Kreuzfahrten & mehr

Kreuzfahrt-News, Kreuzfahrt-Reportagen, An-Bord-Berichte:

An Bord: Schiffsportrait, Bilder und Eindrücke der AIDAmar von AIDA Cruises

Autor: Oliver Asmussen am 03.08.2017

Die 253 m lange und 71.304 BRZ große AIDAmar wurde im Jahr 2012 von der Meyer Werft in Papenburg an AIDA Cruises abgeliefert und am 12. Mai 2012 während des Hamburger Hafengeburtstags von der Hamburgerin Sissi Kuhlmann getauft. Die AIDAmar gehört zur modifizierten Sphinx-Klasse und war nach der AIDAdiva (2007), AIDAbella (2008), AIDAluna (2009), AIDAblu (2010) und AIDAsol (2011) das sechste Kreuzfahrtschiff dieser Bauserie. Ihr folgte im Jahr 2013 noch die ebenfalls baugleiche AIDAstella.

AIDAmar im Sommer 2017 in Warnemünde

Foto: AIDAmar im Sommer 2017 in Warnemünde

Wir haben uns im Juli 2017 an Bord umgesehen und beginnen mit unserem Rundgang auf den unteren Decks.

AIDAmar Deck 3 & 4

Auf den Decks 3-4 befinden sich überwiegend Kabinen, von der Pier 3 Bar auf Deck 3 abgesehen. Die Pier 3 Bar ist nicht nur ein netter Treffpunkt vor und nach Landausflügen. Pfiffig sind die ausfahrbaren Aussichtsplattformen an der Backbordseite.

Pier 3 Bar AIDAmar

Foto: Pier 3 Bar AIDAmar

AIDAmar Deck 5

Auf Deck 5 mittschiffs liegen die in freundlichen Farben gestaltete Rezeption sowie ein Ausflug Counter und die Internatstation mit Druckern. Nahezu alle öffentlichen Bereiche an Bord sind mit WLAN ausgestattet. Ebenfalls auf Deck 5 untergebracht ist der Kids Club.

Die Kussmundschiffe von AIDA Cruises bieten für einen Familienurlaub mit Kindern besondere Annehmlichkeiten:

  • Kinderbetreuung nach deutschem Standard
  • Familiengerechte Angebote
  • Kindergerechte Ausstattung der Schiffe
  • Kabinen mit Verbindungstür
  • Spezielle Kinderermäßigungen
  • Kinder- und Jugendbetreuung von 3-17 Jahre

Das schwimmende Abenteuerland mit eigenem Außenpool und Spielbereichen ist für die kleinen Weltentdecker ab 3 Jahren geöffnet. Natürlich trifft man im Kids Club auf der AIDAdiva, genau wie auf jedem anderen Kreuzfahrtschiff von AIDA Cruises, die bekannten AIDA Clubbies Alwine, Itzi, Dodo und Achwasachwas. Die genauen Öffnungszeiten können je nach Route und Liegezeiten leicht variieren und sind zudem abhängig von der Anzahl an Kindern in den einzelnen Gruppen. Kinder bis 11 Jahre werden auch über die offiziellen Öffnungszeiten hinaus betreut, wenn die Eltern zum Beispiel einen Landausflug ohne die Kinder unternehmen möchten. Tagsüber wird eine Betreuung bis 20:30 Uhr angeboten, an 1-2 Abenden kann der Nachwuchs auf Wunsch auch bis 22:00 Uhr im AIDA Kids Club betreut werden. Die Programmzeiten im AIDA Kids Club sind unterteilt in Vormittags-, Nachmittags-, und Abendprogramme. 

Die Altersgruppen unterteilen sich in folgende Altersklassen: Seepferdchen von 3-6 Jahre, Delfine von 7-9 Jahre und Sharks von 10-11 Jahre. Alle Kinder ab 12 Jahre werden von der Teens Crew betreut. Kleinkinder bzw. Babys, die zu Beginn der Reise jünger als 6 Monate sind, werden aus Sicherheitsgründen nicht an Bord genommen.

Ein besonderer Service von AIDA ist das Angebot eines Babyphones an Bord! Auf der Webseite MyAIDA ist es möglich, dass Babyphone vor Beginn der Reise zu einem günstigen Paketpreis zu reservieren. Das Babyphone liegt dann am Anreisetag an der Rezeption bereit. Handelsübliche Babyphones und Funkgeräte können an Bord unter Umständen nicht funktionieren, da die Stahl- und Metallwände die Verbindung stören. Insgesamt stehen 30-40 solcher Geräte zur Verfügung. Sollten über die Webseite keine mehr verfügbar sein, so sind definitiv alle vergriffen.

Rezeption und Internetstationen AIDAmar

Foto: Rezeption und Internetstationen AIDAmar

AIDAmar Deck 9

Wir setzen unseren Rundgang über die AIDAmar fort. Zentraler Mittelpunkt der Sphinx-Klasse ist das Theatrium, welches sich insgesamt über drei Decks erstreckt. Das Theatrium bzw. die Bereiche um dieses herum sind tagsüber Rückzugsort und Treffpunkt für nette Gespräche zugleich. Abends finden dort die großen AIDA Shows statt, von denen bis zu fünf während einer jeden Kreuzfahrt gezeigt werden. Jede AIDA Show ist einzigartig und speziell für die AIDA Gäste entwickelt worden.

Blick in das Theatrium der AIDAmar von Deck 11

Foto: Blick in das Theatrium der AIDAmar von Deck 11

Bis zu zwanzig Künstler verzaubern jeden Abend die Reisegäste auf der AIDA Bühne. Alle Künstler sind erfahrene Musicaldarsteller und überzeugen mit Live-Gesang und perfekt einstudierten Tanzschritten sowohl in den großen Shows als auch mal als Soloeinlage im kleinen Kreis.  

Im Bereich vom Theatrium auf Deck 9 bucht man auf Wunsch seine Ausflüge direkt am Ausflug Counter neben dem AIDA Studio, genehmigt sich einen leckeren Cocktail an der Mar Bar oder bestellt den passenden Tropfen Wein in der Vinothek.

Mar Bar AIDAmar

Foto: Mar Bar AIDAmar

Die AIDA Kunstgalerie bietet eine umfangreiche Auswahl an Werken renommierter Künstler deutscher Kunsthochschulen, internationaler Künstler der Gegenwart oder auch noch unbekannten Newcomern. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam, es sind Originale. Höhepunkt einer jeden Kreuzfahrt sind die großen Kunstauktionen.

In den AIDA Shops wird garantiert jeder Kreuzfahrer sein ganz persönliches Mitbringsel von der Kreuzfahrt finden oder sogar eine neue Uhr, Schmuck, Parfum oder Kosmetik im gut sortierten Sortiment erwerben. Natürlich finden auch die kleinsten Gäste ihr ganz persönliches AIDA Outfit oder aber man bringt sich gleich neue Bettwäsche, Bademäntel oder Strandtücher mit nach Hause. Die Auswahl in den AIDA Shops ist auf jeden Fall bemerkenswert.  

Kunstgalerie AIDAmar

Foto: Kunstgalerie AIDAmar

Im gesamten Heckbereich der AIDAmar ist das gemütliche und weitläufige Marktrestaurant untergebracht. Dieses im Reisepreis inkludierte Buffetrestaurant bietet in gemütlicher Marktatmosphäre Spezialitäten aus Italien, Norwegen, Spanien, Griechenland, den USA und vielen weiteren Ländern. Außerdem punktet das Marktrestaurant schon seit Jahren mit einer unglaublichen Auswahl an Käsesorten, die grob geschätzt bei mindestens 40 liegen sollte und in der Branche wohl einzigartig sein dürfte. Ebenfalls im Reisepreis zu den Mahlzeiten inkludierte Getränke wie O-Saft, Apfelsaft, Limonade, Pepsi-Cola und Wasser sind an entsprechenden Zapfstationen zu bekommen.

Markt Restaurant AIDAmar

Foto: Markt Restaurant AIDAmar

AIDAmar Deck 10

Direkt über dem Marktrestaurant auf Deck 10 liegt das Bella Donna Restaurant und ist ein wahrer Genusstempel italienischer Köstlichkeiten. An unterschiedlichen Buffetstationen kann man sich geschmacklich durch die Küchen Italiens bewegen und zwischen unzähligen Kreationen und Kompositionen unterschiedlichster Gerichte wählen. Gleich ob Pizza, Pasta, gegrillter Fisch, ein deftiger Braten oder Risotto, alles was das Herz begehrt ist hier zu finden. Die Atmosphäre im Bella Donna Restaurant auf der AIDAmar ist stilvoll, locker und gemütlich zugleich. Sehr schön ist auch der Außenbereich, der recht groß ist und dazu einlädt die AIDA Schlemmerwelt unter freiem Himmel mit Meerblick und bei Seewind zu genießen.

Bella Donna Restaurant AIDAmar

Foto: Bella Donna Restaurant AIDAmar

In direkter Nähe zum Bella Donna Restaurant - aber räumlich getrennt und nur nach Umrundung vom Theatrium zu erreichen -  befindet sich das Buffalo Steak House.Im Buffalo Steak House kommen, wie der Name schon sagt, Steak-Liebhaber voll auf ihren Geschmack. Neben wunderbaren Steaks aus bestem US Prime Beef, American Bison oder dry-aged Irish Hereford stehen auch Geflügelleckereien auf der Speisekarte. Alle Gerichte sind, wie auch die Getränke im Steak House, kostenpflichtig. Unserer Meinung nach lohnt ein Besuch im Buffalo Steak House für Steak-Fans aber in jedem Fall, denn die Qualität und der Geschmack aller dort angebotenen Spezialitäten sind hervorragend.

