Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

P&O Cruises Aurora: Details zum Schiff, Bilder und Infos von Bord

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 26.07.2015

Viele Daten, Informationen und Fakten zum Kreuzfahrtschiff von P&O Cruises.  

Die Aurora wurde im Jahr 2000 von der Meyer Werft in Papenburg an P&O Cruises in Southampton abgeliefert, wo am 27. April auch die Taufe durch Princess Anne erfolgte. Die Aurora wurde für weltweite Kreuzfahrten konzipiert, ist 270 Meter lang und 76.152 BRZ groß. Insgesamt reisen an Bord in 939 Kabinen bei Doppelbelegung 1.874 Passagiere. Zählte die Aurora bei Indienststellung noch zu den großen Kreuzfahrtschiffen, so belegt sie im internationalen Ranking heute die mittleren Plätze in Bezug auf die Schiffsgröße. Im Jahr 2014 wurde das britische Kreuzfahrtschiff für 33 Millionen Euro bei Blohm & Voss umgebaut und modernisiert, erhielt in diesem Zusammenhang auch einen Scrubber zur Reinigung der Schiffsabgase sowie das neue Farbdesign in Form einer Union Flag am Schiffsbug und den blauen Schornstein. Der Schornstein wird nun von einer aufgehenden Sonne geziert, welche den orientalischen Teil des Firmennamens Peninsular and Oriental (P&O) symbolisiert.

Aurora in Travemuende am 24.07.2015

Foto: Aurora in Travemünde am 24.07.2015

Die Aurora gehört innerhalb der Flotte von P&O Cruises zu den so genannten „family ships“ und bietet somit auch für Familien eine Vielzahl an Angeboten und Aktivitäten.

Rein äußerlich beeindruckt die Aurora schon durch die eleganten Linien und stimmigen Proportionen. Wir haben uns am 24. Juli 2015 an Bord dieses äußerlich sehr klassischen, britischen Kreuzfahrtschiffes umgesehen und wurden einmal mehr vom stilvollen und modernen Ambiente eines P&O Kreuzfahrtschiffes überrascht.

Sun Deck 13

Wie  der Name schon sagt, stehen auf dem Sonnendeck in erster Linie jede Menge Sonnenliegen und Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Sowohl Sonnenanbeter als auch Schattensuchende werden auf den oberen Decks fündig. Der Anteil an Liegen, die sich in der Sonne befinden, überwiegt allerdings. Die Deckaufteilung ist recht durchdacht, denn nicht alle Liegen stehen auf einer Ebene. Mehrere kleine „Zwischendecks“ bzw. Podeste sorgen für ein aufgelockertes und großzügiges Platzgefühl. Das typische Gefühl des Massentourismus auf See, weil unzählige Reihen an Sonnenliegen hintereinander aufgestellt sind, entsteht auf der Aurora nicht. Beim letzten Werftaufenthalt im Winter wurde das gesamte Deckmobiliar ausgewechselt. Die weißen, in die Jahre gekommenen Plastikliegen wurden gegen hochwertige Aluliegen ausgetauscht.

Riviera Pool und Sonnendecks MS Aurora

Foto: Riviera Pool und Sonnendecks MS Aurora

Eigentlich verfügt die Aurora über 14 Decks, die aber weder im Katalog noch an Bord auf den Deckplänen erkennbar sind. Deck 14 ist im Prinzip ebenfalls ein reines Sonnendeck um den Signalmast herum mit Blick in Fahrtrichtung.

Im Vergleich zu den anderen, uns bekannten Kreuzfahrtschiffen von P&O und Princess Cruises wurde auf der Aurora kein grüner Kunstrasen als Deckbelag gewählt – soweit sehr schön. Etwas schade in dem Zusammenhang ist jedoch, dass man das gesamte  Deck 13 mit einem grünen Deckbelag versehen hat. Offenbar finden die Engländer Gefallen an dieser Farbe, die aus unserer Sicht überhaupt nicht mit den restlichen Deckflächen harmoniert. Um den Riviera Pool herum  wurde ein roter bzw. brauner Deckbelag gewählt, der erheblich harmonischer und auch hochwertiger ausschaut. Die terrassenförmig angeordneten Decks am Heck sind sogar mit Echtholz belegt.

