Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

A-ROSA Flusskreuzfahrten taufte die A-ROSA SILVA in Amsterdam

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 17.07.2012

Am 02. Juli wurde in Amsterdam bei bestem Taufwetter das neue Flusskreuzfahrtschiff A-Rosa Silva der Rostocker Reederei A-ROSA Flusskreuzfahrten getauft.

Die A-Rosa Silva wurde speziell für längere Flusskreuzfahrten auf Rhein und Donau konzipiert und ist bereits das zehnte Schiff in der eleganten A-Rosa Flotte. Das Schiff weist jedoch erhebliche Unterschiede und Verbesserungen auf, die im Laufe der Jahre mit den anderen, sehr erfolgreichen Schiffen gesammelt wurden. Die A-Rosa Silva verfügt über 2,5 Decks - und nicht wie sonst auf dem Rhein meist üblich über 3 Decks. So kann der vordere Teil des Sonnendecks auch bei niedrigen Brückendurchfahrten sowie auf dem Rhein-Main-Donau-Kanal und auf der Mosel von allen Gäste weiter genutzt werden.

Erstmals gibt es auf der A-Rosa Silva neben den Standardkabinen auch zwei Suiten sowie vier Juniorsuiten mit einer Größe von 21 bzw. 29m².

Man geht mit der Zeit, denn Internet per WLAN gibt es erstmals nicht nur in den öffentlichen Räumen, sondern auch in allen Kabinen.

Sonja Dreisow ist Taufpatin der A-Rosa Silva Sie ist die Frau des Geschäftsführers von Waterland Privaty Equity, dem Merheitsgesellschafter von A-Rosa.

Sie löste am Montagnachmittag am Amsterdamer Kreuzfahrt-Terminal mit etwas Hilfe von Neptun-Werft-Chef Manfred Müller-Fahrenholz den Mechanismus aus, der die Champagnerflasche am Bug der A-Rosa Silva zerschellen ließ.

Die Sängerin Jane Comerford ("Texas Lightning") sorgte für musikalische Unterhaltung mit der A-Rosa-Hymne "Following my Heart", begleitet von einem kräftigen Regen roter (Papier-)Rosenblätter.

Wir wünschen der A-Rosa Silva allzeit gute Fahrt!