Buffalo Steak House AIDAmar

Foto: Buffalo Steak House AIDAmar

Gegenüber vom Buffalo Steak House stoßen wir auf der Backbordseite auf das Brauhaus. In riesigen Kupferkesseln werden hier in den entferntesten Regionen der Erde köstliche Biere gebraut und gezapft. Abgerundet wird das Angebot durch eine Auswahl an deftigen Speisen. Wer mehr erfahren möchte über das Bierbrauen und einem Braumeister gerne mal über die Schulter schaut, dem empfiehlt sich ein Brauseminar. Die meisten Speisen im Brauhaus sind übrigens im Reisepreis enthalten, ebenso zum Abendessen Wasser und Tischwein. Diese Regelung wurde lt. AIDA Cruises aber nicht auf allen Schiffen eingeführt bzw. wird testweise umgesetzt und gilt nicht als offizielle Regelung für die gesamte Flotte.   

Brauhaus AIDAmar

Foto: Brauhaus AIDAmar

Angrenzend an das Buffalo Steak House befindet sich auf der Steuerbordseite das wunderschöne Café Mare und auf der Backbordseite, neben dem Brauhaus, die Destille. Nicht nur optisch begeistert das Café Mare mit moderner, stylischer Kaffeehausatmosphäre sondern auch die Getränkekarte überzeugt durch Kaffeespezialitäten aus aller Welt. So kann man zum Beispiel reine Ursprungskaffees aus Indien, Kenia, Costa Rica und Kolumbien probieren.

Café Mare AIDAmar

Foto: Cafe Mare AIDAmar

Insgesamt sind alle Bereiche um das Theatrium herum sehr hell, freundlich und von Tageslicht durchflutet. Dafür sorgt die riesige Glasfront zu beiden Seiten der AIDAmar die sowohl von den Treppen aus als auch von den Cafés und Bars einen herrlichen Meerblick ermöglicht. Durch die großzügige Verglasung wirkt das Schiff deutlich größer und luftiger als es eigentlich ist. Außerdem fällt durch eine riesige Glaskuppel vom Pooldeck aus weiteres Tageslicht in diesen Bereich. Gemütliche Entspannungsinseln laden zum Verweilen ein.

Entspannungsinseln am Theatrium AIDAmar

Foto: Entspannungsinseln am Theatrium AIDAmar

Natürlich darf auch auf der AIDAmar ein Casino nicht fehlen. Im AIDA Casino kann jeder über 18 Jahre sein Glück versuchen und findet über 40 Spielautomaten, Roulette, Pokertische, Black Jack und Ocean Poker. Ein professionelles Casino-Team berät Casino Neueinsteiger natürlich in Form einer kleinen Einführung.

Gegenüber vom AIDA Casino befinden sich das relativ große Areal der Fotogalerie und der Fotoshop. Angrenzend an das Casino auf der Steuerbordseite und der Fotogalerie auf der Backbordseite stoßen wir bei unserem weiteren Rundgang zunächst auf das vordere Treppenhaus und dann auf die große AIDA Bar. Sind die Treppenhäuser auf Kreuzfahrtschiffen meist unspektakulär und keine Erwähnung wert, so ist das auf den Kreuzfahrtschiffen der Sphinx-Serie von AIDA Cruises anders. Diese sind besonders weitläufig, hell und freundlich gestaltet und erinnern eigentlich wenig an ein Schiffstreppenhaus. Treppenhäuser und Fahrstühle auf einem Kreuzfahrtschiff müssen also nicht zwangsläufig langweilig aussehen. In einigen Bereichen simulieren installierte  Flachbildschirme einen großen Wasserfall.

Treppenhaus Beispiel AIDAmar

Foto: Treppenhaus Beispiel AIDAmar

„Gerührt oder geschüttelt“ ist nun die Frage an der AIDA Bar, die einer der Haupttreffpunkte an Bord ist. Mit der AIDA Bar revolutionierte AIDA Cruises (bzw. damals Deutsche Seereederei) auf der AIDAcara vor über 20 Jahren den Kreuzfahrtmarkt. Die AIDA Bar war die erste in dieser Gestaltung angeordnete Bar auf See. Sie ermöglicht und vereinfacht durch eine Sternform die Kommunikation der Gäste untereinander. Man sitzt sich an der eigentlichen Bar quasi gegenüber und nicht, wie an den meisten Bars auf Kreuzfahrtschiffen üblich, nebeneinander. Dadurch steht einer einfachen Kommunikation mit seinen Mitreisenden oder mit Freunden nichts mehr im Wege. Dieses Konzept wurde bis heute auf allen Kreuzfahrtschiffen von AIDA Cruises beibehalten und nur im Detail verfeinert. Würde man den Stern der AIDA Bar in einer geraden Linie anordnen, so wäre die Bar 65m lang!

AIDAmar AIDA Bar

Foto: AIDAmar AIDA Bar

Die AIDA Bar bietet neben den Plätzen unmittelbar an der Bar auf den Barhockern natürlich deutlich mehr Sitzgelegenheiten. So stehen sowohl Cocktailstühle wie auch diverse Couches zu den Fensterseiten hin zur Verfügung. Auch wenn die AIDA Bar grundsätzlich eine sehr offene Bar ist und die Kommunikation dort an erster Stelle steht, so lassen dennoch geschickt angebrachte Raumteiler insgesamt eine sehr behagliche Atmosphäre entstehen.

Der perfekte Ort zum Chillen und Abhängen ist zweifelsfrei die AIDA Lounge direkt im vorderen Bereich auf Deck 10. Übrigens gibt es auch im Zeitalter von Smartphones und Tablets eine Bibliothek in diesem Bereich der AIDAmar.

AIDA Lounge AIDAmar

Foto: AIDA Lounge AIDAmar

AIDAmar  Deck 11

Weiter geht es auf Deck 11. Liebhaber asiatischer Küche können im East Restaurant nach Herzenslust schlemmen. Auch das East Restaurant ist im Reisepreis inkludiert und offeriert ein breites Angebot an fernöstlichen Kreationen. Die Atmosphäre im East Restaurant ist genauso zwanglos wie alles an Bord der AIDA Kreuzfahrtschiffe. Schlemmen mit wem und wann immer man möchte, ganz ohne Tischordnung und festen Zeiten. Das Ambiente im East Restaurant ist zwar zwanglos locker aber dennoch elegant. Besonders gefällt uns die fernöstliche Dekoration sowie in diesem Zusammenhang die Lampen im Lampionform. Auch das East Restaurant verfügt über einen schönen Außenbereich mit Blick auf das Fahrwasser.

East Restaurant AIDAmar

Foto: East Restaurant AIDAmar

Im East Restaurant integriert ist die Sushi Bar, in welcher der Sushi- und Sashimi-Freund ein scheinbar grenzenloses Angebot an Fischspezialitäten auf der Speisekarte findet.

Sushi Bar im East Restaurant AIDAmar

Foto: Sushi Bar im East Restaurant AIDAmar

In unmittelbarer Nähe zum East Restaurant liegt das Gourmet-Restaurant Rossini. Im Rossini Restaurant kann man sich von erlesenen und raffinierten Kreationen einer internationalen Küche verwöhnen lassen. Die im East Restaurant integrierte Sushi Bar ist nicht aufpreispflichtig, das separierte Rossini Spezialitäten-Restaurant dagegen schon.

Rossini Restaurant AIDAmar

Foto: Rossini Restaurant AIDAmar

Fans amerikanischer Spezialitäten kommen an Bord der AIDAmar ebenfalls voll auf ihre Kosten, nämlich im California Grill, welcher sich neben dem Rossini Restaurant befindet. Das Angebot umfasst alle erdenklichen Varianten von Burgern & Co.

California Grill AIDAmar

Foto: California Grill AIDAmar

Direkt auf der gegenüberliegenden Schiffsseite ist die Beach Bar untergebracht. Das Ambiente der Beach Bar ist etwas fernöstlich angehaucht, wenngleich diese Bar uns wenig an einen Strand erinnert.

Beach Bar AIDAmar

Foto: Beach Bar AIDAmar

Das Sonnendeck auf Deck 11 bietet einen Mehrzweckbereich aus kombinierter Liege- und Spielfläche. Je nach Bedarf kann hier umgestaltet werden. Terrassenförmig angeordnete Sitzgelegenheiten bieten die Möglichkeit ungehindert auf die große Leinwand zu blicken. Auffällig ist in diesem Zusammenhang, dass viele Bereiche der Deckfläche mit Echtholz belegt sind. Das ist heute keinesfalls mehr selbstverständlich, wertet das Produkt auf und verleiht dem Schiff eine maritimere Note. 

Sonnendeck und Mehrzweckplatz AIDAmar

Foto: Sonnendeck und Mehrzweckplatz AIDAmar

Wieder im Bereich des Theatriums angekommen, entdecken wir einen recht großen Blumenladen, das Blütenmeer. Das Blütenmeer ist Partner von Fleurop und somit eröffnet sich für den Reisenden sogar die Möglichkeit, den Daheimgebliebenen wunderschöne Blumenarrangements mit lieben Grüßen zu verschicken. Natürlich lassen sich auch für den eigenen Anlass an Bord Blumenarrangements aller Art zusammenstellen. Egal ob es sich dabei um ein schönes Blumengesteck für das besondere Dinner im Rossini handelt, einen Sommerstrauß für die Kabine oder die roten Rosen für den Hochzeitstag. Wo und wann der Blumengruß überbracht werden soll, entscheidet der Kreuzfahrtgast selbst.   

