Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

Phoenix Reisen: Das Kreuzfahrtschiff MS Deutschland – First-Class Grandhotel im Stil der Zwanziger

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 09.11.2016

Die MS Deutschland gehört mit einer Länge von 175,5m, einer Breite von 23m und einer Größe von 22.496 BRZ zu den kleineren Kreuzfahrtschiffen und hält sich mit äußerlichen Auffälligkeiten in Form harmonischer, geschwungener Linien dezent zurück. Alle Formen sind jedoch wohlproportioniert und bekanntlich zählen ja auch mehr die inneren Werte eines Kreuzfahrtschiffes. In den 298 Kabinen reisen maximal 550 Passagiere und werden von bis zu 280 Besatzungsmitgliedern umsorgt.

MS Deutschland im Sommer 2016 in Bremerhaven

Foto: MS Deutschland im Sommer 2016 in Bremerhaven

Das Kreuzfahrtschiff MS Deutschland wurde im Jahr 1998 gebaut und kam für die damalige Peter Deilmann Reederei in Fahrt. Über viele Jahre war sie Drehort für die beliebte ZDF Fernsehreihe „Das Traumschiff“ und erlangte einen bis heute fast beispiellosen Ruhm. Kein anderes Kreuzfahrtschiff hat in den vergangenen Jahren in Deutschland für so viele Schlagzeilen gesorgt wie die MS Deutschland und kein anderes Kreuzfahrtschiff hat so viele unterschiedliche Emotionen ausgelöst wie dieses.

In den vergangenen Jahren waren wir mehrfach an Bord, konzentrieren uns im nachfolgenden Schiffsportrait jedoch auf aktuelle Eindrücke ohne Einbezug der Vergangenheit oder vorangegangene Besuche. Alle Eindrücke und Einschätzungen orientieren sich an einem Kreuzfahrtschiff, das im First-Class-Bereich (4****) angesiedelt ist.

MS Deutschland Deck 5 – Kapitäns-Deck

Wir betreten die MS Deutschland im Bereich der Lobby, welche sich in die Bereiche „Touristik“, „Empfang“ und „Concierge“ unterteilt. Aufgrund einer geschickt installierten Deckenbeleuchtung wirkt die Lobby größer als sie eigentlich ist, wenngleich sich die Decks unmittelbar über dem Empfangsbereich öffnen und den Blick hinauf auf Deck 6 und 7 freigeben. Der Gast spürt sofort den gediegenen Charme eines klassischen First-Class Hotels im Stil der Zwanziger Jahre. Der große „Wow-Effekt“ bleibt, was die Dimensionen und die Großzügigkeit betrifft, dennoch aus. Vielmehr entsteht das Gefühl sich auf einem kleinen, luxuriösen Boutique-Kreuzfahrtschiff zu befinden.

Lobby und Empfang MS Deutschland

Foto: Lobby und Empfang MS Deutschland

Wir nutzen das Treppenhaus im Bereich der Lobby und werfen zunächst einen Blick in den Spa- und Wellnessbereich samt Innenpool auf Deck 3, dem Kur-Deck.

MS  Deutschland Deck 3 – Kur-Deck

Nur wenige Kreuzfahrtschiffe verfügen heute noch über einen Innenpool – die MS Deutschland bietet ihren Gästen einen solchen, wenn dieser es auch aufgrund seiner begrenzten Abmessungen nicht zulässt, richtige Bahnen zu schwimmen. Für eine Erfrischung nach einer Massagebehandlung ist er aber allemal geeignet. Darüber hinaus gibt es hier Wärmetherapie-Behandlungen, ein Cleopatra-Bad, einen Kraxenofen (Dabei sitzt der Anwender in einem mit Heu gefüllten Ofen, durch das frische Heu wird Dampf geleitet und dabei ätherische Öle freigesetzt), Massageräume, ein Rasulbad, Ayurveda-Massagen und andere Dinge mehr. Wir vermissen eine „richtige“ Sauna, denn die würde man in einem Wellnessbereich eigentlich als Standard erwarten. Das Hospital befindet sich ebenfalls auf Deck 3. Die offizielle Bezeichnung an der Eingangstür zum Wellnessbereich ist „Hallenbad“, was letztendlich auch die treffendere Bezeichnung ist.

Eingang Hallenbad MS Deutschland

Foto: Eingang Hallenbad MS Deutschland

Wieder nutzen wir das Treppenhaus im vorderen Schiffsbereich, kreuzen Deck 5 und die Lobby, führen unseren Rundgang schließlich auf Deck 6 weiter fort.