Aussendeckbereich mit Sonnenliegen MS Aurora

Foto: Aussendeckbereich mit Sonnenliegen MS Aurora

Zu den Annehmlichkeiten zählen der Sports Court, ein vielseitig nutzbarer Sportplatz sowie ein Golfsimulator und Golfnetze zum Trainieren des Abschlags.

Der auffälligste Unterschied ist sicherlich das Fehlen des exklusiven The Retreat Bereiches, direkt über der Kommandobrücke. Dieser steht zum Beispiel auf der Britannia, Azura und Ventura zur Verfügung und bietet ein umfangreiches Angebot an kostenpflichtigen Cabanas und Luxus-Sonnenliegen.

An dieser Stelle finden wir auf der Aurora an der Backbordseite eine Bücherei und auf der Steuerbordseite das Uganda Zimmer. Beim Uganda Zimmer handelt es sich um einen Mehrzweckraum für private Veranstaltungen, Feiern und Feste. Der mit Holz verkleidete Raum bietet jede Menge Möglichkeiten, auch mit exklusiver Bewirtung, seine individuellen Ideen und Feierlichkeiten umzusetzen. Durch große Panoramafenster bietet sich ganz nebenbei noch ein wunderbarer Meerblick.

Uganda Room MS Aurora

Foto: Uganda Room MS Aurora

Und, noch viel besser, es gibt eine klassische Aussichtslounge, das beliebte Crow´s Nest mit 180° Meerblickmöglichkeit. Das Crow´s Nest befindet sich mehr als 30 Meter über dem Meeresspiegel und garantiert entsprechend eine wunderbare Aussicht. Tagsüber bietet sich das Crow´s Nest als Rückzugsort an, um die Reiselektüre für den nächsten Zielhafen zu studieren oder einen dicken Schmöker zu lesen. Abends verwandelt sich das Crow´s Nest in einen chilligen Nachtclub in dem das Publikum bei einem Cocktail oder einem Glas Wein den Abend in geselliger Runde verbringen kann.

Crows Nest MS Aurora

Foto: Crows Nest MS Aurora

Dezent abgestimmte Farbmuster, passende Teppiche, hochwertige Materialien und schöne Detailelemente zeichnen das Crows Nest aus.  

Lido Deck 12

Im vorderen Bereich des Lido Deck liegen einige Balkonkabinen, ansonsten spielt sich hier ein Großteil des Lebens unter freiem Himmel ab.

Wir stoßen zunächst auf die Riviera Bar von der aus der Riviera Pool zu überblicken ist. Auf selbigem Deck liegt im weiteren Verlauf dann das Lido Café.

Eher ungewöhnlich angeordnet ist der Oasis Spa Bereich, der genau mittschiffs zwischen dem Riviera- und Crystal-Pool liegt. Auch wenn die Aurora schon einige Jahre „auf dem Puckel“ hat, so steht der Spa-Bereich jenem auf neueren Schiffen in nichts nach. Das kostenpflichtige Angebot schließt einen Besuch in diversen Themensaunen, Dampfbäder, Gesichtsbehandlungen, Maniküre, Pediküre, Aromatherapien, Massagen und einen Besuch beim Frisör ein.

Eingangsbereich Spa MS Aurora

Foto: Eingangsbereich Spa MS Aurora

Die angrenzende Crystal Bar und auch der Crystal Pool sind von einem auffahrbaren Glasdach überspannt, dem so genannten Skydome. Der Vorteil liegt auf der Hand. An kühlen Tagen wird aus dem Freideck bzw. aus dem offenen Pool ein komplett überdachtes Areal. Damit ist die Aurora auch ein perfektes Kreuzfahrtschiff für kühlere Fahrtregionen. Mit einer länge von 10 Metern und einer Breite von 6 Metern ist der Crystal Pool zugleich der größte Pool an Bord der Aurora. Die Sonnenliegen verteilen sich geschickt angeordnet auf zwei Ebenen, was für ein großzügiges Platzgefühl sorgt. An den Crystal Pool grenzen zwei Whirlpools, von denen es insgesamt vier an Bord gibt.