Desweiteren findet man auf Deck 11 im oberen Bereich des Theatriums einen Tauch Counter, einen Biking Counter, einen Golf Counter, die Time Out Bar und ein 4D Kino.

Time Out Bar AIDAmar

Foto: Time Out Bar AIDAmar

Über eine schöne, geschwungene Bogenbrücke gelangen wir schließlich von der Time Out Bar direkt in den Body & Soul Sportbereich. Dort ist Fitnesstraining mit Traumausblick auf das Meer möglich. Der Kreuzfahrtgast erhält dort eine persönliche Beratung durch geschultes Personal, trainiert an modernsten Cardio- und Kraftgeräten, kann an diversen Kursen und Workshops teilnehmen und erhält auf Wunsch auch eine Ernährungsberatung sowie privates Training. Angeboten werden bis zu 30 verschiedene Kurse wie Tae Bo, Bauch Beine Po, Pilates, Indoor Cycling, Flexi Bar, Stretch & Relax und Rücken Fit. Zu Ferienzeiten werden auch spezielle Kids & Teens Kurse angeboten.

Body and Soul Sport AIDAmar

Foto: Body and Soul Sport AIDAmar

AIDAmar Deck 12

Ein Deck höher, auf Deck 12 liegen im vorderen Schiffsbereich weitere Balkonkabinen, ein Frisör und die Rezeption bzw. der Eingang zum 2.602 qm großen  Body & Soul Spa Bereich. Die freundlichen AIDA-Mitarbeiter an der Rezeption nehmen auch gerne Anmeldungen bzw. Reservierungen für die kostenpflichtige Wellness Suite (auf Deck 14) entgegen.

Body and Soul Bar und Rezeption AIDAmar

Foto: Body and Soul Bar und Rezeption AIDAmar

Sobald man den Außenbereich betritt, liegt zur linken Seite (auf Steuerbord) die Pool Bar.

Mittelpunkt des Sonnendecks ist quasi das gläserne Dach des Theatriums, die Glaskuppel. Um die Glaskuppel herum schlängelt sich ein kleines Wasserbecken mit Sitzgelegenheiten. Im Außenbereich stehen Sitz- und Liegeplätze sowohl im Schatten als auch in der Sonne in recht großer Anzahl zur Verfügung. Die beiden Pools sind eher mittelgroß und nicht dafür geeignet lange Bahnen zu schwimmen. Die Deckflächen dagegen sind recht großzügig bemessen und so wird auch der Ruhesuchende seinen persönlichen Winkel oder sein Plätzchen finden.

Pool und Sonnendeck AIDAmar

Foto: Pool und Sonnendeck AIDAmar

AIDA Teens zwischen 12-17 Jahren finden im Hype auf Deck 12 achtern ihr ganz eigenes Reich. Die AIDA Teens Crew erwartet den Nachwuchs mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm. Während der Ferienzeiten werden die Altersgruppen von 12-13 Jahren und 14-17 Jahren speziell betreut, wobei die Gruppeneinteilung entsprechend der Anzahl einzelner Altersklassen an Bord variieren kann. Die Programme sind unterteilt in Vormittags- Nachmittags- und Abendprogramme.  

Ebenso wie die AIDA Bar ist auch die Anytime Bar auf Deck 12 schon seit Beginn an in den Deckplänen der AIDA-Flotte verzeichnet und fand ihren Ursprung an Bord der AIDAcara. In der Anytime Bar, eigentlich ist es ja eine waschechte Discothek, fängt das Leben erst spätabends an. Sie öffnet ihre Türen wenn langsam Ruhe in den anderen Bereichen an Bord einkehrt. „Let´s dance“ heißt es dann für alle Nachtschwärmer und Discofans. Feiern und tanzen bis in die Morgenstunden zu aktuellen Hits, das ist die Anytime Bar. Abkühlung gibt es schließlich im großen Außenbereich oder an der Bar bei erfrischenden Longdrinks, Bier und Cocktails. Besonders beliebt sind die bereits legendären AIDA Mottopartys mit passender Musik und Dekoration der Anytime Bar. Tagsüber hat die Ocean Bar im selbigen Außenbereich geöffnet.

Anytime Bar AIDAmar

Foto: Anytime Bar AIDAmar

AIDAmar Deck 14

In der Wellness Suite hat der Reisegast die Möglichkeit eine ganz auf ihn abgestimmte Ayurvedische Massage zu erhalten. An Bord der AIDAmar fahren hervorragend ausgebildete Yoga-Meister und Ayurveda-Therapeuten aus Indien mit, die an der renommierten Kerala Ayurveda Academy ausgebildet wurden. Die Behandlungen sind natürlich kostenpflichtig.

Der Saunabereich AIDAmar

Foto: Der Saunabareich AIDAmar

In das Land der tausend Farben lässt man sich dann direkt in der großen Wellness Oase entführen. Den Besucher erwarten ein großzügiger Whirlpool, eine Erlebnisdusche, ein Ruheraum, ein Wintergarten sowie ein tropisch anmutender Garten mit Relaxliegen, Hängematten und Ruhezonen unter einem gläsernen, zu öffnenden Dach. Der Eintritt (Tagespreis) in die Wellness Oase liegt aktuell bei 25,- EUR pro Person exkl. Anwendungen. Einzelne Liegen oder Ruhebereiche lassen sich nicht reservieren, so dass hier das Prinzip gilt „wer zuerst kommt…“.

Wellness Oase AIDAmar Gesamtansicht

Foto: Wellness Oase AIDAmar Gesamtansicht

Direkt hinter dem Schornstein befindet sich der Sportplatz für Basketball- und Volleyball-Spiele bzw. auch der Joggingparcours

AIDAmar Deck 15

Wir beenden unseren Rundgang schließlich auf Deck 15. Im vorderen Außenbereich stehen hier ein FKK-Deck sowie weitere Freiflächen mit Sonnenliegen bereit. Das Glasdach ist auffahrbar. Ebenfalls auf Deck 15 liegt die Galerie der Wellness Oase mit einer Vielzahl weiterer Liegen und Ruhebereichen.

Blick aus Cabana in Wellness Oase AIDAmar

Foto: Blick aus Cabana in Wellness Oase AIDAmar

Unser Rundgang soll einen ersten Eindruck vermitteln und stellt natürlich nicht das gesamte Angebot der AIDAmar dar.

Weitere Details, Kabineninformationen und Empfehlungen zu den Reiserouten erhalten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch unter der Rufnummer 04893-4288535 oder per Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de

  • Komplette Bildergalerie von Bord der AIDAmar >>Link<<

An Bord: Schiffsportrait, Bilder und Eindrücke der AIDAdiva von AIDA Cruises

Autor: Oliver Asmussen am 17.07.2017

Die 252 m lange und 69.203 BRZ große AIDAdiva wurde im Jahr 2007 von der Meyer Werft in Papenburg an AIDA Cruises abgeliefert und am 20. April von der Hamburgerin Maria Galleski im Hafen von Hamburg getauft. Die Taufpatin wurde seinerzeit in einem öffentlichen Voting aus einem Bewerberkreis von 520 Hamburgerinnen ausgewählt. Die AIDAdiva ist das Typschiff von insgesamt 7 weitgehend baugleichen Kreuzfahrtschiffen der „Sphinx-Klasse“.

AIDAdiva auslaufend aus Warnemünde am 19.05.2017

Foto: AIDAdiva auslaufend aus Warnemünde am 19.05.2017

Wir haben uns im Mai 2017 an Bord umgesehen und beginnen mit unserem Rundgang in den öffentlichen Bereichen auf dem unteren Deck.

AIDAdiva Deck 5

Zunächst stoßen wir mittschiffs auf die in freundlichen Sommerfarben gestaltete Rezeption sowie den angrenzenden Ausflug Counter und das Büro vom Reise Service. Um eine große Mittelinsel herum reihen sich Internetstationen mit Druckern. Diese wirken im Zeitalter von Smartphones und Tablets beinahe schon wie Relikte aus alten Zeiten, werden aber immer noch stark frequentiert. Ebenfalls auf Deck 5, ganz am Heck, zu finden ist der Kids Club.

Die Kussmundschiffe von AIDA Cruises bieten für einen Familienurlaub mit Kindern besondere Annehmlichkeiten:

  • Kinderbetreuung nach deutschem Standard
  • Familiengerechte Angebote
  • Kindergerechte Ausstattung der Schiffe
  • Kabinen mit Verbindungstür
  • Spezielle Kinderermäßigungen
  • Kinder- und Jugendbetreuung von 3-17 Jahre

Das schwimmende Abenteuerland mit eigenem Außenpool und Spielbereichen ist für die kleinen Weltentdecker ab 3 Jahren geöffnet. Natürlich trifft man im Kids Club auf der AIDAdiva, genau wie auf jedem anderen Kreuzfahrtschiff von AIDA Cruises, die bekannten AIDA Clubbies Alwine, Itzi, Dodo und Achwasachwas. Die genauen Öffnungszeiten können je nach Route und Liegezeiten leicht variieren und sind zudem abhängig von der Anzahl an Kindern in den einzelnen Gruppen. Kinder bis 11 Jahre werden auch über die offiziellen Öffnungszeiten hinaus betreut, wenn die Eltern zum Beispiel einen Landausflug ohne die Kinder unternehmen möchten. Tagsüber wird eine Betreuung bis 20:30 Uhr angeboten, an 1-2 Abenden kann der Nachwuchs auf Wunsch auch bis 22:00 Uhr im AIDA Kids Club betreut werden. Die Programmzeiten im AIDA Kids Club sind unterteilt in Vormittags-, Nachmittags-, und Abendprogramme. 