MS Deutschland Deck 6 – Deutschland Deck

Ganz am Heck befindet sich ein Sauna- und Sportbereich. Einen üppig ausgestatteten Fitnessraum darf man nicht erwarten, die vorhandenen Geräte sind aber zum Teil neu bzw. gut gepflegt und einen Blick auf das Vordeck gibt es obendrein. Die Sauna auf der gegenüberliegenden Seite scheint uns hier fehlplaziert, denn wir vermissen einen großzügigen Ruheraum und auch ein Pool oder Wasserbecken zur Abkühlung ist nicht vorhanden. Die Abkühlung bekommt man auch nicht so ohne Weiteres auf dem Freideck, welches für Saunagäste vorgesehen ist, denn je nach Sonnenstand ist der Saunagänger direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Das kleine Vordach bietet nur bedingt Schattenplätze. Sehr edel wirken die großen Holzliegen samt dicker, gemütlicher Auflagen.

Einen Durchgang zu allen anderen, öffentlichen Bereichen auf Deck 7 gibt es vom Sauna- und Sportbereich nicht.

Stilvoll und elegant präsentiert sich das Restaurant Berlin. Säulen in Marmoroptik, eine schön verzierte, helle Decke und Lampen in Kerzenform schaffen den passenden Rahmen für gemütliche Stunden. Das wertvolle Porzellan erinnert noch an die vielen Jahre unter Deilmann-Flagge, denn von dieser wird es geziert. Blank poliert stehen die Weingläser zwischen akkurat drapierten und gestärkten Servierten, die Panoramafenster lassen insgesamt viel Licht in den Raum fallen. Das Ambiente ist auffallend zurückhaltend, beinahe zeitlos elegant. Zum Mittag- und Abendessen stehen in der Speisekarte mehrgängige Menüs zur Auswahl, die von einer aufmerksamen und freundlichen Crew dargereicht werden.

Restaurant Berlin MS Deutschland

Foto: Restaurant Berlin MS Deutschland

Wir verlassen das Restaurant Berlin und stehen sogleich im mittleren Treppenhaus der MS Deutschland. Um in Richtung Bug zu gelangen, stehen zwei Wege zur Auswahl, einer auf der Backbord- und einer auf  der Steuerbordseite. Treffender ist die Beschreibung „Innengalerien“, denn wie zu Zeiten traditioneller Ozeandampfer gibt es auf der MS Deutschland zwei schöne Galerien auf denen es sich wunderbar flanieren lässt. Gut, ganz so großzügig sind sie in ihren Abmessungen nicht und die Aussicht auf die Rettungsboote im Außenbereich ist auch nicht so romantisch wie der Meerblick auf den Klassikern vergangener Tage, aber um so ansprechender ist der mittig beider Galerien angeordnete Salon Lili Marleen. Hier trifft man sich sowohl tagsüber als auch abends, zum Beispiel vor Showbeginn, und wählt aus der gut sortierten Bar-Karte seinen Lieblingstropfen aus. Der Salon Lili Marleen ist hell und freundlich eingerichtet, vereint Eleganz und Gemütlichkeit ganz ohne überladene Dekorationsdetails. 

MS Deutschland Salon Lili Marleen

Foto: MS Deutschland Salon Lili Marleen

Eine Besonderheit im Salon Lili Marleen ist ein separiert gelegener Sitzbereich, deren Wände und Abstellflächen zu einem kleinen Museum voller historischer Momente im Schiffsleben der MS Deutschland verwandelt wurden. Zur Sammlung zählt nicht nur eine Gorbatschow-Büste, welche am 13. September 2010 zum 20. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung im Rahmen einer großen Feierlichkeit an Bord aufgestellt wurde, sondern auch ein Gemälde von Peter Deilmann sowie Erinnerungen an die Olympischen Sommerspiele 2012 in London, bei denen die MS Deutschland als Hotelschiff diente.

Mythos Deutschland, ein Kreuzfahrtschiff mit Geschichte, Gorbatschow-Bueste, Peter Deilmann Gemaelde

Foto: Mythos Deutschland, ein Kreuzfahrtschiff mit Geschichte, Gorbatschow-Büste, Peter Deilmann Gemälde

Wir verlassen den Salon Lili Marleen, begeben uns weiter in Richtung Bug und durchqueren dabei einen kleinen Atriumbereich, welcher die Lobby auf Deck 5 mit Deck 6 und 7 verbindet.

