Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

Eine Frau als Kapitän auf einem Kreuzfahrtschiff? Na klar!

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 21.04.2013

Nachdem inzwischen auch einige Frauen in den Cockpits verschiedener Airlines vertreten sind, fragt man sich berechtigt: „Gibt es auch weibliche Kreuzfahrtkapitäne?“

Unsere Partner vom Schiffsjournal sind der Frage nachgegangen und haben festgestellt dass Royal Caribbean International als erste Kreuzfahrtreederei überhaupt eine Frau als Kapitänin einstellte und damit im Jahr 2007 Geschichte schrieb! „Auf die Ernennung von Kapitänin Stahre-Janson sind wir sehr stolz“, äußerte sich damals Adam Goldstein, Präsident von Royal Caribbean International. „Das sind historische Neuigkeiten, nicht nur für uns, sondern für die gesamte Kreuzfahrtbranche; und ich glaube, es wird viele Frauen inspirieren – insbesondere Frauen, die auf See arbeiten.“

Karin Stahre-Jansen wurde in Schweden geboren, arbeitete erst neun Jahre auf Frachtschiffen und bei Royal Caribbean International weitere zehn Jahre als erste Offizierin, bevor sie letztendlich das Kommando auf der Monarch of the Seas übernahm.

Kreuzfahrtkapitänin

©Karin Stahre-Jansen: Royal Caribbean International

Dass in Frauen das Zeug für einen guten Kapitän bzw. Kapitänin steckt, hat Karin Stahre-Jansen mehr als bewiesen und selbst den letzten Kritikern den Wind aus den Segeln genommen.

Royal Caribbean International schien von der neuen Frauenpower an Bord überzeugt und unterzeichnete im Sommer 2011 mit Kapitänin Lis Lauritzen einen Vertrag für die 279 Meter lange Vision of the Seas.

Adam Goldstein, Präsident von Royal Caribbean International, sollte recht behalten. Auch andere Kreuzfahrtriesen erkannten die Emanzipation der Frau innerhalb der Branche.

So bekam Sarah Breton im selben Sommer wie Lis Lauritzen ein Steuerrad überreicht. Kein geringeres als das der Pacific Pearl von P & O Cruises. Bereits ein Jahr zuvor hatte die Australierin auf der Artemis ihr Können als Kommandeurin unter Beweis gestellt. Vor Ihrer erfolgreichen Karriere als Kapitänin heuerte sie seit 1989 mehrfach als dritte Offizieren auf verschiedenen Kreuzfahrtschiffen an und erhielt 2001 auf der Pacific Princess bereits die Beförderung zur Staffkapitänin.

Mit Inger Olsen holte sich auch Cunard Line eine erste Frau mit Kapitänsstreifen an der Uniform ins Boot. Die Dänin sammelte bereits ab ihrem 16. Lebensjahr erste Erfahrungen auf See. Erste Kreuzfahrtschiff-Berührungen folgten ab Ende der 90er Jahre bei diversen Reedereien. Cunard Line würdigte im Dezember 2010 schließlich ihre langjährigen Erfahrungen und machte sie auf der Queen Victoria zur obersten Befehlshaberin.

Kreuzfahrtkapitänin  

©Inger Olsen: Cunard Line

Auf Nachfrage vom US-amerikanischen Nachrichtensender MSNBC gab Olsen an, dass ein Leben auf See nicht für jede Frau geeignet ist, man ist drei bis vier Monate weg und das wäre wohl der Grund warum viele Frauen, besonders mit Kindern, sich nicht für diesen Beruf entscheiden.

Gastautor: www.schiffsjournal.de