Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

MS Gann, ehemaliges Hurtigruten Postschiff an der Überseebrücke in Hamburg, im Nord-Ostsee-Kanal und in Kiel

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 11.09.2013

Am 09. September machte für 16 Stunden die MS Gann, ein ehemaliges Hurtigruten Postschiff, an der Überseebrücke in Hamburg fest und setzte die Reise durch den Nord-Ostsee-Kanal bis nach Kiel und Oslo fort.

Neben den bekannten Kreuzfahrtschiffen, die im Laufe einer Kreuzfahrtsaison festmachen, gibt es immer wieder auch besondere Schiffe im Hamburger Hafen, die nicht auf den offiziellen Anlauflisten vermerkt sind. Dabei handelt es sich nicht immer um reine Kreuzfahrtschiffe.

MS Gann am 10. September 2013 in Nord-Ostsee-Kanal

Foto: Die MS Gann am 10. September 2013 im Nord-Ostsee-Kanal auf dem Weg nach Kiel

Schiffsliebhabern dürfte das Schiff noch als MS Narvik bekannt sein. Der Stapellauf war im Jahr 1982 für die Hurtigruten als Postschiff. Von 1982 bis 2007 verkehrte die Narvik regelmäßig entlang der Norwegischen Küste von Bergen bis Kirkenes und zurück. Den ursprünglichen Namen bekam das Schiff von der norwegischen Stadt Narvik.

Zu Beginn der Karriere als Postschiff sah die MS Narvik noch deutlich anders aus. Ihr fehlte der Panoramasalon und die zusätzlichen Kabinen am Heck. Im Jahr 1989 bzw. 1995 wurde die Narvik völlig umgebaut und erhielt ihr heutiges Kleid. Das Achterschiff wurde mit zusätzlichen Kabinen versehen und auf das oberste Deck wurde ein Panoramasalon gesetzt. Seither verfügte das Schiff über 7 Decks und eine Größe von 6.257 BRZ. Die Länge der MS Narvik hat sich mit 108 m nicht verändert. Insgesamt hatten 550 Passagiere und 40 PKW bzw. weitere Ladung Platz, die zwischen den einzelnen Häfen transportiert wurde. Die Ausstattungsmerkmale entsprachen zu dieser Zeit denen eines Kreuzfahrtschiffs der Mittelklasse. Die Gäste konnten in zwei Restaurants oder einem Bistro speisen, in der Panoramalounge relaxen oder auch einen Fitnessraum, eine Sauna oder ein Wellness-Center nutzen.

MS Gann am 10. September 2013 in Nord-Ostsee-Kanal

Foto: ehemaliges Hurtigruten Postschiff MS Narvik am 10. September 2013 im Nord-Ostsee-Kanal

Im Frühjahr 2007, genauer gesagt am 21. Februar, kam der Zeitpunkt an dem die MS Narvik ihren regelmäßigen Liniendienst bei den Hurtigruten beendet hat. Damit sollte aber nicht der Ruhestand kommen oder ihr Stahl den Schneidbrennern einer Abwrackwerft zum Opfer fallen. Sie wurde für umgerechnet etwas über 7 Mio. EUR an die Rogaland videregående sjøaspirantskole verkauft.

Seither fährt das Schiff nun unter dem Namen MS Gann als norwegisches Schulschiff und löste die alte Gann aus dem Jahr 1956 ab.

Eingesetzt wird die MS Gann heute als Schulschiff für junge Menschen, die Umwelt- und Meerespolitik studieren oder eine Lehre auf entsprechendem Gebiet beginnen wollen. In der Sommersaison unternimmt die MS Gann auch einige Kreuzfahrten. Die aktuelle Reise begann in der norwegischen Stadt Stavanger und führte dann über das dänische Esbjerg weiter nach Hamburg. Gegen 08:00 Uhr machte die Gann an der Überseebrücke fest und nahm um Mitternacht Kurs auf den Nord-Ostsee-Kanal mit dem Zielhafen Kiel.

MS Gann am 10. September 2013 in Nord-Ostsee-Kanal

Foto: das norwegische Schulschiff MS Gann auf dem Weg von Hamburg nach Kiel

Von Kiel aus wird die MS Gann nach Oslo fahren und am 13. September wieder in Stavanger ankommen.  Mit an Bord waren 100 Schüler und Lehrer der Rennesøy Schule sowie 120 weitere Schülerinnen und Schüler.

Wann die MS Gann wieder in Hamburg festmachen wird, ist vorerst unklar.