Direkt im vorderen Schiffsdrittel erstreckt sich über zwei Decks der berühmte Kaisersaal samt großer Empore, die an ein großes Theater an Land erinnert. Im Kaisersaal verfolgen die Gäste abwechslungsreiche Shows, Konzerte und Vorträge. Außerdem dient der Kaisersaal diversen anderen Feierlichkeiten als passender Rahmen. Das Ambiente ist klassisch, stilvoll und einladend zugleich. Im Vergleich zu anderen Schiffstheatern sitzen die Gäste hier nicht in Kinoatmosphäre hintereinander sondern in einzeln aufgestellten, großen Cocktailsesseln bzw. Stühlen und können Getränke auf großen Glastischen abstellen. Leider hat man nicht von allen Sitzplätzen aus einen freien Blick auf die Bühne, einige Sitzgelegenheiten stehen sogar völlig abgewandt von dieser. Auf der Empore wird es noch problematischer einen geeigneten Platz mit Aussicht zu ergattern. Optisch betrachtet ist der Kaisersaal jedenfalls ein Highlight und in seiner Art einzigartig.

Kaisersaal mit Empore MS Deutschland

Foto: Kaisersaal mit Empore MS Deutschland

Eine große, geschwungene Treppe verbindet die untere Ebene vom Kaisersaal mit der Empore darüber. Leider gibt es keinen zweiten, großen Zugang zum Kaisersaal bzw. zur Empore. Will man den Kaisersaal wieder verlassen, geht das nur über den Haupteingang auf Deck 6. Die vorhandenen Türen auf Deck 7 sind nur als Notausgang vorgesehen.

MS Deutschland Deck 7 – Kommodore-Deck

Die Kollonaden laden zu einem ausgedehnten Einkaufsbummel ein. Die Boutique ist gut sortiert und hält neben Accessoires und Kleidung auch Kosmetikartikel, Souvenirs und andere Dinge des täglichen Gebrauchs bereit. Ein Besuch beim Frisör empfiehlt sich insbesondere vor einem Kapitäns-Dinner oder auch einfach mal zwischendurch. Die noch aus Deilmann-Zeiten vorhandene Ladenfläche eines Juweliers scheint uns sehr üppig bemessen, die Zukunft wird sicherlich zeigen ob Umbauten oder eine andere Nutzung erforderlich sind. Aktuell befindet sich noch ein Juwelier an Bord, besondere Veranstaltungen während einer Kreuzfahrt sollen auf die angebotenen Stücke aufmerksam machen.

Boutique MS Deutschland

Foto: Boutique MS Deutschland

Es schließt sich das Restaurant Vier Jahreszeiten an. Marmordekor, Messingeinlagen, beleuchtete Glaselemente in der Decke – der luxuriöse Boutiquehotel-Stil an Bord der MS Deutschland setzt sich ungebrochen fort. Wer es noch etwas diskreter und persönlicher mag, der reserviert sich das angrenzende Kanzlerzimmer. Leider bietet dieses edle Restaurant nur einen eingeschränkten Meerblick.

MS Deutschland Restaurant Vier Jahreszeiten

Foto: MS Deutschland Restaurant Vier Jahreszeiten

Klassisch gediegen und mit viel Tradition geht es in der beliebten und bekannten Bar Zum alten Fritz am Heck der MS Deutschland zu. Schwere Ledersessel, dunkles Holzdekor, gedimmtes Licht und eine riesige Theke schaffen in Kombination mit liebevollen Einrichtungsdetails ein gediegenes Ambiente. Die Bar ist von früh bis spät einer der beliebtesten Treffpunkte an Bord und verfügt auch über einen Außenbereich.

MS Deutschland Bar "Zum alten Fritz"

Foto: MS Deutschland Bar Zum Alten Fritz

Das weitläufige Teak-Außendeck lädt zu einem ausgiebigen Sonnenbad mit traumhaftem Seeblick ein. Die vorhandenen Shuffleboard-Spielflächen befinden sich fast stiefmütterlich abgelegen innerhalb einer eisernen Außengalerie. Die Lage ist nicht preisverdächtig aber dafür sind die Flächen vom Wetter fast unabhängig nutzbar.

MS Deutschland Deck 8 – Admirals-Deck

Wir nutzen die wunderschöne Außentreppe am Heck der MS Deutschland um ein Deck höher, auf Deck 8, unseren Rundgang fortzusetzen.

