Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

MS Hamburg auf dem Sprung in die Sonne von den Kanaren zu den Kapverden

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 22.10.2013

Nach der Fluganreise ab Düsseldorf, Frankfurt oder München (Flugzubringer auf Anfrage buchbar) geht es am 12.12.2013  im Hafen von St. Cruz de Teneriffe auf der schönen Kanareninsel Teneriffa an Bord der MS Hamburg von Plantours Kreuzfahrten.

Vom 12.12.-22.12.2013 befindet sich die MS Hamburg dann auf  dem Sprung in die Sonne und fährt im Rahmen einer 12 Tage Kreuzfahrt von den Kanaren zu den Kapverden.

12 faszinierende und garantiert schneefreie Tage liegen nun vor Ihnen, wunderbare Ausblicke sind garantiert!

Zu den Höhepunkten dieser Kreuzfahrt gehören in erster Linie landschaftliche Highlights. Nach einem Seetag erreichen Sie die portugiesische Blumeninsel Madeira, die rund 950 km südwestlich von Lissabon und mehr als 730 km westlich der marokkanischen Küste mitten im Atlantischen Ozean liegt.

Der höchste Berg dieser wunderschönen, grünen Insel mit Hochgebirgscharakter ist 1.862 m hoch und nennt sich Pico Ruivo. Die gesamte Küste dieser fruchtbaren Vulkaninsel ist karg und schroff. Die Klippen der Insel fallen unter der Wasseroberfläche bis zu einer Tiefe von 4.000 m bis zum Meeresgrund ab. Die Insel Madeira entstand in mehreren vulkanisch aktiven Phasen, die vor 18 Millionen Jahren begannen und deren letzte Phase vor immerhin 740.000 Jahren endete. Dementsprechend sind die einzelnen Krater kaum noch als solche zu erkennen und von einem unvorstellbaren Pflanzenbewuchs bedeckt. Aufgrund  der milden Temperaturen auf der Insel, die auch im Winter kaum unter 13 Grad fallen, ist die Fauna und Flora absolut einzigartig, viele Pflanzenarten sind sogar endemisch.

Nicht weniger beeindruckend wird die Flora und Fauna auf der Kanareninsel La Palma sein, deren Hafen Santa Cruz Sie als nächsten Zielhafen ansteuern werden. Die Insel La Palma ist die fünftgrößte Insel des Archipels der Kanarischen Inseln. Das nächste Festland, die marokkanische Küste, liegt über 400 km weit entfernt, das spanische Festland erreicht man nach 1.370 km. Die nächste Kanareninsel ist Teneriffa in einer Entfernung von 86 km.

Wie alle Kanarischen Inseln ist La Palma vulkanischen Ursprungs, dabei allerdings die jüngste Insel des Archipels. Die Steilküste fällt, wie schon auf der Insel Madeira, ca. 4.000 m tief in Richtung Meeresboden ab. Rechnet man den Felsenabschnitt über Wasser hinzu, dann kommt man auf eine Höhe der Insel von mehr als 6.500 m. Der höchste Berg der Insel La Palma ist der Roque de los Muchachos, der sich 2.423 m in den Himmel erhebt. An Tagen mit relativ freier Sicht empfiehlt sich ein Besuch im Nationalpark. Der Weg dorthin garantiert dann spektakuläre Aussichten auf die Vulkanlandschaft der Insel. Auf dem Gipfel befindet sich ein Observatorium.

La Palma ist auch bekannt als die grüne Insel, denn zumindest der Norden der Insel ist ganzjährig von grüner Vegetation bedeckt. Die nordöstlichen Passatwinde garantieren der dem Wind zugekehrten Seite der Insel stets Wolken, die beim Überqueren abregnen und so für einen permanenten Nachschub an Wasser sorgen.

Der letzte Anlaufhafen auf den Kanarischen Inseln wird der Hafen von Las Palmas auf der Insel Gran Canaria sein. Lohnenswert ist eine Fahrt durch das atemberaubende Hinterland, das streckenweise den Eindruck vermittelt, sich in den Weiten Arizonas zu befinden. Mit einer maximalen Höhe von 1.949 m ist Gran Canaria im Vergleich zu den anderen Inseln relativ niedrig aber die Täler und Schluchten vermitteln einen völlig anderen Eindruck. Klimatisch gesehen ist die Insel in zwei Hälften geteilt. Der Norden ist feucht und von starkem Pflanzenbewuchs geprägt, der Süden dagegen ist beinahe trocken wie Staub und erinnert eher an eine Wüstenlandschaft. Aus diesem Grunde sind  die meisten Touristensiedlungen und Hotels auch im Süden der Insel zu finden. Besonders sehenswert im Süden sind das malerische Fischerdorf Puerto de Mogan und die Dünen von Maspalomas. Orte mit typischer, kanarischer Architektur findet man im Inselinneren. Es empfehlen sich hier San Bartolomé, Tirajana, Fataga und Teror. Letzterer Ort ist bislang von den ganz großen Touristenmassen verschont geblieben da er sich relativ weit weg aller Hotelkomplexe befindet.

Foto: ungestört schmökern können Sie zum Beispiel in der Bibliothek der MS Hamburg

Nachmittags um 16:00 Uhr verlässt die MS Hamburg den Hafen von Las Palmas auf der Insel Gran Canaria und nimmt Kurs auf die Kapverden! Dazwischen liegen zwei erholsame Seetage vor Ihnen, die sich sehr gut zum Entspannen auf den großzügigen Sonnendecks der MS Hamburg eignen.   

