Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

Letzte Renovierungsphase beginnt: Impressionen vom Aufschwimmen der MS Artania im Trockendock der Loyd Werft am 06. November 2014

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 07.11.2014

Letzte Renovierungsphase beginnt: Impressionen vom Aufschwimmen der MS Artania im Trockendock der Loyd Werft am 06. November 2014

Nach genau 40 Tagen ist es nun soweit, der frisch lackierte Rumpf der MS „Artania“ wird erstmals wieder von den kalten Fluten der Weser umspült.

Zuvor findet pünktlich um 07:00 Uhr in der Morgendämmerung die letzte Dockinspektion von Mitarbeitern der Lloyd Werft sowie vom Lloyd´s Register, der Schiffs-Klassifizierungsgesellschaft, statt.

Dockinspektion Lloyd Werft 06.11.2014

Foto: Dockinspektion Lloyd  Werft 06.11.2014

Dabei wird nicht nur geschaut, ob alle beweglichen Kleinteile und Arbeitsgeräte aus dem Dock entfernt werden, sondern auch ein letzter Blick auf die verschlossenen Löcher im Rumpf geworfen. Grundsätzlich muss jede einzelne Schweißnaht und jede bauliche Veränderung am Schiff - egal ob über oder unter Wasser - abgenommen und zertifiziert werden. Sicherheit wird groß geschrieben!

die beiden Schiffspropeller der MS Artania am 06.11.2014

Foto: die beiden Schiffspropeller der MS „Artania“ am 06.11.2014   

Die Bereiche im Rumpf, in denen noch vor wenigen Tagen die beeindruckenden Öffnungen für den Maschinenwechsel klafften, sind nach fast vollendeter Lackierung nur noch mit viel Mühe zu erkennen. Wenn der letzte Pinselstrich gezogen wird, dann sind die Spuren des wohl umfangreichsten Umbaus in der Schiffsgeschichte der MS „Artania“ endgültig beseitigt.   

Bereich der Rumpfoeffnung fuer die Maschinen Steuerbordseite MS Artania

Foto: Bereich der Rumpföffnung für die Maschinen Steuerbordseite MS Artania

Nachdem die letzten Gruppen-Erinnerungsfotos eingefangen und der letzte Werftarbeiter das Dock verlassen hat, ertönt genau um 08:15 Uhr das Signal zur Flutung des 335 m langen Kaiserdock II.

Für die an Bord befindliche Crew und die Werftarbeiter ein gleichermaßen bewegender Moment und auch ein weiterer Meilenstein im Zeitplan des Großumbaus.

Aufschwimmen MS Artania Lloyd Werft 06.11.2014

Foto: Aufschwimmen MS Artania Lloyd Werft 06.11.2014

Zunächst werden nur die vier Ventile im Docktor geöffnet, kurz darauf auch die beiden Hauptventile links und rechts in den Dockwänden. In riesigen Kaskaden schießt das Wasser der Weser durch die Öffnungen, der Geräuschpegel des herabstürzenden Wassers übertönt sogar das Hämmern aus dem Schwimmdock nebenan. Der entstehende, kalte Sprühnebel vermischt sich zunächst mit dem Morgendunst, verschwindet aber zusammen mit diesem in Folge des steigenden Wasserpegels im Dock und den Sonnenstrahlen der Novembersonne.

In nur 60 Minuten kann das Trockendock komplett geflutet werden. Die MS „Artania“ wird ihren Liegeplatz im Dock vorerst aber behalten und nicht an eine Werftpier verholen. Das begründet sich dadurch, dass die Lloyd Werft notwendige Instandsetzungsmaßnahmen am Docktor vornimmt und das Kaiserdock II somit vorerst nicht als Trockendock zur Verfügung steht.

MS Artania Aufschwimmen Trockendock Lloyd Werft 06.11.2014

Foto: MS Artania Aufschwimmen Trockendock Lloyd Werft 06.11.2014 

Ordentlich aufgereiht stehen auf dem Werftgelände der Lloyd Werft die vier alten Hauptmaschinen der MS „Artania“. Diese sollten ersten Informationen nach verschrottet werden, warten offenbar aber nun doch auf ein zweites Leben im fernen Ausland. Vielmehr als einen Schrottwert dürften sie allerdings nicht mehr haben.

MS Artania alte Motoren 06.11.2014

Foto: MS Artania alte Motoren

  • Die komplette Bildergalerie vom 06. November 2014 mit neuen Fotos von der Großbaustelle << hier >>