Die öffentlichen Einrichtungen auf Deck 8 beschränken sich auf ein kleines Kino, welches auch als Konferenzraum genutzt werden kann, sowie auf die Bibliothek, Adlon Lounge genannt, welche zugleich auch als kleines Computerzimmer genutzt werden kann.

Adlon Lounge MS Deutschland im Sommer 2015

Foto: Adlon Lounge MS Deutschland im Sommer 2015

MS Deutschland Deck 9 – Lido-Deck

Eine große Stärke der MS Deutschland sind die weitläufigen Außendecks, von denen aus sich überwiegend ein unverbauter Meerblick bietet. Glasscheiben, die vor Seewind schützen, gibt es natürlich auch aber im Vergleich zu anderen Kreuzfahrtschiffen überwiegen auf der MS Deutschland jene Außenbereiche ohne getönte Scheiben und Windschutzkonstruktionen. Das garantiert ein wunderbares Reiseerlebnis und vermittelt das Gefühl, sich noch auf einem richtigen Kreuzfahrtschiff zu befinden.

Lido Terrasse und Sonnendecks MS Deutschland

Foto: Lido Terrasse und Sonnendecks MS Deutschland

Dieses wunderbare „Meer-Erlebnis“ wird durch elegante, massive, weiße Retro-Eisenstühle um Lido-Café und Lido-Grill herum noch einmal verstärkt. Hier genießt der Gast in alle Richtungen eine freie Sicht auf die Ozeane, ein phantastischer Ort. Und so ganz nebenbei kann man sich am Lido-Grill eine kleine Mahlzeit für zwischendurch aussuchen sowie an der Lido-Bar dazu ein kühles Getränk nach Wahl bestellen. Ganz nach Belieben. Ein wunderbarer Ort um die Gedanken schweifen zu lassen. Alle Achterdecks sind natürlich mit Teakholz belegt, welches sich in einem guten Pflegezustand befindet.

Lido Café MS Deutschland

Foto: Lido Cafe MS Deutschland

Das Lido Restaurant ist zeitlos elegant, sehr ansprechend und in unaufdringlichen, freundlichen Farbtönen gestaltet. Ein dunkelblauer Teppich harmoniert wunderbar mit Korbstühlen, Holzdekor und der weiß getünchten Decke. Liebevolle Einrichtungsdetails sorgen für die perfekte Wohlfühlatmosphäre. Hervorragend ist darüber hinaus der große Außenbereich – ein perfekter Ort für den Morgenkaffee.

Lido Restaurant MS Deutschland

Foto: Lido Restaurant MS Deutschland

Der gesamte Poolbereich mit Außenpool, Sonnengarten und Poolbar ist für ein Kreuzfahrtschiff dieser Größenordnung und in diesem Preissegment vernünftig groß dimensioniert, wenngleich wir einen Whirlpool vermissen. Das dunkle Teak-Mobiliar ist eine Augenweide in Kombination mit den blauen, gemütlichen Auflagen und der hochwertige Teakboden zeigt sich auch hier in einem guten Pflegezustand. Es stehen ausreichend Sonnen- und Schattenplätze zur Verfügung.

Aussenpool, Sonnengarten, Poolbar MS Deutschland

Foto: Außenpool, Sonnengarten, Poolbar MS Deutschland

Die Lido-Terrasse nebst integrierter Bar und schwarzem Flügel würde auch der Bezeichnung Panorama-Lounge gerecht werden bzw. diese Bezeichnung wäre weniger irritierend. Erwartet man bei einer Lido-Terrasse nicht einen großzügigen Außenbereich? Wie auch immer, die Lido-Terrasse oder Panorama-Lounge überzeugt auch als letzter der öffentlichen Räume während unseres Rundgangs mit edlem Interieur, hellen Farben, hübschen Einrichtungsmerkmalen und viel Gemütlichkeit. Der ideale Ort um den Tag Revue passieren zu lassen, den Sonnenuntergang zu genießen oder auch zum Verweilen in gemütlicher Landhausatmosphäre bei einem Glas Wein. Sanfte Klavierklänge gibt es in allen Fällen als perfekte Abrundung dazu.

