mit Sitzgelegenheiten an Bord der MS Hamburg

Verbunden wird alles durch die Weinbar sowie geschickt angeordnete Boutiquen. In der Weinbar findet sich der Einrichtungsstil des Schiffes konsequent wieder. Mediterrane Korbstühle harmonieren hier mit warmen Farben und einem stimmigen Gesamtbild. Dort steht gemütlichen Stunden bei einem Glas Wein nichts mehr im Wege.

Foto: die Weinbar

Natürlich ist der Fortschritt auch auf der MS Hamburg in Form eines kleinen Computerzimmers mit  Internetzugang von 3 Terminals aus zu erkennen.

Foto: Computerraum mit Internetzugang

Begeben wir uns noch ein Deck tiefer, auf Deck 4, dann bietet die Hamburg-Lounge den passenden Rahmen für stimmungsvolle Tanzabende. Die Farben der Lounge weichen etwas vom Konzept ab und leuchten in peppigen Tönen. Gelbe, drehbare Cocktailstühle, blaue Wände und Decken, grau-roter Teppich und eine Bar mit roten Barhockern wollen wohl eine heitere  Stimmung verbreiten. Die Bar mit Blick auf das Fahrwasser ist absolut klasse angeordnet und verspricht gesellige Stunden am Abend.  

Foto: die Hamburg-Lounge

Auf Deck 3 wird es für unseren Geschmack farblich wieder erheblich harmonischer, wir befinden uns im Restaurant Alsterblick. Auch wenn man die Alster wohl niemals durch die Panoramascheiben erblicken wird, gefällt das Restaurant insgesamt sehr gut. Helle Farben und ein nettes Ambiente. Auch hier überzeugt der Heckbereich wieder besonders mit Blick auf das Fahrwasser und gemütlichen Sitzecken.  

Foto: Restaurant Alsterblick

Die Rezeption und das Bordreisebüro sind in unmittelbarer Nähe zum Restaurant untergebracht. Nette Blumenarrangements, eine kleine Sitzinsel, ein Flat-TV auf dem Filme über die Destinationen laufen und ausreichend Platz sprechen hier für sich.

Foto: Rezeption und Information der MS Hamburg

Wer auf  seiner Kreuzfahrt einen Frisör aufsuchen möchte, der kann das auf der MS Hamburg auf Deck 1 tun. Neben einem Frisör ist dort auch die Sauna und der Foto Shop zu finden.

Foto: Beispiel der Treppenhäuser an Bord  der MS Hamburg

Die MS Hamburg ermöglicht den Zugang zu den einzelnen Decks über 2 Treppenhäuser und insgesamt 2 Fahrstühlen. Die Kabinen an Bord sind alle stilvoll und gemütlich eingerichtet, bieten alle einen Flat-TV, Duschbad mit WC, Klimaanlage, Minibar, Safe, Bademantel, Föhn, Telefon und je nach Kategorie auch Sitzgruppen, Frisiertisch und Veranda (Suite 405 /406). Die 134 Außenkabinen sind ca. 15m² groß, die 63 Innenkabinen ca. 13m², die 8 Suiten 31,5m². Die Betten lassen sich, abgesehen von den Innenkabinen, zusammenstellen. Die MS Hamburg verfügt auch über zwei behindertengerechte Kabinen, allerdings ist das Schiff für Rollstuhlfahrer nicht unsere Empfehlung. Es gibt insgesamt zu viele Hindernisse und Deckflächen auf die ein Rollstuhlfahrer nicht gelangen kann. Das Schiff ist nicht komplett barrierefrei. Wer sich natürlich damit arrangieren kann, der wird sich auch an Bord der MS Hamburg grundsätzlich mit einem Rollstuhl bewegen können.

Foto: Kabinenbeispiel (Suite) der MS Hamburg. Weiter Kabinenbilder in der Galerie! =>HIER

Da unser 3 ½ jähriger Sohn mit an Bord war, konnten wir uns in gewissem Maße auch von der Kinderfreundlichkeit der Besatzung überzeugen. Kinder sind insgesamt keine Seltenheit auf der MS Hamburg. Auf manchen Kreuzfahrten in Ferienzeiten sind bis zu 30 Kinder pro Reise keine Seltenheit. Natürlich werden diese auf diesem klassischen Schiff nicht mit Spielkonsolen und großen Wasserlandschaften bei Laune gehalten sondern mit der Kreativität der Besatzung. Das funktioniert jedoch prima und ein Kochkurs für Kinder kann durchaus spannender sein wie ein Computerspiel im Kids Club neuerer Schiffe. Wenn man nun eine Mittelmeerkreuzfahrt auf einer der Rennstrecken unternehmen möchte, dann empfiehlt sich sicherlich ein anderes Schiff aber die MS Hamburg punktet eindeutig mit ausgefallenen Routings und einzigartigen Destinationen.

So ist die MS Hamburg auch eines der ganz wenigen Schiffe, welche die Großen Seen in Kanada komplett befahren können!

Unser Fazit ist eindeutig – die MS Hamburg gefällt und besticht mit ganz viel Charme und familiärer Atmosphäre. Außerdem hebt sie sich von anderen Schiffen in diesem Segment durch einen ganz besonderen Einrichtungsstil ab bzw. überrascht mit relativ hochwertigen Materialien. Wenn man den zum Teil unansehnlichen Bodenbelag der Freidecks noch ersetzen würde, dann würde sich der „rote Faden“ durch das ganze Schiff ziehen. Die MS Hamburg ist, wie der Katalog beschreibt, einzigartig schön, stilvoll, klein und fein! Ein großes Plus stellt zweifelsfrei die Besatzung dar, die mit Gastfreundschaft und persönlichem Service einen hervorragenden Beitrag zur Beliebtheit der MS Hamburg beiträgt.   

Die Qualität der Speisen können wir zumindest anhand des Mittagessens an Bord mit „gut“ bewerten. Es gibt keine Kritikpunkte.   

**UPDATE August 2013: Die unschönen Bodenbeläge auf den Freidecks wurden zwischenzeitlich ersetzt!

Alle Kreuzfahrten der MS Hamburg können Sie beim Team von Kreuzfahrten-mehr.de buchen. Natürlich beraten wir Sie kostenfrei über alle weiteren Details zu diesem Schiff. Hier können Sie BUCHEN! Beratung gerne unter Telefon: 04893-4288535 oder Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de