Die Altersgruppen unterteilen sich in folgende Altersklassen: Seepferdchen von 3-6 Jahre, Delfine von 7-9 Jahre und Sharks von 10-11 Jahre. Alle Kinder ab 12 Jahre werden von der Teens Crew betreut. Kleinkinder bzw. Babys, die zu Beginn der Reise jünger als 6 Monate sind, werden aus Sicherheitsgründen nicht an Bord genommen.

Ein besonderer Service von AIDA ist das Angebot eines Babyphones an Bord! Auf der Webseite MyAIDA ist es möglich, dass Babyphone vor Beginn der Reise zu einem günstigen Paketpreis zu reservieren. Das Babyphone liegt dann am Anreisetag an der Rezeption bereit. Handelsübliche Babyphones und Funkgeräte können an Bord unter Umständen nicht funktionieren, da die Stahl- und Metallwände die Verbindung stören. Insgesamt stehen 30-40 solcher Geräte zur Verfügung. Sollten über die Webseite keine mehr verfügbar sein, so sind definitiv alle vergriffen.

Kids Club AIDAdiva Aussenbereich

Foto: Kids Club AIDAdiva Aussenbereich

AIDAdiva Deck 9

Wir setzen unseren Rundgang über die AIDAdiva fort. Zentraler Mittelpunkt der Sphinx-Klasse ist das Theatrium, welches sich insgesamt über drei Decks erstreckt. Das Theatrium bzw. die Bereiche um dieses herum sind ausgeklügelt konzipiert und stellen tagsüber gleichermaßen einen Rückzugsort und Treffpunkt für nette Gespräche dar. Abends finden dort die großen AIDA Shows statt, von denen bis zu fünf während einer jeden Kreuzfahrt gezeigt werden. Jede AIDA Show ist einzigartig und speziell für die AIDA Gäste entwickelt worden.

Theatrium Gesamtansicht AIDAdiva

Foto: Theatrium Gesamtansicht AIDAdiva

Bis zu zwanzig Künstler verzaubern jeden Abend die Reisegäste auf der AIDA Bühne. Alle Künstler sind erfahrene Musicaldarsteller, überzeugen mit Live-Gesang und perfekt einstudierten Tanzschritten sowohl in den großen Shows als auch mal als Soloeinlage im kleinen Kreis.  

Im Bereich des Theatriums auf Deck 9 bucht man auf Wunsch seine Ausflüge direkt am Ausflug Counter neben dem AIDA Studio, genehmigt sich einen leckeren Cocktail an der DIVA Bar oder erkundet das große Angebot im AIDA Shop. Im weitläufigen AIDA Shop wird garantiert jeder Kreuzfahrer sein ganz persönliches Mitbringsel von der Kreuzfahrt finden oder sogar eine neue Uhr, jede Menge Schmuck, Parfum oder Kosmetik im gut sortierten Sortiment erstöbern. Natürlich finden auch die kleinsten Gäste ihr ganz persönliches AIDA Outfit oder aber man bringt sich gleich neue Bettwäsche, Bademäntel und Strandtücher mit nach Hause. Die Auswahl im AIDA Shop ist bemerkenswert. 

Die AIDA Kunstgalerie bietet eine umfangreiche Auswahl an Werken renommierter Künstler deutscher Kunsthochschulen, internationaler Künstler der Gegenwart oder auch noch unbekannten Newcomern. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam, es sind Originale. Höhepunkt einer jeden Kreuzfahrt sind die großen Kunstauktionen.

Diva Bar AIDAdiva

Foto: Diva Bar AIDAdiva

Im gesamten Heckbereich der AIDAdiva ist das gemütliche und weitläufige Markt Restaurant untergebracht. Dieses im Reisepreis inkludierte Buffetrestaurant bietet in gemütlicher Marktatmosphäre Spezialitäten aus Italien, Norwegen, Spanien, Griechenland, den USA und vielen weiteren Ländern. Außerdem punktet das Marktrestaurant schon seit Jahren mit einer unglaublichen Auswahl an Käsesorten, die grob geschätzt bei mindestens 40 liegt und in der Branche – von einem Mitbewerber abgesehen – ihresgleichen sucht. Ebenfalls im Reisepreis zu den Mahlzeiten inkludierte Getränke wie O-Saft, Apfelsaft, Limonade, Pepsi-Cola und Wasser sind an entsprechenden Zapfstationen zu bekommen.

Markt Restaurant AIDAdiva

Foto: Markt Restaurant AIDAdiva

AIDAdiva Deck 10

Direkt über dem Marktrestaurant auf Deck 10 liegt das Weite Welt Restaurant, es entführt die Besucher zu neuen Ufern des Genusses. Die Mahlzeiten in diesem Restaurant sind ebenfalls im Reisepreis enthalten und die Auswahl an unterschiedlichen Speisen, welche an verschiedenen Buffetstationen ansehnlich präsentiert werden, ist immens. Beinahe sämtliche Länder zwischen Norwegen und Südafrika sind im Laufe eines Rundgangs durch die Schlemmerbereiche zu finden. Zu den Leckereien gehören zum Beispiel ein delikates Thai-Curry, Churasco und mexikanische Burritos sowie große Burger nach amerikanischem Vorbild, Meeresfrüchte und Fisch sowie auch schmackhafte Kreationen aus dem Wok. Ein Besuch im Weite Welt Restaurant lohnt in jedem Fall. Das Weite Welt Restaurant verfügt über den größten Außenbereich aller Restaurants an Bord der AIDAdiva.

Weite Welt Restaurant AIDAdiva

Foto: Weite Welt Restaurant AIDAdiva

Wir verlassen das Weite Welt Restaurant, gehen vorbei an der gut sortierten Vinothek, umrunden das Theatrium und entdecken so das sehr ansprechend gestaltete und beliebte Café Mare. Im Café Mare kommen Liebhaber von Kakao- und Kaffeespezialitäten voll auf ihre Kosten und können aus einem besonders üppigen Angebot der Getränkekarte wählen. So kann man zum Beispiel reine Ursprungskaffees aus Indien, Kenia, Costa Rica und Kolumbien probieren. Je nach Sitzplatz bietet sich ein hervorragender Blick auf das Meer oder in das von Licht durchflutete Theatrium hinein.

Vinothek AIDAdiva

Foto: Vinothek AIDAdiva

Wir durchqueren das Café Mare und stoßen direkt auf das bekannte Buffalo Steak House. Im Buffalo Steak House kommen, wie der Name schon sagt, Steak-Liebhaber voll auf ihren Geschmack. Neben wunderbaren Steaks aus bestem US Prime Beef, American Bison oder dry-aged Irish Hereford stehen auch Geflügelleckereien auf der Speisekarte. Alle Gerichte sind, wie auch die Getränke im Steak House, kostenpflichtig. Unserer Meinung nach lohnt ein Besuch im Buffalo Steak House für Steak-Fans aber in jedem Fall, denn die Qualität und der Geschmack aller dort angebotenen Spezialitäten sind hervorragend.

Buffalo Steak House AIDAdiva

Foto: Buffalo Steak House AIDAdiva

Noch einmal durchlaufen wir das große Theatrium, werfen dabei einen Blick in das benachbarte Casino sowie die Fotogalerie mit integriertem Fotoshop. Im AIDA Casino kann jeder Reisegast über 18 Jahre sein Glück versuchen und findet über 40 Spielautomaten, Roulette, Pokertische, Black Jack und Ocean Poker. Ein professionelles Casino Team berät Casino Neulinge auf Wunsch vor einem Spielbeginn in Form einer kleinen Einführung und Aufklärung in die Spielwelt bzw. über die möglichen Risiken.

Gleich hinter dem vorderen, großzügig dimensionierten Treppenhaus liegt die bekannte AIDA Bar. „Gerührt oder geschüttelt“ ist hier die Frage an der sternförmigen Theke der AIDA Bar, welche einer der Haupttreffpunkte an Bord ist. Mit der AIDA Bar revolutionierte AIDA Cruises (bzw. damals Deutsche Seereederei) auf der AIDAcara vor mehr als 20 Jahren den Kreuzfahrtmarkt. Die AIDA Bar war die erste in dieser Gestaltung angeordnete Bar auf See. Sie ermöglicht und vereinfacht durch eine Sternform die Kommunikation der Gäste untereinander. Man sitzt sich an der eigentlichen Bar quasi gegenüber und nicht, wie an den meisten Bars auf Kreuzfahrtschiffen üblich, nebeneinander. Dadurch steht einer einfachen Kommunikation mit seinen Mitreisenden oder mit Freunden nichts mehr im Wege. Dieses Konzept wurde bis heute auf allen Kreuzfahrtschiffen von AIDA Cruises beibehalten und nur im Detail verfeinert.

Die AIDA Bar AIDAdiva

Foto: Die AIDA Bar AIDAdiva

Die AIDA Bar bietet neben den Plätzen unmittelbar an der Bar auf den Barhockern natürlich deutlich mehr Sitzgelegenheiten. So stehen sowohl Cocktailstühle wie auch diverse Couches zu den Fensterseiten hin zur Verfügung. Auch wenn die AIDA Bar grundsätzlich eine sehr offene Bar ist und die Kommunikation in dieser an erster Stelle steht, so lassen dennoch geschickt angebrachte Raumteiler insgesamt eine sehr behagliche Atmosphäre entstehen.

