Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

Die SeaDream I vom SeaDream Yacht Club, Yachting vom Feinsten mit ungeahnten Aussichten und bestem Service

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 04.06.2014

Die SeaDream I vom SeaDream Yacht Club, Yachting vom Feinsten mit ungeahnten Aussichten und bestem Service

Die „SeaDream I“ vom SeaDream Yacht Club bedeutet Yachting vom Feinsten und bietet dabei rekordverdächtige Freidecks mit ungeahnten Aussichten sowie besten Service.

Zugegeben, der erste, äußerliche Eindruck der „SeaDream 1“ an der Überseebrücke in Hamburg war sehr zurückhaltend.  Keine Hochhauswand mit unzähligen Balkonen lag vor uns sondern eine kleine, unauffällige Schiffslady in den besten Jahren.

Gebaut wurde die „SeaDream I“ im Jahr 1984, bietet maximal 112 Gästen an Bord Platz und ist 4.253 BRZ groß bzw. 105 m lang.

Da die beiden SeaDream-Schwestern „SeaDream I“ und SeaDream II“ regelmäßig internationale Preise für den besten Service als beste Boutique Schiffe abräumen, gingen wir mit einer entsprechenden Erwartungshaltung an Bord. Man muss dazu sagen, dass die „SeaDream I“ in der Nacht zuvor erst die Werft in Bremerhaven verlassen hat und an Bord immer noch Restarbeiten erledigt wurden was von Land aus erkennbar war.

SeaDream I Heckbereich mit Sonnenliegen

Foto: SeaDream I Heckbereich mit Sonnenliegen

Kaum die Gangway hinauf zum Pooldeck erklommen, sollte der erste Eindruck nicht die Werftarbeiter mit ihren Pinseln an der Reling sein sondern die Servicecrew mit einem herzlichen Lächeln sowie der Kapitän mit persönlichen Grußworten. Jeder Gast erhielt feuchte Erfrischungstücher sowie ein Glas Champagner oder alkoholfreie Getränke nach Wahl. Man kann ohne Zweifel behaupten, dass dies die aufmerksamste Begrüßung auf einem Luxuskreuzfahrtschiff gewesen ist die wir erfahren durften.

Beginnen wir unseren Rundgang im Main Salon auf Deck 3, der in neuem Gewand erstrahlte und trotz herabgelassener Jalousien noch hell und freundlich wirkte.

SeaDream I main salon

Foto: SeaDream I main salon

Auch der Rezeptionsbereich mit der SeaDream Boutique erhielt im Zuge des Werftaufenthalts ein neues Gewand. Blauer Teppich, helle Holzverkleidungen, neues Mobiliar… man fühlt sich sofort willkommen. Immer wieder wurde im Laufe unseres Rundgangs das überdurchschnittliche Verhältnis zwischen Crew und Passagieren deutlich. Eine 95 Mann starke, internationale Mannschaft betreut maximal 112 Gäste. Das Servicepersonal ist als extrem aufmerksam aber nie als aufdringlich zu beschreiben, was sicherlich nicht am heutigen Termin mit Reise- und Pressevertretern lag. Vielmehr konnte man schon nach wenigen Minuten erahnen, weshalb das Yacht-Duo fortlaufend Preise für den besten Service abräumt.

SeaDream I Rezeption und Boutique

Foto: SeaDream I Rezeption und Boutique

Das Pooldeck selbst ist natürlich mit Echtholz belegt und macht einen hervorragenden, wenn auch nicht ganz lupenreinen Eindruck. Schade, dass der letzte Staub und Dreck nicht vorher noch beseitigt wurde. Das hätte die Wertigkeit der feinen Materialien aus echtem Holz und der gemütlichen Sitzmöbel zweifelsfrei unterstrichen.

Die „SeaDream I“ verfügt über einen Fahrstuhl und ein Haupttreppenhaus. Auf Deck 2 findet man den Hauptspeiseraum, der durch einen maritimen Charakter ins Auge fällt. Helle Hölzer und Stoffe harmonieren in perfektem Einklang mit einer von mehreren tausend „Sternen“ leuchtenden Restaurantdecke.

SeaDream I dining salon

Foto: SeaDream I dining salon

Deck 4 beherbergt eine Piano Bar, ein kleines Casino welches wir allerdings eher als Spielraum bezeichnen würden und eine Bücherei mit mehr als 1.000 gebundenen Werken. Der erste Eindruck des Yacht-Charakters bleibt in allen Bereichen des Schiffes erhalten. Die renovierten Suiten bzw. Yacht Club Staterooms können auch nach 30 Jahren noch mit denen neuerer Kreuzfahrtschiffe mithalten.

