Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

Hurtigruten Expeditions-Kreuzfahrtschiff MS Fram verlässt Nordeuropa im geänderten Farbkleid und nimmt Kurs auf die Antarktis

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 04.10.2013

Mit etwa drei Stunden Verspätung zeigte sich die MS Fram heute Vormittag mit leicht geändertem Farbkleid auf der Elbe. Das Hurtigruten Expeditions-Kreuzfahrtschiff ist am 02. Oktober im norwegischen Bergen mit Kurs auf Hamburg ausgelaufen und musste zunächst ein Sturmfeld durchqueren, welches diese Verspätung hervorgerufen hatte.

Hurtigruten MS Fram approaching port of Hamburg, 04. October 2013

Foto: MS Fram am 04. Oktober 2013 auf der Elbe mit Kurs Hamburg Cruise Center Grasbrook

Die 114 m lange und 11.647 BRZ große MS Fram meisterte die hohen Wellen auf der Nordsee jedoch problemlos und ohne Schäden, denn sie wurde für extreme Fahrtgebiete konzipiert. Auch die Passagiere an Bord sind wohlauf und konnten sich schon zu Beginn der Reise von der Seetauglichkeit des Schiffes überzeugen bzw. ihre eigene testen.

Die MS Fram hat in Bergen bereits Passagiere aus den USA, Norwegen und Großbritannien an Bord genommen und wird mit weiteren Gästen aus Deutschland zunächst Kurs auf Las Palmas, Gran Canaria nehmen. Die 15 Tage Kreuzfahrt rund um Westeuropa endet am 18. Oktober auf den Kanarischen Inseln. Ein Großteil der Passagiere bleibt jedoch an Bord und nimmt mit der MS Fram von Kontinent zu Kontinent Kurs auf Süd-Amerika. Nach weiteren 17 Tagen erreicht das Expeditionsschiff den Ausgangshafen für die bevorstehende Antarktissaison 2013/ 2014 und macht in Buenos Aires, Argentinien fest. 

Die MS Fram ist für das extreme Fahrtgebiet der Antarktis perfekt gerüstet und verfügt über die Eisklasse 1B. Wie wir im Frühjahr bereits berichteten, ist die so genannte Eisklasse die Bezeichnung für die Einstufung der Eisfestigkeit von Schiffen. Um in die unterschiedlichen Eisklassen eingestuft werden zu können müssen sowohl der Schiffsrumpf als auch die Propeller eine bestimmte Festigkeit aufweisen. Die Antriebspropeller der MS Fram sind sogar in die Eisklasse 1A eingestuft. Festgelegt werden die Eisklassen von den Klassifizierungsgesellschaften, es gibt keine international einheitlichen Regelungen. In Norwegen, Schweden und Finnland wird zum Beispiel in vier Eisklassen unterschieden. 1A Super (Eisdicke bis 1 m), 1A (Eisdicke bis 0,8 m), 1B (Eisdicke bis 0,6 m), 1C (Eisdicke bis 0,4 m). Wenn das Schiff nun eine Eisklasse besitzt, dann bedeutet das nicht automatisch, dass der gesamte Schiffsrumpf unterhalb der Wasserlinie aus dickerem Stahl besteht! Verstärkt ist nur der Bereich oberhalb der Tiefladelinie bis unterhalb des Leertiefgangs. Also jene Bereiche die auch mit Eis in Berührung kommen.

Hurtigruten MS Fram approaching port of Hamburg, 04. October 2013

Foto: Expeditions-Kreuzfahrtschiff MS Fram auf der Elbe am 04. Oktober 2013

Expeditionskreuzfahrten in die Antarktis werden auf der Fram mit maximal 200 Passagieren an Bord durchgeführt, was den Expeditionscharakter erhöht und außerdem damit zusammenhängt, dass in der Antarktis nie mehr als 100 Personen gleichzeitig an Land gehen dürfen. Wenn die MS Fram von Ushuaia in Argentinien aus zu ihren Antarktis Kreuzfahrten aufbricht, dann steht den Passagieren ein echtes Abenteuer bevor.