Der perfekte Ort zum Chillen und Abhängen ist zweifelsfrei die AIDA Lounge direkt im vorderen Bereich auf Deck 10. Das Farbkonzept ist - wie immer - eine Sache des persönlichen Geschmacks, überzeugt uns speziell hier aber nicht. Die hellen Sonnen- bzw. Sommerfarben lassen wenig Behaglichkeit und Gemütlichkeit aufkommen, insgesamt wirkt die Lounge auf uns sehr kahl und strahlt wenig Wärme aus.

AIDA Lounge AIDAdiva

Foto: AIDA Lounge AIDAdiva

AIDAdiva  Deck 11

Wir nutzen das vordere Treppenhaus, begeben uns auf Deck 11 und besuchen den Body & Soul Sportbereich. Egal ob Profi oder Neueinsteiger, der Body & Soul Sportbereich bietet für jede Altersklasse und alle erdenklichen Fitnessgrade die passenden Trainingsmöglichkeiten. Im Body & Soul Sportbereich ist Fitnesstraining mit Traumausblick auf das Meer an modernsten Cardio- und Kraftgeräten (z.B. Kranking) möglich. Der Kreuzfahrtgast erhält auf Wunsch zusätzlich eine persönliche Beratung durch geschultes Personal und kann an diversen Kursen und Workshops teilnehmen. Darüber hinaus sind Ernährungsberatungen sowie private Trainingsstunden buchbar. Angeboten werden bis zu 30 verschiedene Kurse wie Tae Bo, Bauch Beine Po, Pilates, Indoor Cycling, Flexi Bar, Stretch & Relax und Rücken Fit. Zu Ferienzeiten werden auch spezielle Kids & Teens Kurse angeboten.

Body and Soul Sport AIDAdiva

Foto: Body and Soul Sport AIDAdiva

Desweiteren findet man auf Deck 11 im oberen Bereich vom Theatrium einen Tauch Counter, einen Biking Counter, einen Golf Counter und die gemütliche Time Out Bar.

Das Theatrium ermöglicht von Deck 11 aus einen wunderbaren Rundblick über alle in der Nähe befindlichen Einrichtungen. Insgesamt sind alle Bereiche um das Theatrium herum sehr hell, freundlich und von Tageslicht durchflutet. Dafür sorgt nicht zuletzt die eben genannte, riesige Glasfront zu beiden Seiten der AIDAdiva, die sowohl von den Treppen aus als auch von den Cafés und Bars einen herrlichen Meerblick ermöglicht. Durch die großzügige Verglasung wirkt das Schiff deutlich größer und luftiger als es eigentlich ist. Außerdem fällt durch eine riesige Glaskuppel vom Pooldeck aus weiteres Tageslicht in diesen Bereich.

Viel Lichteinfall in das Theatrium der AIDAdiva

Foto: Viel Lichteinfall in das Theatrium der AIDAdiva

Der von anderen Schiffen der Sphinx-Baureihe bekannte Blumenladen, das Blütenmeer, gibt es auch auf der AIDAdiva. Das Blütenmeer ist Partner von Fleurop und somit eröffnet sich für den Reisenden sogar die Möglichkeit, den Daheimgebliebenen wunderschöne Blumenarrangements mit lieben Grüßen zu verschicken. Natürlich lassen sich auch für den eigenen Anlass an Bord Blumenarrangements aller Art zusammenstellen. Egal ob es sich dabei um ein schönes Blumengesteck für das besondere Dinner im Rossini handelt, einen Sommerstrauß für die Kabine oder die roten Rosen für den Hochzeitstag. Wo und wann der Blumengruß überbracht werden soll, entscheidet der Kreuzfahrtgast selbst.  

Blütenmeer Blumengeschäft AIDAdiva

Foto: Blütenmeer Blumengeschäft AIDAdiva

Im Außenbereich steht eine relativ großzügige Freifläche mit Sonnenliegen für Sonnenanbeter bereit. Die Poollandschaft ist, typisch für diese Bauserie, eher mittelgroß ausgefallen und für die morgendlichen, längeren Schwimmrunden nicht wirklich geeignet. Einen größeren Swimmingpool zum Bahnen schwimmen gibt es an Bord nicht . Für ein kurzes Erfrischungsbad sind die vorhandenen Wasserbecken aber allemal ausreichend. Der größte Pool ist jener auf Deck 12.

Poolbereich AIDAdiva Deck 12

Foto: Poolbereich AIDAdiva Deck 12

Üppiger als die Wasserbereiche fällt das Angebot an der Beach Bar aus, die wir an der Steuerbordseite hinter uns zurücklassen. Direkt gegenüber, auf der Backbordseite der AIDAdiva, werden Liebhaber italienischer Teigwaren voll auf ihre Kosten kommen. Die Pizzeria Mare ist nicht ohne Grund zu den Öffnungszeiten stets gut besucht – jede einzelne Pizza ist frisch zubereitet und die Sortenauswahl variiert laufend.

Pizzeria Mare AIDAdiva

Foto: Pizzeria Mare AIDAdiva

Unweit der Pizzeria Mare schließt am Heck der AIDAdiva das Bella Vista Restaurant an. Das Bella Vista Restaurant ist ein wahrer Genusstempel italienischer Köstlichkeiten. An unterschiedlichen Buffetstationen kann man sich geschmacklich durch die Küchen Italiens bewegen und zwischen unzähligen Kreationen und Kompositionen zahlreicher Gerichte wählen. Gleich ob Pizza, Pasta, gegrillter Fisch, ein deftiger Braten oder Risotto, alles was das Herz begehrt ist hier zu finden. Die Atmosphäre im Bella Vista Restaurant auf der AIDAdiva ist stilvoll, locker und gemütlich zugleich. Sehr schön ist auch der - wenn auch nicht sehr große - Außenbereich, welcher dazu einlädt die AIDA Schlemmerwelt unter freiem Himmel mit Meerblick und bei Seewind zu genießen.

Bella Vista Restaurant AIDAdiva

Foto: Bella Vista Restaurant AIDAdiva

Das Bella Vista Restaurant nimmt nicht den kompletten Heckbereich der AIDAdiva ein, zur Steuerbordseite hin ist das Restaurant komplett abgetrennt. Ein Zugang für Passagiere ist nur vom Hecktreppenhaus und nicht vom Bella Vista Restaurant aus möglich. Was verbirgt sich in diesem Séparée? Das Gourmet-Restaurant Rossini! Unter der Regie von Spitzenköchen entstehen im Rossini Restaurant (Aufpreis!) aus marktfrischen Zutaten täglich neue, wunderbare Gerichte. Das Ambiente ist besonders stilvoll, elegant und gemütlich zugleich.

Rossini Restaurant AIDAdiva

Foto: Rossini Restaurant AIDAdiva

AIDAdiva Deck 12

Ein Deck höher, auf Deck 12 liegen im vorderen Schiffsdrittel das riesige Areal des Body & Soul Spa Bereichs mit integriertem Frisör, Behandlungsräumen sowie einer Wellness Suite. Die freundlichen AIDA-Mitarbeiter an der Rezeption nehmen gerne Anmeldungen für die entsprechenden Anwendungen oder Massagen entgegen.

Body and Soul Rezeption und Bar AIDAdiva

Foto: Body and Soul Rezeption und Bar AIDAdiva

Die Body & Soul Spa Bereiche sehen auf den Kreuzfahrtschiffen der Sphinx-Bauserie unterschiedlich aus und orientieren sich an verschiedenen Regionen der Erde. Auf der AIDAbella ist es Afrika, auf der AIDAdiva die Karibik, auf AIDAluna das Land Indien, Indonesien auf AIDAmar, Griechenland auf der AIDAsol und Skandinavien auf AIDAstella.

Die Wellness Oase wird von einem auffahrbaren Glasdach überspannt. Das Angebot in der Wellness Oase, zu dem eine Erlebnisdusche, ein Ruheraum sowie ein Whirlpool gehören, ist kostenpflichtig. Der Preis für eine Tageskarte liegt aktuell bei 20,- EUR p. P. Die an eine schöne Felslandschaft erinnernde Wellness Oase wird von ansehnlichen Kunstpalmen geschmückt, zwischen denen sich Hängematten und eine Menge gemütlicher Loungemöbel aufreihen. Der Whirlpool wirkt auf den ersten Blick recht groß, ersetzt aber auch hier aus unserer Sicht keinen „echten“ Pool.

Wellness Oase obere Ebene AIDAdiva

Foto: Wellness Oase obere Ebene AIDAdiva

Sobald man den Außenbereich betritt, liegt zur linken Seite (auf Steuerbord) die Pool Bar.

Mittelpunkt des Sonnendecks ist quasi das gläserne Dach des Theatriums, die Glaskuppel. Um die Glaskuppel herum schlängelt sich ein kleines Wasserbecken mit Sitzgelegenheiten. Im Außenbereich stehen Sitz- und Liegeplätze sowohl im Schatten als auch in der Sonne in recht großer Anzahl zur Verfügung. Die Deckflächen sind insgesamt großzügig bemessen und so wird auch der Ruhesuchende seinen persönlichen Winkel oder sein Plätzchen abseits vom Rummel finden.

Auffällig ist, dass in vielen Außenbereichen auf der AIDAdiva noch Echtholz als Bodenbelag verwendet wurde, das wertet die Deckflächen optisch auf und verleiht dem Schiff eine maritimere Note.