Am Morgen des 19.12. taucht dann die Insel São Vicente am Horizont auf.  São Vicente gehört zu den kleineren Inseln der Kapverdischen Inseln und liegt zwischen den Inseln Santo Antão und Santa Luzia. Die afrikanische Küste ist nur 640 km entfernt. Die MS Hamburg macht im Hafen von Mindelo fest, welche als kulturelle Hauptstadt der Kapverden gilt. Der Hafen von Mindelo bzw. die Stadt liegt im Nordwesten der Insel São Vicente an der Bucht von Mindelo in einem Krater mit einem Durchmesser von 4 km. Wie alle Inseln dieser Kreuzfahrt sind auch die Kapverdischen Inseln vulkanischen Ursprungs.

Nachmittags ankert die MS Hamburg vor der Insel Santo Antão bzw. vor dem Hafen Porto Novo. Die ländliche Insel Santo Antão wird nur durch einen 16 km breiten Meereskanal von der Insel São Vicente getrennt. Besonders beeindruckend sind die dramatisch geformten Vulkanhänge und Krater der Vulkanlandschaft mit einer maximalen Höhe von 1.979 m. Auch bei dieser Insel ist der Norden feuchter als der Süden und von deutlich größeren Niederschlägen geprägt.

Schon am nächsten Tag erreicht die MS Hamburg die Insel Fogo, was übersetzt „Feuer“ bedeutet. Diesem Namen macht die Insel, die ebenfalls zu den Kapverden gehört, alle Ehre. Der höchste Berg der Insel ist der Pico do Fogo (Gipfel des Feuers), ein aktiver Vulkan. Mit einer Höhe von 2.829 m stellt der Pico do Fogo die höchste Erhebung der Kapverdischen Inseln dar. Wie auch schon die Insel São Vicente ist Fogo nur in einigen Bereichen mit grünen Pflanzen bewachsen. Ein Großteil der Insel ist wüsten- oder steppenhaft geprägt, wobei Fogo aufgrund der südlichen Lage die meisten Niederschläge des Archipels zu verzeichnen hat. Im Norden der Insel wird sogar Kaffee angebaut. Hauptort und Liegeplatz der MS Hamburg ist São Filipe im Südwesten der Insel.

Letzter Hafen vor dem Ende dieser Kreuzfahrt ist der Hafen Palmeira auf der Insel Sal. Die Ilha do Sal ist die Insel des Salzes und gehört zu den kleineren Inseln der Kapverden. Die Insel Sal ist sehr flach, von Dünenlandschaften und Kalkplateaus geprägt. Völlig berechtigt ist der Name Sal, denn sie schaut wirklich aus wie eine Salzinsel. Neben verwitterten Vulkanschloten und Felsküsten überzeugt Sal auch mit kilometerlangen und feinsandigen, hellen Sandstränden. Einzelne Oasen unterbrechen das Bild der makellosen Dünenlandschaften in Küstennähe. Ehemals industriell genutzte Salinen dienen heute touristischen Zwecken und laden zum Baden ein. Durch die hohe Salzkonzentration ist ein „Schwimmen“ wie im Toten Meer möglich.

Am Sonntag, den 22. Dezember 2013 erreichen Sie mit der MS Hamburg den Hafen von Praia auf der Hauptinsel Santiago. Santiago ist die größte der Kapverdischen Inseln. Nach der Ausschiffung treten Sie die Heimreise nach Deutschland an.  

Nachfolgend haben wir für Sie noch einmal den Reiseverlauf und die Anlaufhäfen samt Liegezeiten zusammengefasst.

     Wochentag Datum    Hafenstadt/ Land     Ankunftszeit Abfahrtzeit
       Do. 12.12.2013    St. Cruz de Tenerife/ Kanaren     Fluganreise, Einschiffung 19:00 Uhr
       Fr. 13.12.2013    Funchal/ Madeira     16:00 Uhr  
       Sa. 14.12.2013    Funchal/ Madeira   17:00 Uhr
       So. 15.12.2013    Santa Cruz/ La Palma     12:00 Uhr 19:00 Uhr
       Mo. 16.12.2013    Las Palmas/ Gran Canaria     08:00 Uhr 16:00 Uhr
       Di. 17.12.2013    Erholung auf See    
       Mi. 18.12.2013    Erholung auf See    
       Do. 19.12.2013    Mindelo/ São Vicente/ Kapverden     08:00 Uhr 12:00 Uhr
       Porto Novo/ Santo Antão/ Kapverden     14:00 Uhr 19:00 Uhr
       Fr. 20.12.2013    São Filipe/ Fogo/ Kapverden     08:00 Uhr 18:00 Uhr
       Sa. 21.12.2013    Palmeira/Sal/ Kapverden     08:00 Uhr 19:00 Uhr
       So. 22.12.2013    Praia/ Santiago/ Kapverden     08:00 Uhr, Ausschiffung nach dem Frühstück, Rückflug  
       Mo. 23.12.2013    Ankunft in Deutschland    

 

Inkl. Hin- und Rückflug bieten wir Ihnen diese 12 Tage Kreuzfahrt von den Kanaren zu den Kapverden noch ab 2.499,-- EUR in einer 2-Bett Innenkabine an.  

  • Wir waren in diesem Jahr mehrfach an Bord der MS Hamburg. Einen Bericht von Bord finden Sie HIER. Am Ende des Berichts finden Sie weitere Links zu aktuellen Bildergalerien von Bord.

Foto: ausreichend Sitzmöglichkeiten gibt es auf den Decks der MS Hamburg

Wir bieten Ihnen alle Kreuzfahrten mit Abfahrtsdatum bis 22.12.2013 noch zum alten Frühbucherpreis an!

Alle Details zur Kreuzfahrt, Kabinen, Landausflügen usw. erhalten Sie vom Team  Kreuzfahrten und mehr unter 04893-4288535 oder per Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf bleiben vorbehalten! Es gelten die AGBs von Plantours Kreuzfahrten!