SeaDream I Yacht Club Stateroom

Foto: Beispiel Yacht Club Stateroom

Die Kabinengröße reicht von 18m² der Yacht Club Staterooms bis 42m² der Qwner´s Suite. Die Kabinenausstattung umfasst einen Kühlschrank mit Bier, Softdrinks und Wasser, ein Entertainment Center mit Flachbildschirm, DVD/CD Player und iPod Ladestation, einen Dataport für Internet-Zugang, ein Bad mit Marmor-Dekoration und Multi-Jet Massagedusche sowie einer Bvlgari Pflegeserie, feinste Kissen, Decken und einen Bademantel aus 100% türkischer Baumwolle, personalisiertes Briefpapier, Direktwahltelefon, Safe, individuell regulierbare Klimaanlage, Schminkspiegel, Fön und eine Nespresso Kaffeemaschine.   

SeaDream I Admiral Suite

Foto: SeaDream I Admiral Suite

Natürlich dürfen auch auf der „SeaDream I“ ein SPA-Bereich, ein Fitness Center mit modernen Geräten und ein Beauty Salon nicht fehlen.

SeaDream I SPA & Fitness Center

Foto: SeaDream I SPA & Fitness Center

So schön die Innenbereiche auch sind, den eigentlichen Trumpf spielen die beiden SeaDream Yachten im Vergleich zu anderen Kreuzfahrtschiffen mit ihren Außenbereichen aus. Es wäre übertrieben zu sagen, man würde sich auf den weitläufigen Außendecks verlaufen aber die Deckfläche dürfte unerreicht auch von neuen Kreuzfahrtschiffen sein. Da Platz auf Kreuzfahrtschiffen heute noch kostbarer als vor 30 Jahren ist, liegt der Vorteil der „SeaDream I“ und auch der „SeaDream II“ ganz klar im Alter.

SeaDream I top of the Yacht bar und Aussendecks

 

Foto: SeaDream I top of the Yacht bar und Aussendecks

So großzügig wird heute kein Kreuzfahrtschiff mehr gebaut und als Liebhaber echter Holzdecks finden wir tatsächlich in allen Bereichen einen echten Holzbelag vor. Überhaupt entdeckt man überall noch echte Hölzer, gemütliche Sitzgelegenheiten, Sonnenliegen und Plätze direkt an der Reling mit Blick auf das Meer. In der Top of the Yacht – Bar genießt der Reisegast fast einen 360° Panoramablick. Wer ganz romantisch an Deck übernachten möchte, der kann dies in einem der separierten Balinese Dream Beds tun.  

SeaDream I Balinese Dream Beds

Foto: SeaDream I Balinese Dream Beds

Kurzum, auf den Freidecks gibt es Platz ohne Ende und Rückzugsmöglichkeiten wie auf keinem anderen Kreuzfahrtschiff heutiger Tage. Das ist wirklich Yachting pur!

Wassersportfans kommen natürlich an Bord der beiden SeaDream Yachten ebenfalls voll auf ihre Kosten und vergnügen sich auf der Marina am Heck des Schiffes. Die Angebotspalette ist sehr umfangreich und schließt Jet Ski, Banana Boat, Schnorcheln, Fahrten auf kleinen Katamaranen und Schlauchbooten ebenso ein wie Wasserski, Glasboden-Kajaks und Schwimminseln.

Unser Loblied über die „SeaDream I“ wäre beinahe vollkommen, wenn es nicht eine Kleinigkeit gäbe auf die man als Gast an Bord der „Sea Dream I“ nicht unbedingt achten sollte. Man sieht das Alter von 30 Jahren in den Außenbereichen relativ deutlich, was das Schiff aber besonders charmant macht und ihm eine besondere Patina verleiht. Hier und da platzt, trotz Werftaufenthalt, der Lack ab und einen 30-jährigen Angriff von Salzwasser kann man eben auch nicht mehr komplett verbergen.

SeaDream I Atrium

Foto: SeaDream I Atrium mit Blick nach unten

Dennoch vergeben auch wir Bestnoten für die „SeaDream I“ und empfehlen sie für Kreuzfahrtgäste, die das ganz besondere Erlebnis auf einem kleinen Kreuzfahrtschiff in einer einmaligen Atmosphäre fernab großer Häfen suchen. Natürlich haben diese Individualität und dieser Luxus auch seinen Preis! Eine Kreuzfahrt bekommt man bei SeaDream nicht für 299,-- EUR für 7 Tage aber der Unterschied zum höheren Reisepreis wird bereits in den ersten Sekunden an Bord deutlich und endet erst nach dem Verlassen des Schiffes auf der Pier.

Der SeaDream Yacht Club ist daher eine klare Empfehlung von uns!

Alle Kreuzfahrten mit der „SeaDream I“ können bei uns gebucht werden. Entweder per Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder telefonisch unter 04893-4288535