MS Deutschland Lido-Terrasse

Foto: MS Deutschland Lido Terrasse

Vor der Lido-Terrasse befindet sich ein relativ großer Außenbereich mit Sonnenliegen, der auch als Ausguck bezeichnet wird. Von diesem Ausguck aus hat man in der Tat einen phantastischen Blick in Fahrtrichtung, ohne Windschutzwände und getönte Scheiben, welche die Sicht oder das „Meer-Gefühl“ beeinträchtigen könnten. Allerdings wird nun auch klar, warum die Lido-Terrasse keine Panorama-Lounge ist. Aufgrund der Anordnung dieses Außenbereichs ist eine freie Panoramasicht von der Lido-Terrasse aus nicht gegeben. Das ist etwas schade, denn somit gibt es an Bord keinen Innenbereich in Form einer Lounge, der einen freien Meerblick erlaubt.

MS Deutschland Deck 10 – Sonnendeck

In den Deckplänen wird Deck 10 offiziell nicht genannt, es ist aber auf dem Schiff eindeutig vorhanden und wird daher von uns auch angeschaut. Auf Deck 10 finden sich nicht nur weitere Echtholzliegen sondern auch ein kleiner Golfabschlagplatz sowie Parabolantennen bzw. Radome. Der Bodenbelag ist neu, erstrahlt im typischen Phoenix türkisblau und passt optisch wunderbar zum dunklen Holz der Sonnenliegen. Dieses Deck würde der Bezeichnung „Ausguck“ eher gerecht als das Sonnendeck 9. Warum bei zwei abgebauten Parabolantennen die Standfüße nicht vollständig beseitigt wurden, bleibt ein Rätsel – diese können sich bei schlechten Lichtverhältnissen als Stolperfallen entpuppen und stehen mitten in den Laufwegen zwischen den Sonnenliegen.

MS Deutschland Sonnendeck 10

Foto: MS Deutschland Sonnendeck 10

Damit endet unser Rundgang über die Decks der MS Deutschland.

Kabinen:

Insgesamt gibt es 20 Kabinenkategorien, verteilt auf vier Kabinendecks. Die Kabinengröße variiert zwischen 12-45 Quadratmetern zwischen einer 2-Bett Kabine der günstigsten Kategorie und einer 2-Bett Eignersuite mit Balkon.

Zur Standard-Ausstattung gehören SAT-TV, (je nach Fahrtgebiet), individuell regulierbare Klimaanlage, Telefon, Safe, Minibar, Fön, WLAN (kostenpflichtig), Bad mit Dusche/WC.

2-Bett Suite mit französischem Balkon Kat. T MS Deutschland

Foto: 2-Bett Suite mit französischem Balkon Kat. T MS Deutschland

Eine Besonderheit gibt es bzgl. der Kabinen zu nennen. Seit dem letzten Werftaufenthalt im Frühjahr 2016 verfügt die MS Deutschland auf Deck 7 und 8 über französische Balkone!

Unser Fazit:

Die MS Deutschland von Phoenix Reisen ist ein stilvolles Kreuzfahrtschiff mit dem Ambiente eines First-Class-Boutiquehotels.

Aus unserer Sicht ist die MS Deutschland nun endlich angekommen, wo sie hingehört – im Premium-Segment. Dort wird sie unter Phoenix-Flagge in den nächsten Jahren gut aufgestellt sein. Den Anforderungen an ein Ultra-Luxuskreuzfahrtschiff, als das man die MS Deutschland gerne gesehen hätte, entsprach der Hardware unserer Meinung nach bereits bei Indienststellung nicht (Kabinengröße, Großzügigkeit der Innenbereiche, Aufteilung der öffentlichen Bereiche usw.). Lediglich im Servicebereich und unter kulinarischen Gesichtspunkten war die Beurteilung „5-Sterne“ berechtigt. Die Crew hat dem Schiff eine besondere Seele verliehen. Diese hat die MS Deutschland auch mit größtenteils neuer Crew bis heute nicht verloren. Wir hoffen auf ein erfolgreiches, zweites Leben als stilvolles First-Class-Kreuzfahrtschiff im Premium-Bereich.

MS Deutschland Treppenhaus und Atrium Deck 7 vorne

Foto: MS Deutschland Treppenhaus und Atrium Deck 7 vorne

  • Unterschiedliche Bildergalerien der MS Deutschland mit Innenansichten aus verschiedenen Jahren sehen sie hier >>Link<<

Alle Kreuzfahrten mit der MS Deutschland von Phoenix Reisen können bei uns direkt gebucht werden. Kontaktieren Sie uns einfach unverbindlich per Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder telefonisch unter 04893-4288535.