Sonnendeck-Galerie mit Teakholz AIDAdiva

Foto: Sonnendeck-Galerie mit Teakholz AIDAdiva

AIDA Teens zwischen 12-17 Jahren finden im Hype auf Deck 12 achtern ihr ganz eigenes Reich. Die AIDA Teens Crew erwartet den Nachwuchs mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm. Während der Ferienzeiten werden die Altersgruppen von 12-13 Jahren und 14-17 Jahren speziell betreut, wobei die Gruppeneinteilung entsprechend der Anzahl einzelner Altersklassen an Bord variieren kann. Auch die Teens-Programme sind unterteilt in Vormittags- Nachmittags- und Abendprogramme. 

Teens Lounge Hype AIDAdiva

Foto: Teens Lounge Hype AIDAdiva

Ebenso wie die AIDA Bar ist auch die Anytime Bar auf Deck 12 schon seit Beginn an in den Deckplänen der AIDA-Flotte verzeichnet und fand ihren Ursprung an Bord der AIDAcara. In der Anytime Bar, eigentlich ist es ja eine waschechte Diskothek, fängt das Leben erst spätabends an. Sie öffnet ihre Türen wenn langsam Ruhe in den anderen Bereichen an Bord einkehrt. „Let´s dance“ heißt es dann für alle Nachtschwärmer und Diskofans. Feiern und tanzen bis in die Morgenstunden zu aktuellen Hits, das ist die Anytime Bar. Abkühlung gibt es schließlich im großen Außenbereich oder an der Bar bei erfrischenden Longdrinks, Bier und Cocktails. Besonders beliebt sind die bereits legendären AIDA Mottopartys mit passender Musik und Dekoration der Anytime Bar. Tagsüber hat die Ocean Bar im selbigen Außenbereich geöffnet. Fast schon legendär ist der Time Tunnel, welcher das hintere Treppenhaus mit der Anytime Bar verbindet.

Ocean Bar AIDAdiva

Foto: Ocean Bar AIDAdiva

AIDAdiva Deck 14

Im Außenbereich von Deck 14 wurde noch einmal an die Sonnenanbeter gedacht, wir finden jede Menge Nischen und schöne, abgetrennte Liegebereiche zum Verweilen. Nicht von Deck 14 aus zugänglich ist der obere Bereich der Wellness Oase (Zugang nur über den Eingang auf Deck 12). Die Plätze in der Wellness Oase lassen sich übrigens nicht reservieren, hier gilt das Prinzip „wer zuerst kommt…“.

Eine Besonderheit auf der AIDAdiva ist der Traumblick über das gesamte Pooldeck von einer Galerie aus, die um den Schornstein herum verläuft. Eine Besonderheit ist dieser Blick deshalb, weil er nur auf der AIDAdiva und der ein Jahr jüngeren Schwester AIDAbella zu genießen ist. Auf allen weiteren Schiffen der „Sphinx-Reihe“ ist der Blick aufgrund des über dem Poolbereich angebrachten Bildschirms nicht möglich.

Blick auf Sonnendeck und Poolbereich AIDAdiva

Foto: Blick auf Sonnendeck und Poolbereich AIDAdiva

Direkt hinter dem Schornstein befindet sich der Sportplatz für Basketball- und Volleyball-Spiele bzw. auch der Joggingparcours

AIDAdiva Deck 15

Deck 15 gibt es auf den Deckplänen zwar nicht, von Deck 14 aus führt aber ein erhöht gelegener Deckbereich auf das FKK-Deck mit weiteren Sonnenliegen. Unser Rundgang über die Decks der AIDAdiva schließt sich damit und soll einen ersten Eindruck vermitteln - er stellt nicht das gesamte, sehr umfangreiche Programm und Angebot an Bord dar.

FKK Bereich AIDAdiva

Foto: FKK Bereich AIDAdiva

Weitere Details, Kabineninformationen und Empfehlungen zu den Reiserouten der AIDAdiva erhalten Sie gerne in einem persönlichen, unverbildlichen Gespräch unter der Rufnummer 04893-4288535 oder per Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de

komplette Bildergalerie von Bord der AIDAdiva >>Link<<

AIDAperla: Bilder und Eindrücke vom neuen AIDA Cruises Flaggschiff

Autor: Oliver Asmussen am 14.06.2017

Bei der AIDAperla handelt es sich um das Schwesterschiff der im letzten Jahr in Dienst gestellten AIDAprima, die in der zweiten Saison Kreuzfahrten ab/bis Hamburg durchführt und inzwischen einen großen Fankreis gewonnen hat. Auch an den Anblick der zunächst außergewöhnlichen Bugform hat man sich inzwischen gewöhnt, ja, diese erfüllt nicht nur technisch ihren Zweck, sondern macht das Schiff sogar elegant und schnittig.

AIDAperla an der Stazione Marittima in Genua am 30.05.2017

Foto: AIDAperla an der Stazione Marittima in Genua am 30.05.2017

AIDA Cruises hat in Bezug auf mögliche Neuerungen an Bord der AIDAperla im Vergleich zu ihrer Schwester AIDAprima kein großes „Tamtam“ gemacht und von marginalen Abweichungen gesprochen. Genau das trifft am Ende auch zu. Zwar findet man im Netz hier und da Auflistungen mit „Neuerungen“ aber ob der Teppich nun eine andere Farbe hat oder Säulen verschoben wurden, dürfte weder für einen potentiellen Neukunden noch einen AIDA-Stammfahrer relevant sein. Unterschiedliche Farb- und Themenschwerpunkte gab es bereits immer schon zwischen allen Schiffen der Flotte. Wir vergleichen also die beiden Schiffe nicht miteinander, sondern schauen auf das, was wir an Bord der AIDAperla vorgefunden haben. Zum detaillierten Schiffsportrait der AIDAprima geht es <<hier>>.

Die Kabinen der AIDAperla

Großzügigkeit in den Kabinen

Nach einem abgeschlossenen Kabinenrundgang ist die allgemeine Großzügigkeit festzustellen. Insbesondere die Veranda-Komfortkabinen (Kat. VE) schließen mit einer Größe von ca. 30m² die bisherige Lücke zu den 20m² großen Balkonkabinen und 37m² großen Junior-Suiten auf den AIDA Schiffen der Sphinx-Klasse. Je nach Lage und Kategorie sind die Veranda-Komfortkabinen in ihrer Ausstattung leicht variabel. So verfügen zum Beispiel die Veranda-Komfort Kabinen der Kategorien VE und VB über einen begehbaren Kleiderschrank und bei den Veranda-Komfort Kabinen der Kategorien VD und VA sind Toilette und Dusche getrennt untergebracht. Die Größe der Veranda (Balkon) variiert zwischen 4-16m², je nach Lage der Kabine. 

Verandakabine Komfort 9277 Kat. VD, VE, FF Wohnbereich AIDAperla

Foto: Verandakabine Komfort 9277 Kat VD, VE, FF Wohnbereich AIDAperla

Neben dieser unterschiedlichen Aufteilung variiert auch das die Farbgestaltung von Deck zu Deck. Zu öffnen sind alle Kabinen quasi berührungsfrei mit der so genannten RFID-Technik, bei der ein Chip (Transponder) in der Karte ein individuelles Signal zum Lesegerät an der Tür sendet und den Mechanismus zur Öffnung auslöst.

Dauerhaft Strom auf den Steckdosen – AIDA zeigt wie es geht

Ideal gelöst ist das von anderen Kreuzfahrtschiffneubauten bekannte, sehr lästige Problem der Stromversorgung nach dem Verlassen der Kabine. Zieht man die Zimmerkarte aus dem Schlitz, so werden auf der AIDAperla die Steckdosen weiterhin mit Strom gespeist. Das Laden von Akkus ist also selbst dann noch möglich, wenn man die Kabine verlässt. Auch nach umfangreicher Suche entdecken wir leider nur zwei Steckdosen und zwei weitere USB-Anschlüsse. Zu wenig für den heutigen Standardgebrauch an elektronischen Geräten mit Akkus. Wir vermissen praktische USB-Stecker neben dem Bett, um z.B. das Handy auch nachts aufladen oder das Tablet / den Laptop bei schwachem Akku am Bett nutzen zu können. Vielleicht steckt auch die Absicht dahinter, eben gerade sein Handy nicht am Bett laden zu können, um die Brandgefahr bei unsachgemäßer Ablage des Handys zu minimieren.

Der Schreibtisch kann an der Frontseite hochgeklappt werden und wird so zum Schminktisch. Je nach Kabinenkategorie ist der Stauraum im Bereich der Schreib- und Schminktische recht mager.

Kabinen mit zwei Bädern

Die Verandakabinen der Kategorien VD und VA halten ein kleines Highlight bereit, denn sie bieten zwei Bäder. In einem davon befinden sich Toilette und Waschbecken, in dem anderen die Dusche sowie ein weiteres Waschbecken. Die Lanaikabinen sind größtenteils ebenfalls mit zwei Bädern ausgestattet.

Bildergalerie mit allen Bildern zu den unterschiedlichen Kabinenkategorien <<hier>>

Schiffsrundgang von Deck 18 nach Deck 03 auf der AIDAperla

AIDAperla Deck 18

Auf Deck 18 befindet sich im vorderen Schiffsbereich das FKK-Deck, zu dem man über eine Art Treppenturm mit integrierter Umkleidekabine Zugang von Deck 17 aus erhält. Das FKK Deck ist von keiner Seite aus einsehbar, insgesamt zählen wir hier 130 Sonnenliegen bzw. Stühle. Unter einem Sonnenschutz befindet sich ein Whirlpool. Einen Regenschutz vermissen wir dagegen.