Crystal Pool und Crystal Bar auf MS Aurora

Foto: Crystal Pool und Crystal Bar auf MS Aurora

Wir laufen durch das Horizon Buffet Restaurant. Die Lage dieses Restaurants ist ideal, so dass es von allen umliegenden Deckbereichen bequem erreicht werden kann. Im Horizon Restaurant ist es theoretisch möglich, 24 Stunden lang nach Herzenslust zu schlemmen. Abends öffnet ein abgegrenzter Bereich, das Beach House und unterscheidet sich zum regulären Horizon Buffet Restaurant in erster Linie durch einen angenehmen à la carte Service. Das Beach House stellt eine interessante Alternative auch für Familien dar, die nicht in einem der à la carte Hauptrestaurants auf den unteren Decks speisen möchten.

the Horizon Buffet MS Aurora

Foto: the Horizon Buffet MS Aruroa

Auf dem Lido Deck ganz am Heck liegt die Pennant Bar. Sie ist einfabelhafter Ort um an warmen Sommerabenden den Tag ausklingen zu lassen, dem rauschenden Fahrwasser zu lauschen oder einen Sonnenuntergang zu beobachten. Der große Außenbereich bietet sich darüber hinaus an, unter freiem Himmel zu speisen. Das Horizon Buffet Restaurant grenzt nämlich direkt an diesen.

Heute kaum noch auf Kreuzfahrtschiffen zu finden sind die in großen Terrassen angeordneten Heckbereiche, wie wir sie auf der Aurora in großer Anzahl vorfinden. Wir nutzen diesen Bereich um auf das D-Deck 8 zu gelangen. Die Decks dazwischen (9-11) beherbergen ausschließlich Kabinen.

Heckbereich mit Terrace Pool und Kinderpool MS Aurora

Foto: Heckbereich mit Terrace Pool und Kinderpool MS Aurora

D-Deck 08

Auf dem D-Deck liegen der dritte Pool der Aurora, der Terrace Pool sowie ein weiterer Whirlpool. Der gesamte, restliche Heckbereich vom D-Deck wird vom großen Kinderbereich, dem „The Reef“ belegt. Gerade Familien mit Kindern werden diese Deckbereiche sehr zu schätzen wissen.

Die einzelnen Kinderbereiche und Altersklassen auf der Aurora im Detail

The Reef: Unter der Bezeichnung „The Reef“ fällt der gesamte Kinderbereich für die 2 bis 17-jährigen, welcher sich in vier Altersgruppen aufteilt. Die qualifizierten Reef Ranger organisieren altersgerechte Programme. Für Kinder steht auch ein eigener Pool zur Verfügung.

  • The Splashers: Kinder von 2-4 Jahren
  • The Surfers: der Club für die 5-8 jährigen Kinder
  • The Scubas: ein großer Bereich für die 9-12 jährigen Kinder
  • H2O: für die Teenager von 13-17 Jahren

 

Für Kinder unter 2 Jahren ist ein eigener Raum vorgesehen in dem auch Windeln gewechselt und gestillt werden kann.

Alle angebotenen Leistungen innerhalb der Kinderbereiche sind im Reisepreis inkludiert. Dazu zählen die Clubs und die Kinderdisco, alle Aktivitäten, der Children´s Tea sowie die Kinderbetreuung durch ausgebildete Mitarbeiter.

Kinderbetreuung bis in die Nacht um 02:00 Uhr möglich

Kinderpool MS Aurora

Foto: Kinderpool MS Aurora

Als besonderer Service steht eine nächtliche Betreuung für die Kinder zur Verfügung, zum Beispiel wenn die Eltern einen gemütlichen Restaurantabend zu zweit verbringen möchten.  

Die Nachtschwester betreut Kinder zwischen 6 Monaten und 4 Jahren in einem Zeitraum von 18:00 Uhr bis 02:00 Uhr in der Nacht. Die Anzahl der Plätze in diesem speziellen Bereich ist limitiert, daher gilt das Prinzip „first come first served“. Die Übergabe der Kinder sollte nicht nach 23.00 Uhr erfolgen, damit die Nachtruhe der anderen Kinder nicht gestört wird. Die Eltern bekommen für die Zeit der Betreuung einen Pager über den sie jederzeit und überall auf dem Schiff kontaktiert werden können. 

