Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

MS Albatros von Phoenix Reisen im Nord-Ostsee-Kanal, Stoff für interessante Gespräche

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 01.06.2013

Die MS Albatros im Nord-Ostsee-Kanal, Stoff für interessante Gespräche

Wie jedes Jahr durchquert die MS Albatros von Phoenix Reisen auf einigen Kreuzfahrten auch den Nord-Ostsee-Kanal. So zum Beispiel auch am 31. Mai 2013 auf dem Rückweg von einer Ostseekreuzfahrt nach Bremerhaven.

Die MS Albatros wurde 1973 als Royal Viking Sea für die Royal Viking Line gebaut und zuletzt im April diesen Jahres mehrere Wochen lang aufwändig bei Blohm & Voss in Hamburg umgebaut. Wir hatten darüber von Bord berichtet – LINK. In neuem Glanz startete die Albatros nach dem Werftaufenthalt in die Nordeuropa-Saison 2013.

Derzeit ist die MS Albatros zu ihrer nächsten Ostseekreuzfahrt von Bremerhaven aus unterwegs. Die Route führt über Gdansk (Polen), Klaipeda (Litauen), Riga (Lettland), Tallin (Estland), St. Petersburg (Russland), Helsinki (Finland), Stockholm (Schweden), Visby (Gotland/Schweden) zurück nach Bremerhaven.

Nicht nur die MS Albatros erfreut sich einem großen Stammpublikum, auch die klassischen Nordlandkreuzfahrten sowie die Ostseerouten sind sehr beliebt bei den Gästen. Wir haben am Nord-Ostsee-Kanal einige Stammkreuzfahrer getroffen, die sich „Ihr“ Schiff live im Nord-Ostsee-Kanal anschauen wollten. Wann hat man sonst die Gelegenheit „sein Traumschiff“ in Fahrt zu bestaunen. Wie die Liebhaber anderer Kreuzfahrtschiffe auch, hat man sich mit Tüchern, Decken und anderen „Winkutensilien“ bewaffnet und begrüßte die weiße Lady bei der Vorbeifahrt. Einige Passagiere, die diesmal Zaungäste waren, schwelgten auch in Erinnerungen an ihre letzte(n) Reise(n) an Bord dieses schönen Klassikers. 

Eine Familie aus Braunschweig befand sich derzeit auf einer Urlaubsreise in Norddeutschland und hatte eine ausgedehnte Radtour am Nord-Ostsee-Kanal, der Straße der Traumschiffe, mit der persönlichen Begrüßung der MS Albatros verbunden. Es ist immer wieder faszinierend, welche Geschichten hinter den Besuchen der See(h)leute an Land stecken und aus welchem Anlass zum Schiffe gucken gekommen wird. Manche Leute haben aus den unterschiedlichsten Gründen auch noch nie eine Kreuzfahrt unternommen, bewundern und bestaunen die vorbeifahrenden Kreuzfahrtschiffe mit Tränen in den Augen. Eines vereint sie aber alle, man muss schon etwas verrückt sein um ein Kreuzfahrtschiff am Nord-Ostsee-Kanal zu begrüßen bzw. extra dort hin zu fahren um es zu sehen. Die meisten sind schon seit Jahren mit der Seefahrt oder den Schiffen verbunden und von dem Kreuzfahrtschiff Virus infiziert, ganz gleich ob durch eigene Kreuzfahrten oder von Sichtungen im NOK oder anderen Häfen.

Ein nettes Ehepaar aus dem Harz sprach mich ganz aufgeregt an und fragte, ob ich auch die anderen zwei Schwesterschiffe der Albatros kennen würde?! Sie waren ebenfalls Fans der MS Albatros sowie einiger anderer Schiffsklassiker und bedauerten es sehr, dass die Black Watch und die Boudicca nicht auch auf dem Deutschen Kreuzfahrtmarkt zu finden sind sondern für die britische Reederei Fred. Olsen Cruise Lines fahren.

Es fällt immer wieder schwer, sich von den interessanten Gesprächen zu trennen aber interessant sind sie letztendlich alle. Der Nord-Ostsee-Kanal bot der MS Albatros bei warmen Temperaturen und Kaiserwetter an diesem Tag auch den perfekten Rahmen für einen grandiosen Auftritt als „weiße Lady“ – wie Kapitän Morten Hansen seine Dame liebevoll nennt.  

Bildergalerie zur MS Albatros im Nord-Ostsee-Kanal

Die MS Albatros BUCHEN können Sie HIER!