Die MS Fram durchfährt die Drake-Passage und nimmt Kurs auf die antarktische Halbinsel bzw. – je nach Route führt der Kurs auch über die Falkland-Inseln und Südgeorgien auf die Antarktische Halbinsel. Festgelegt sind lediglich die Tage, die man vor Ort in der jeweiligen Region verbringt. Die jeweiligen Positionen für Anlandungen werden erst unmittelbar vor Ort vom Expeditionsteam der MS FRAM festgelegt. Das erhöht den Expeditionscharakter enorm. Für die Anlandungen ist die MS FRAM mit sechs so genannten Polarcircel-Booten ausgerüstet. Hierbei handelt es sich um eine verstärkte, stabilere Variante der meist genutzten Zodiacs anderer Anbieter.  

Um den Abenteuercharakter noch weiter zu erhöhen, besteht im Rahmen einer Antarktis Kreuzfahrt  die Möglichkeit einer Übernachtung an Land in Zelten. Natürlich werden auch diese Nacht-Exkursionen von einem erfahrenen Expeditionsteam der MS Fram begleitet.

Solche und viele andere Möglichkeiten machen eine Antarktis-Kreuzfahrt mit der MS Fram von den Hurtigruten zu einem einmaligen Erlebnis und unterscheiden diese Reisen ganz klar von anderen Anbietern.

Eine Expeditionskreuzfahrt in die Antarktis mit der MS Fram ist natürlich nicht zum Schnäppchenpreis buchbar, dafür bekommt der Gast aber auch einen erheblichen Mehrwert an bleibenden Erinnerungen.

Je nach Reiseroute und Datum bringt die MS Fram die Expeditionskreuzfahrer ab einem Reisepreis von 4.725,-- EUR p. P. von Ushuaia aus zum Südpolarkreis.

Am 22. Mai 2014 macht die MS Fram das nächste Mal in Bergen fest. Sie kehrt dann zurück von ihrer 10-Tage Kreuzfahrt „Ostern an der Atlantikküste“ die am 12. April 2014 in Lissabon beginnt. Die Reisepreise beginnen hier bei 1.948,-- EUR p. P. in der Innenkabine bei Doppelbelegung. Linienflüge ab/bis Deutschland sind bereits im Preis enthalten.

In Hamburg kann man die MS Fram nach ihrer Kreuzfahrt rund um Großbritannien am 05. Mai 2014 das nächste Mal begrüßen. Die Reisepreise für diese 12-Tage Kreuzfahrt beginnen bei 2.682,-- EUR p. P. in der Innenkabine bei Doppelbelegung. Linienflüge ab/bis Deutschland sind ebenfalls im Preis enthalten.

Hurtigruten MS Fram approaching port of Hamburg, 04. October 2013

Foto: MS Fram zeigte sich heute erstmals mit leicht verändertem Design in Hamburg

Übrigens fährt die MS Fram seit wenigen Tagen (30.09.2013) auch auf der Trend-Welle beschrifteter Schiffe mit! Erstmals zeigte sie sich heute Vormittag mit den neuen Schriftzügen auf der Bordwand auch im Hamburger Hafen. Ähnlich wie bei den Kreuzfahrtschiffen von TUI Cruises der Mein Schiff 1 und Mein Schiff  2 wurden emotionale Begriffe gewählt, die in Verbindung mit den jeweiligen Kreuzfahrten gebracht werden und dem Produkt eine Identität geben. Dazu zählen bei der MS Fram treffende Begriffe wie „polar circles“, „adventure“, northern lights“, „glaciers“, „discover“ oder „experience“. Auffälligstes Merkmal ist der große, neue Schriftzug unterhalb der Panorama Lounge auf dem die Hauptzielgebiete „Antarktis“, „Grönland“, „Spitzbergen“ und „Norwegen“ genannt sind. Allerdings fallen diese Schriftzüge bei der MS Fram im Vergleich zu anderen Kreuzfahrtschiffen recht dezent aus.

Hurtigruten MS Fram approaching port of Hamburg, 04. October 2013

Foto: neue Schriftzüge an der Bordwand der MS Fram

Pünktlich um 15:00 Uhr hat die MS Fram den Liegeplatz am Hamburg Cruise Center Grasbrook wieder verlassen.

 

  • Alle Reisen mit der MS Fram können Sie HIER buchen.
  • Im Frühjahr 2013 haben wir uns an Bord der MS Fram für Sie umgesehen. Alle Details dazu finden Sie in unserem ausführlichen Bericht von Bord. Zusätzlich haben wir eine Bildergalerie für Sie zusammengestellt, welche Sie HIER finden.  

 

Weitere Details zur MS Fram sowie zu den Kreuzfahrtrouten erfahren Sie vom Team Kreuzfahrten-mehr.de unter 04893-4288535 bzw. per Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de