Grundsätzlich beträgt das Mindestalter für die Beförderung von Kleinkindern bei P&O Cruises 6 Monate! Auf einigen Kreuzfahrten müssen die Kinder ein Mindestalter von 12 Monaten erreicht haben.

Für Familien bietet P&O Cruises auf Kreuzfahrten spezielle Ausflüge für Kinder, eigene Strand Transfers, Abenteuertrips, Delphin- und Waltouren sowie Fahrten in Wasserparks. Die genauen Möglichkeiten werden vor jeder Kreuzfahrt im Landausflugsprogramm, auf der Webseite oder direkt an Bord unterbreitet.

Wir verlassen den Kinderbereich und treffen auf „The Glass House“.

The Glass House ist ein stilvolles Restaurant in dem es schmackhafte Menüs, Steaks und Spezialitäten aus der Tiefsee auf der Speisekarte zu finden gibt. Die Getränkekarte hält hochwertige Weine, Cocktails und ein umfangreiches Angebot an Spirituosen bereit. Das Glass House zeigt sich nach der Komplettrenovierung in einem sehr eleganten und geschmackvollen Ambiente, der an luxuriöse Landhäuser in England erinnert. Die Umgestaltung ist wirklich hervorragend gelungen, zählen wir das Glass House zu einem der schönsten Einrichtungen an Bord der Aurora. 

The Glass House MS Aurora

Foto: The Glass House MS Aurora

Nächste Station ist das Playhouse. Dieses Schauspielhaus befindet sich mittschiffs, direkt neben der Photo Gallery. Das Playhouse wird für Veranstaltungen, Kochvorführungen, Vorträge und als Kino genutzt, in dem allerneuste Filme gezeigt werden. Insgesamt stehen hier 213 Kinosessel zur Verfügung.

Bridge-Freunde oder Liebhaber von Gesellschaftsspielen kommen im Vanderbilt´s voll auf ihre Kosten.

Direkt angrenzend liegt die elegante Raffles Bar sowie der Raffles Court. Die Karte der Raffles Bar verspricht eine große Auswahl an Likören sowie auch unzählige Schokoladen- und Kaffeespezialitäten. Die Raffles Bar ist mit einer Treppe zum darunter liegenden Mayfair Court verbunden. Die Raffles Bar empfiehlt sich für eine Nachmittagspause oder aber auch für einen Aperitif. Von der Raffles Bar sowie vom Raffles Court aus bieten sich eine phantastische Aussicht auf das 4-stöckige Atrium der Aurora.  

Raffles Bar MS Aurora

Foto: Raffles Bar MS Aurora

Letzte Staion auf dem D-Deck 08 ist das Sindhu Restaurant. Das kostenpflichtige Spezialitätenrestaurant Sindhu bietet eine moderne indische Küche mit britischem Einfluss. Die Spezialitäten wurden kreiert vom Spitzenkoch Atul Kochhar. Besonders seine Soft Shell Crab und die Squid Salad Zaubereien sind ein kulinarisches Gedicht.

Sindhu Restaurant MS Aurora

Foto: Sindhu Restaurant MS Aurora

Prom Deck 07

Wie bereits erwähnt verbinden nicht nur die Haupttreppenhäuser die Decks sondern auch mehrere, kleine Treppen dazwischen einzelne Bereiche des Schiffes. So gelangen wir nun von der Raffles Bar zum Mayfair Court auf dem Prom Deck 07 über die geschwungene Treppe des beeindruckenden Atriums.

Das Atrium der Aurora erinnert unsan das Foyer eines stilvollen und luxuriösen Grandhotels an Land. Blickfang im Atrium ist die fast 11 Meter hohe Skulptur des britischen Künstlers John Mills. Sein Werk bietet eine eindrucksvolle Kulisse für die in beide Seiten des Atriums geschwungene Doppeltreppe.

Atrium der MS Aurora

Foto: Atrium der MS Aurora

Ebenfalls im Bereich des Atrium befinden sich zahlreiche Shoppingmöglichkeiten sowie Charlie´s. Die elegante Champagnerbar Charlie´s ist Teil des Mayfair Court und bietet eine unglaubliche Auswahl an edlen Tropfen. Im Schnitt werden auf einer 14-Nächte Kreuzfahrt an Bord  der Aurora 650 Flaschen Champagner konsumiert – ein Großteil davon in dieser Bar. Blickfang sind die vielen, kleinen Lämpchen an der Decke, die an kleine Bergkristalle erinnern und sich in den Champagnergläsern spiegeln.