Whirlpool FKK Bereich AIDAperla

Foto: Whirlpool FKK Bereich AIDAperla

AIDA Racer – die geniale Indoor-Doppel-Wasserrutsche

Ebenfalls auf Deck 18 im hinteren Schiffsbereich liegen die Zugänge zur den Doppel-Wasserrutschen, dem AIDA Racer. Diese beiden, über vier Decks führenden Röhren-Kanäle sind die längsten Indoor-Wasserrutschen auf See. Beide Röhren verlaufen identisch – eine auf der Backbordseite und eine auf der Steuerbordseite des Schiffes, so dass sogar echte Rennen mit Zeitmessung möglich sind. Die Rutschdauer haben wir, je nach Größe und Gewicht der rutschenden Person, mit 15-20 Sekunden gemessen.

AIDAperla Deck 17

Fernsicht und Sonne genießen

Auf Deck 17 liegen eigentlich keine nennenswerten, öffentlichen Bereiche der AIDAperla. Am Heck durchlaufen die Röhren der Wasserrutschen das Deck und im vorderen Schiffsteil sind Freiflächen für Liegestühle zu finden. Diese sind zum Teil sehr schön hinter Windschutzwänden gelegen, so dass auch an kühleren Tagen die Sonne wunderbar zu genießen ist. Als besonderes Feature sind unterhalb vom Signalmast zwei Aussichtsplattformen zu nennen, von denen aus sich eine einzigartige Fernsicht bietet. Sogar je zwei Ferngläser sind hier installiert.

AIDAperla Deck 16

Im hinteren Schiffsbereich ist das Activity-Deck Four Elements untergebracht, welches ein besonderes Urlaubsvergnügen für kleine und große Abenteurer bereithält. Auf Deck 16 befindet sich genauer gesagt der Indoor-Hochseilgarten.

Four Elements und Klettergarten AIDAperla

Foto: Four Elements und Klettergarten AIDAperla

Klettergärten gibt es schon, nicht aber solche die vor Wind und Wetter geschützt unter einem teilweise auffahrbaren Hallendach liegen. Der Parcours an sich ist außerdem ebenso neu wie die einzelnen, zu überwindenden Hindernisse. 

Voraussetzungen für den Klettergarten:

Vor dem ersten Klettern muss eine „Klettergartenlizenz“ abgelegt werden, Kinder dürfen erst ab 6 Jahren bzw. einer Körpergröße von 1.30m den Klettergarten besteigen. Das Tragen der ausgehändigten Spezialausrüstung ist Pflicht. Zwischen den einzelnen Parcours gibt es immer wieder die Möglichkeit, sich auszuruhen oder die Kletterpartie ganz abzubrechen.

Der Kinderbereich ist nun offener gestaltet und nicht ausschließlich vom Innenbereich zugänglich, sondern auch direkt vom Four Elements aus. Neu sind Leih-Schwimmwesten für Kinder.

Abgegrenzt vom Four Elements liegt im Außenbereich der AIDAperla der Sportplatz, der sich im Winter in eine 200m² Eisbahn verwandelt. Während im Sommer jede Art von Ballspielen ausgeübt werden kann, sollen die Gäste im Winter die Möglichkeit haben Schlittschuh zu laufen, Eishockey und Curling zu spielen und sich in der Advent- und Vorweihnachtszeit dazu einen echten Glühwein zu genehmigen. Neben diesem coolen Eis-Fun-Erlebnis unter freiem Himmel ist auch ein Weihnachtsmarkt mit kulinarischen Leckerbissen geplant.

Das exklusive Patiodeck

Eines der Highlights auf der neuen AIDAperla ist – wie auch auf der AIDAprima – das Patiodeck im vorderen Schiffsbereich, hoch über dem Meer gelegen. Dazu gibt es eine eigene Bar sowie einen Concierge Service. Zutritt haben alle Bewohner der Suiten sowie der auf Deck 16 gelegenen Panorama Kabinen der Kategorie VP.

Patiodeck am Abend AIDAperla

Foto: Patiodeck am Abend AIDAperla

Gemütliche Lounge Sessel mit dicken Auflagen, großzügige Cabanas, große Relaxliegen und zwei Infinity-Pools mit atemberaubendem Bugblick runden das Angebot ab. 

Infinity Pools AIDAperla Patiodeck

Foto: Infinity Pools AIDaperla Patio Deck

AIDAperla Deck 15

Folie statt Glas

Auf Deck 15 befindet sich der riesige Beach Club, der auf Deck 16 über eine große Galerie verfügt.  Die ist tagsüber ein perfekter Rückzugsort um es sich auf einer der zahlreichen Entspannungsinseln oder einer bequemen Sonnenliege gemütlich zu machen. Abends verwandelt sich die Galerie in eine chillige Empore, von der aus sich ein toller Blick auf die täglichen Beachpartys bietet.

Egal zu welcher Jahreszeit, im Beachclub herrscht an 365 Tagen im Jahr Sommerfeeling. Die Dachkonstruktion besteht aus leichten Verstrebungen zwischen denen eine Spezialfolie angebracht ist. Die spart nicht nur Gewicht, sondern sorgt auch für eine herrliche, offene Beach-Atmosphäre inkl. Sonnenbräune. Etwas schade ist allerdings, dass die Folie viel von der Farbintensität des klaren, blauen Himmels schluckt und ihn immer milchig weiß erscheinen lässt.

Beach Club AIDAperla Komplettansicht

Foto: Beach Club AIDAperla Komplettansicht   

Der Pool der AIDAperla (und AIDAprima) ist der bisher größte auf einem AIDA-Schiff und über einen offenen Kanal mit dem Außenpool verbunden. Dadurch gewinnt er nicht nur an Größe, sondern ist auch an kalten Wintertagen samt Außenpool nutzbar, ohne dabei das wärmende Wasser verlassen zu müssen. Die Glaselemente, welche den Beachclub vom äußeren Poolbereich trennen, sind bei Bedarf vollständig wegdrehbar und lassen ein einmalig schönes und großzügiges Areal entstehen. Aufblasbare, große Wassertiere gab es auf der AIDAprima nicht und erfreuen sich hier einer großen Beliebtheit.

Beachpartys vor atemberaubender Kulisse

Jeden Abend steigen im Beach Club dann die Beach Partys, zum Beispiel mit lateinamerikanischen Rhythmen oder zu top aktuellen Diskoklängen vor einer atemberaubenden Kulisse mit Lasershows, Wasserleinwand und illuminiertem Foliendach. Neu ist die Anordnung des Arbeitsplatzes vom DJ, dieser thront nun hoch über dem Geschehen mit freiem Blick auf die Tanzfläche. 

Beach Club Party mit Lasershow AIDAperla

Foto: Beach Club Party mit Lasershow AIDAperla

Die AIDA Bar ist auch auf der AIDAperla ein beliebter Treffpunkt und ist perfekt in den Beach Club integriert.

Im Außenbereich öffnen sich dem Passagier viele Freiflächen, an der Pool Bar kann der Durst gestillt werden und je ein traditionelles Shuffleboard und Schachfeld dürfen natürlich nicht fehlen. Begeisterte Golfer nutzen die Driving-Cage-Anlage zum Abschlag oder verabreden sich zu einem Minigolfturnier.

Der stylische Wave Club ist Treffpunkt für Teenager zwischen 12-17 Jahren. Spannende Ausflüge, Multimedia-Workshops oder einfach in der Lounge mit Freunden chillen, im Wave Club steht immer eine große Abwechslung auf dem Programm. Außen umrundet ein Joggingparcours das Deck und etwas abseits vom Geschehen liegt der Zielpunkt der AIDA Racer Wasserrutschen. 

Ganz hinten im Schiff heißt es wieder Action und Spaß für alle Generationen, denn hier befindet sich die mittlere Ebene des neuen Activity-Deck Four Elements.

Grenzenlose Freiheit auf dem Skywalk, 45m über dem Meeresspiegel

Am Heck umrundet der Skywalk einmal die gläsernen Aufzugschächte der auffälligen Panoramaaufzüge der AIDAperla. Mit dem Skywalk bietet AIDA weiterhin die – unserer Meinung nach – spektakulärste Variante auf einem Glasbalkon über die Bordwand eines Schiffes hinaus zu laufen. Ähnliche Varianten sind bei Princess Cruises (Sea Walk) und TUI Cruises (Blauer Balkon) zu finden. 

Sonnenaufgang am SkyWalk AIDAperla

Foto: Sonnenaufgang am Skywalk AIDAperla

AIDAperla Deck 14

Wir nutzen die äußere Hecktreppe und gelangen so auf das darunterliegende Deck 14.

Hier liegt direkt die Bar das 5. Element mit einem großzügigen Außenbereich von dem aus sich ein phantastischer Blick auf das gesamte Heck der AIDAperla bietet.

Sonnenaufgang 5. Element Bar und Fahrwasser AIDAperla

Foto: Sonnenaufgang 5. Element Bar und Fahrwasser AIDAperla

Spaß und Abwechslung für die ganze Familie

Diese Bar ist integriert in die Hauptebene des neuen Activity-Deck Four Elements. Bei der Namensfindung hat man sich übrigens an den vier Elementen Wasser, Luft, Erde und Feuer orientiert. Egal, ob man sich im bereits genannten Hochseilgarten vergnügt oder lieber entspannt auf einem Gummireifen den Lazy River entlang treibt, hier ist immer etwas los. Das Four Elements bietet auf einer Fläche von 2.800 Quadratmetern Spaß für die ganze Familie. Zum Public Viewing von Sportveranstaltungen versammelt man sich vor der riesigen LED-Wand, eine kleine Tribüne mit Sitzmöglichkeiten ist auch vorhanden. Auf dem Programm im Four Elements stehen regelmäßig „Familien-Klettern“, „Familien-Rutschen“ und besondere Veranstaltungen speziell für die Kids und Teens. In unmittelbarer Nähe wartet der Kids Club darauf, von den drei bis elfjährigen Abenteurern entdeckt zu werden.

