Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

Kreuzfahrtschiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal, im Sommer und im Winter

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 19.12.2013

Jeder kennt sie, jeder liebt sie, die weißen Kreuzfahrtschiffe, die alljährlich durch den Nord-Ostsee-Kanal fahren. Im Sommer werden sie bestaunt von hunderten Touristen an den Kanalufern, die mit ihren Fahrrädern dort unterwegs sind, mit ihren Campingmobilen auf den Campingplätzen stehen oder gemütlich auf einer der vielen Bänke am Ufer verweilen. Meist wird den Kreuzfahrtschiffen auf dem Nord-Ostsee-Kanal gewunken oder laute Pfiffe hallen über das flache Land. Mit etwas Glück hat man dann auch einen der wenigen, heißen Sonnentage am Nord-Ostsee-Kanal erwischt und die Kreuzfahrtschiffe strahlen in gleißendem weiß mit den Gesichtern der Sehleute an Land um die Wette. Bis spät abends hat man in den Sommermonaten die Möglichkeit, sich dieses Spektakel anzusehen. Kinder spielen an den Ufern des Kanals, Hunde tollen im Gras, Picknickkörbe werden ausgepackt und in der Luft liegt ein Duftgemisch aus Blumenwiesen, Bratwurst und Sonnenmilch.

Fred. Olsen Cruise Lines MV "Balmoral", NOK 08. Juni 2013

Foto: Fred. Olsen Cruise Lines MS "Balmoral" am 08. Juni 2013 bei schönstem Sommerwetter auf dem NOK

Fast hätten wir die Ship- Spotter vergessen, die in großen Scharen mit langen Kameraobjektiven zwischen den Büschen am Kanalufer umher rennen oder mit ihren Autos auf den wenigen Spotter-Parkplätzen um den letzten Platz kämpfen. Oft trifft man sich zu einem netten Pläuschchen und wartet gemeinsam auf „sein“ Traumschiff. Ja, so oder so ähnlich kann man den Sommer am Nord-Ostsee-Kanal beschreiben.

Ganz anders ist es im Winter am Nord-Ostsee-Kanal!

Selbst zur Mittagszeit wird es kaum hell, die Häuser sind erleuchtet, Tannenbäume in den Gärten buhlen um den ersten Platz als „Leuchtkönig“, ein holziger Geruch aus den Kaminen zieht über die Straßen, die Wohnmobil-Schlangen auf den Uferstraßen sind verschwunden, über die Campingplätze weht ein kalter Wind, die Kinder spielen in den warmen Wohnzimmern, die Hunde liegen vor dem Kamin auf ihren Decken, die Räder sind eingemottet in den Kellern und Garagen, die Parkplätze am Nord-Ostsee-Kanal sind verwaist, die Touristen sind verschwunden und auch die Ship-Spotter scheinen alle im Winterschlaf zu sein. Zu kalt ist es draußen, zu grau werden die Fotos, zu uninteressant sind offenbar die Schiffe.

Fred. Olsen Cruise Lines Balmoral, NOK, 17. Dezember 2013

Foto: Fred. Olsen Cruise Lines MS "Balmoral" am 17. Dezember 2013 auf dem Nord-Ostsee-Kanal

Aber genau diese Winterstimmung hat auch ihren Reiz! Einige, wenige Einheimische zieht es auch zu dieser Jahreszeit an die Kanalufer, wenn wieder einer der weißen Ozeanriesen in Sichtweite kommt. Natürlich ist die Anzahl an Kreuzfahrtschiffen, die im Winter durch den Nord-Ostsee-Kanal fahren, sehr begrenzt. Die Kreuzfahrtschiffe von Fred. Olsen Cruise Lines gehören zu den treuesten Kanalkunden im Winter. So hat am 17. Dezember die MS „Balmoral“ auf dem Weg von Kopenhagen nach Hamburg auch den Nord-Ostsee-Kanal passiert und strahlte diesmal nicht mit den Gesichtern der Sehleute an Land um die Wette sondern mit den Tannenbäumen und Lichterketten in den Vorgärten der Häuser.

Fast alleine steht man zu dieser Jahreszeit in der Dämmerung am Kanal, unterhält sich nicht mit Touristen die meist zum ersten Mal ein Kreuzfahrtschiff sehen sondern mit den Einheimischen die sich auch im Winter über den Anblick „ihrer“ Traumschiffe und über die Ruhe am Kanal erfreuen.

Fred. Olsen Cruise Lines Balmoral, NOK, 17. Dezember 2013

Foto: auch die Wintertage am Nord-Ostsee-Kanal haben ihren Reiz, MS "Balmoral" am 17.12.2013

Schon bald kommen dann nicht nur die Kreuzfahrtschiffe aus den warmen Regionen zurück sondern auch die Touristen. Dann füllen sich die Parkplätze wieder, dann rollen die Campingmobile auf ihre Stellplätze, die Kinder toben wieder am Kanalufer und die Fahrradkolonnen ziehen über die Feldwege. Auch die Ship-Spotter holen dann ihre Kameras wieder aus dem Winterschlaf und gehen auf die erneute Jagd nach „ihrem“ Traumschiff. Dann ist es wieder vorbei mit der winterlichen Ruhe am Nord-Ostsee-Kanal. So oder So ;-)