Charlies Bar MS Aurora

Foto: Charlie´s Bar MS Aurora

Wir verlassen die Champagnerbar Charlie´s und finden das Ambiente eines exklusiven, britischen Country Clubs vor. Anderson´s Bar und Club ist nach Arthur Anderson, dem Gründer von P&O, benannt. Anderson´s ist besonders traditionell und stilvoll eingerichtet, ein idealer Ort für einen Schlummertrunk.

Ganz im Bug beherbergt die Aurora das Curzon Theatre in dem allabendlich hochkarätige Shows dargeboten werden.

Andersons Bar MS Aurora

Foto: Andersons Bar MS Aurora

Vom Atrium aus in Richtung Heck der Aurora durchlaufen wir die klassische Lounge Masquerade mit großer Tanzfläche sowie das Champions samt angrenzendem Casino.

Beim Champions handelt es sich um eine Sports Bar mit einem modernem, zeitlosem Ambiente, in der Sportveranstaltungen sowohl live auf große Flachbildschirme übertragen werden als auch aufgezeichnete Filme aus dem Sportbereich gezeigt werden. Sportfans werden das Champions daher mit Vorliebe aufsuchen.

Champions Bar MS Aurora

Foto: Champions Bar MS Aurora

Ganz im Heck der Aurora liegt eine weitere, klassische Lounge, die abends zu unterhaltsamen Stunden einlädt – Carmen´s. Diese Lounge ist ein klassischer Veranstaltungsort für Live-Musik, großartige Auftritte von Bands und zur Darbietung von Comedy Acts. Nachts verwandelt sich Carmen´s in eine Live Lounge bzw. einen Nachtclub und Discothek. Optisch spricht uns diese Lounge weniger an, denn im Vergleich zu den übrigen Räumlichkeiten kommt diese Lounge sehr bieder und trist daher.

Carmens Lounge MS Aurora

Foto: Carmens Lounge MS Aurora

E-Deck 06

Ein Deck unter Carmen´s Lounge befindet sich das Alexandria Restaurant. Beim Alexandria Restaurant, dessen Dekor von der Kultur, den Farben und Formen des alten Ägypten inspiriert ist, handelt es sich um eines der beiden Hauptrestaurants der Aurora.

Das Alexandria Restaurant steht ausschließlich den Gästen zur Verfügung die sich für das Club Dining entschieden haben. Es ist der perfekte Ort für einen Galaabend, bietet aber auch an allen anderen Abenden den idealen Rahmen für ein stilvolles Dinner. Die Gäste können sich auf eine wunderbare Mischung internationaler Spezialitäten und erstklassiger Fünf-Gänge-Menüs freuen. 

Der Zutritt zum Alexandria Restaurant ist nur über das hintere Treppenhaus möglich. Ein direkter Durchgang zu den anderen Räumen auf Deck 6 ist nicht gegeben.

Alexandria Restaurant MS Aurora

Foto: Alexandria Restaurant MS Aurora

Ein weiteres Restaurant an Bord der Aurora ist das Medina Restaurant. Dieses Restaurant liegt zwar ebenfalls auf dem E-Deck, ist vom Alexandria Restaurant aufgrund der dazwischen liegenden Küche nicht direkt zu erreichen. Der sich daraus ergebende Vorteil einer Restauranttrennung liegt auf der Hand. Da für beide Restaurants unterschiedliche Treppenhäuser und Fahrstühle genutzt werden müssen, entstehen keine Menschenansammlungen und daraus resultierende Verzögerungen werden ausgeschlossen. 

Das Medina Restaurant ist das zweite Hauptrestaurant der Aurora, in dem den Gästen ebenfalls das Club Dining angeboten wird. Was es mit den Dining-Konzepten auf sich hat, erklären wir im Anschluss an unseren Rundgang.

Medina Restaurant MS Aurora

Foto: Medina Restaurant MS Aurora

Der Stil des Medina Restaurant orientiert sich an den traditionellen Verbindungen von P&O Cruises mit Nordafrika, weshalb das Medina Restaurant im maurischen Stil gestaltet wurde. Insgesamt finden im Medina Restaurant bis zu 500 Personen Platz.

Neben dem Medina Restaurant befinden sich im Bereich des geräumigen Atriums weitere Shoppingmöglichkeiten. Anmerken möchten wir an dieser Stelle, dass die meisten Grünpflanzen an Bord der Aurora echt sind und nicht aus Plastik bestehen. Das gefällt.

F-Deck 05

Im unteren Bereich des Atriums liegen der Palm Court, das Future Cruise Center und die Rezeption der Aurora. Woher der Palm Court seinen Namen hat, erschließt sich uns nicht genau, denn mit Palmen hat der Bereich überhaupt nichts zu tun und erinnert auch nicht im Entferntesten daran. Die große Treppe im Atrium beeindruckt genauso wie die Großzügigkeit mit der dieses Schiff schon damals konzipiert und geplant wurde.

Insgesamt ist die Aurora ein sehr stilvolles und elegantes Kreuzfahrtschiff, welches im Rahmen der Renovierung in diversen Bereichen deutlich an Attraktivität gewonnen hat bzw. nun wieder auf der Höhe der Zeit fährt. Die Aurora hat Stil und Klasse, verkörpert die Eleganz eines britischen Landhauses mit dem modernen Ambiente eines britischen Luxusliners. Die Aurora besticht durch Eleganz und klare Linien ohne viel Schnick Schnack, Plastik und Schnörkel.

Dining Optionen an Bord der Aurora

Folgende Dining Möglichkeiten stehen an Bord der Aurora zur Verfügung.

Grundsätzlich gilt auf allen gebuchten Kreuzfahrten die Vollpension. Dazu zählen das Frühstück für Frühaufsteher, das Frühstück, das Mittagessen, Kaffee- und Kuchen sowie das Abendessen und diverse Snacks zwischendurch. Auch die angebotenen Snacks an den Pool Grills sowie auf der Grillterrasse und das 24-Stunden Buffet sind im Reisepreis inkludiert.

Club Dining

Die klassische Möglichkeit in einer festen Tischzeit (1. 18:30 Uhr /2. 20:30 Uhr) immer am gleichen Tisch mit den gleichen Gästen zu speisen.

Freedom Dining

Beim Freedom Dining wird dem Kreuzfahrtgast mehr Flexibilität geboten. Abendessen ist jederzeit zwischen 18:00 bis 21:30 Uhr möglich. Nach Möglichkeit wird den Gästen hier ein Tisch nach Wunsch zugewiesen. Sollten einmal alle verfügbaren Plätze oder der Wunschtisch belegt sein, so erhält der Gast einen Pager und wird darüber informiert wenn der Tisch verfügbar ist.

Select Dining

Beim Select Dining speisen die Gäste in einem der unterschiedlichen Spezialitätenrestaurants, die in der Regel einen Aufpreis kosten.

Buffet Restaurant Horizon

Im Buffet Restaurant Horizon steht in der Regel ein 24-Stunden Buffet zur Verfügung, wobei die größte Auswahl natürlich zu den Haupt-Essenszeiten gegeben ist.

Zimmerservice:

Es steht ein 24-Stunden Zimmerservice zur Verfügung. Einige Serviceleistungen sind nicht im Reisepreis enthalten, ebenso wird ein Zimmerservice-Menü extra berechnet.

Die Bordwährung ist das Britische Pfund (GBP). Die Bordsprache ist Englisch. Auf ausgewählten Nordeuropa-Kreuzfahrten befindet sich einen deutschsprachiger Ansprechpartner an Bord.

Der Wandel innerhalb der Marke und der neue Auftritt sind auch auf diesem Schiff erfolgreich umgesetzt worden. Die Aurora ist in jedem Fall auch für deutsche Kreuzfahrtgäste eine Empfehlung, Englischkenntnisse sind dabei von Voraussetzung, um sich an Bord zurecht zu finden. Wer ein hochwertiges und klassisches Kreuzfahrtschiff sucht, dabei Wert darauf legt im Urlaub nicht nur unter Deutschen zu sein, der findet in der Aurora eine interessante Alternative zu den bekannten Produkten – auch mit der Familie.    

Die komplette Bildergalerie von Bord der Aurora von P&O Cruises << hier >>