Sowohl der Wave Club auf Deck 15 als auch der Kids- und Mini Club schließen an das Activity-Deck an, was gemeinsame Unternehmungen besonders entspannt gestaltet. Die Erwachsenen können sich eine Auszeit nehmen und die Kinder haben die Möglichkeit eigene Wege zu gehen, ohne dabei die Eltern komplett aus den Augen zu verlieren. Wie bereits beschrieben, ist der Außenbereich nun offener gestaltet und nicht mehr mit einer Glasabtrennung abgegrenzt.

Lazy River AIDAperla

Foto: Lazy River AIDAperla

Das Fuego Familienrestaurant liegt nur wenige Schritte vom Kids Club und dem Activity-Deck Four Elements entfernt, die Gerichte und Buffets sind abgestimmt auf den Geschmack der kleinen Kreuzfahrer, aber auch Erwachsene kommen natürlich auf ihre Kosten. Es gibt ein extra Kinderbuffet und auch die Höhe der Theken ist extra für Kinder optimiert worden. An einer Burger- und Pastastation kann man sich zum Beispiel seine eigenen Burgerkreationen selbst zusammenstellen und frisch zubereiten lassen. Eine Art mobiler „Buzzer“ informiert bzw. vibriert bei Fertigstellung des Burgers, den man somit ohne lange Wartezeit vor der Station abholen kann. Das Fuego Familienrestaurant bietet sowohl einen Innen- als auch einen „Außenbereich“ (integriert im Four Elements Innenbereich) und ist eine interessante Alternative zu den bisher bekannten Buffetrestaurants von AIDA. Vor dem Fuego Restaurant können Eltern Babybrei zubereiten oder dem kleinsten Nachwuchs ein Fläschchen aufwärmen. Sogar eine Mikrowelle gibt es hier.

Fuego Restaurant AIDAperla

Foto: Fuego Restaurant AIDAperla

AIDAperla Deck 08

Das perfekte Erholungsareal

Einen großen Teil von Deck 8 beansprucht der 3.100m² große Body & Soul Organic Spa Bereich im vorderen Schiffsteil. Gleich vorweg sei gesagt, dass dieser Bereich kostenpflichtig ist. Es gibt unterschiedliche Zeitkarten zu verschiedenen Preisen.  

Die Gestaltung des Organic Spa ist sehr ansprechend. Bei der Wahl der Materialien wurde viel Wert auf Natürlichkeit und großzügige Freiluftflächen gelegt. Unbehandeltes Holz, grüne Blätterwände und harmonische Formen runden das stimmige Erscheinungsbild ab. Im weitläufigen Spa Bereich warten fünf Saunen, darunter eine original Kelosauna, In- und Outdoor-Pool, ein Kneipp-Rondell, ein Kaminzimmer und mehr als 80 verschiedene Wellness- und Beauty-Anwendungen auf den vom Alltag gestressten Kreuzfahrtgast.

Organic Spa AIDAperla Aussenansicht

Foto: Organic Spa AIDAperla Aussenansicht

Die AIDA Lounge auf selbigem Deck neben der Sunset Bar steht den Bewohnern der Suiten zur Verfügung und hält für die Gäste der insgesamt 32 Suiten auf der AIDAperla nicht nur einen eigenen Concierge Service, sondern auch Kaffee- und Gebäckspezialitäten sowie Canapés bereit. Die AIDA Lounge hat neben einem Innen- auch einen Außenbereich mit zahlreichen Loungemöbeln.

Im Theatrium werden abends auf der Bühne, die in mehreren Elementen unterschiedlich absenkbar ist, spektakuläre Shows mit Musik, Tanz, Akrobatik und sensationellen Bühneneffekten dargeboten. Über der Rundumbühne schwebt ein großer Planet in Form einer riesigen LED-Kugel. An Sieben Tagen gibt es an Bord sieben verschiedene Shows.  

Theatrium AIDAperla Blick von Deck 8

Foto: Theatrium AIDAperla Blick von Deck 8

Vinothek und Sushi Bar haben ihr bewährtes Gesicht behalten, die beiden Spezialitäten-Restaurants Rossini und Buffalo Steak House sind grundsätzlich auch unverändert geblieben.

Küchenchef Franz Schned zaubert das perfekte Sieben-Gänge-Dinner im Rossini Gourmetrestaurant auf Sterneniveau mit marktfrischen Zutaten und begleitenden Weinen. Das Buffalo Steak House lockt, wie der Name es vermuten lässt, den Liebhaber von Grillspezialitäten (Fleisch, Fisch, Gemüse) und in der Sushi Bar warten kalte und warme, fernöstliche Spezialitäten, die von Sushi-Meistern direkt vor den Augen der Gäste zubereitet werden. 

Während das Buffalo Steak House sogar über Restaurant-Außenplätze verfügt, so hat man vom Rossini Restaurant lediglich einen Blick auf die davor gelegene Innenpromenade. Offenbar liegt der Fokus hier mehr auf den kulinarischen Besonderheiten als auf einem romantischen Dinner mit einem Blick auf die Wellen des Meeres.

Buffalo Steak House AIDAperla

Foto: Buffalo Steak House AIDAperla

Lanai Deck mit vier Infinity-Pools und stylischer Lanai Bar

Besonders genial sind die vier Infinity-Pools, die zusammen mit Strandkörben und Sonnenliegen auf einer schönen Außengalerie, dem Lanaideck, gelegen sind. Hier kommt ein wunderbares Erholungs- und Urlaubsgefühl auf. Im Gegensatz zu den beiden Infinity-Pools auf dem Patiodeck sind die auf dem Lanaideck gelegenen Infinity-Pools für alle Reisegäste zugänglich.

Infinity Whirlpools und Strandkörbe AIDAperla

Foto: Infinity Whirlpools und Strandkörbe AIDAperla

AIDAperla Deck 07

Traumhaft schön, die Lanai Bar

Ganz am Heck liegt einer unserer Lieblingsplätze an Bord der AIDAperla, die wunderschön gestaltete Lanai Bar. Wenn man Sonne, Meer und eine einzigartige Urlaubsatmosphäre mit Freunden oder auch zu Zweit genießen will, dann ist die Lanai Bar der perfekte Treffpunkt an Bord. Dazu passt die moderne Lounge Musik ebenso wie ein frisch gezapftes Craft-Bier oder der individuell gemixte Cocktail. Die Lanai Bar ersetzt so ein bisschen die frühere Anytime Bar, wenngleich die Lanai Bar deutlich stilvoller und einladender daherkommt. Und die Lanai Bar ist auch nicht das Zentrum rauschender Partynächte, sondern eher ein geselliger Treffpunkt an Bord der AIDAperla. 

Lanai Bar AIDAperla am Abend

Foto: Lanai Bar AIDAperla am Abend

Der auf Deck 8 gelegene Außenbereich, das Lanaideck, wird über eine Art Rampe mit Deck 7 verbunden und läuft quasi nach unten versetzt auf diesem weiter. Hier wird es für den Außenbereich des Weite Welt Restaurant und die Lanai Bar genutzt.

Im hellen und modern eingerichteten Weite Welt Restaurant wird der Gast nicht nur in Form großer Bildschirme an den Wänden einmal in die weite Welt entführt, sondern auch auf eine kulinarische Entdeckungsreise geschickt. Jeder Abend steht hier unter einem anderen Motto, an Landtagen lässt sich das Küchenteam zum Beispiel von der jeweiligen Küche des Landes inspirieren. An Seetagen wird der Gast abwechselnd in unterschiedliche Reisedestinationen aus dem AIDA Portfolio geschickt. So kann es zwischen sein, dass an einem Abend spanische Spezialitäten und am Abend darauf karibische angeboten werden. Langweilig wird es hier jedenfalls nie.

Weite Welt Restaurant AIDAperla

Foto: Weite Welt Restaurant AIDAperla

Für eine zünftige Bierzelt-Stimmung im Brauhaus sorgen nun fünf Musiker mit Live-Musik und fetziger Stimmung. Die Titelauswahl muss dabei nicht immer typisch bayerisch sein, sondern geht auch in die Richtung kultiger Seemannslieder und Küstenmelodien. Da kann es auch schon mal sein, dass mittags auf den Bänken und Tischen getanzt wird. Braumeister brauen hier nach dem deutschen Reinheitsgebot aus aufbereitetem Meerwasser, Hopfen und Malz die ganz besonderen Biersorten des Hauses.

Brauhaus AIDAperla Frontansicht

Foto: Brauhaus AIDAperla Frontansicht

Die französische Lebensart an Bord der AIDAperla

In der Brasserie French Kiss geht es schon morgens mit frischen Croissants und Marmelade typisch französisch zu. Die Gäste speisen hier wie Gott in Frankreich. Je nach Tageszeit gibt es feinste Pasteten, Terrinen, eine erlesene Bouillabaisse, Cotelettes à la Parisienne und verführerische Desserts. Die Brasserie French Kiss ist ein neues Spezialitätenrestaurant mit Service am Platz. Alle Speisen sind bereits im Reisepreis enthalten, es entfällt keine Zusatzgebühr. Wer die französische Lebensart liebt, beginnt seinen Tag garantiert in diesem Restaurant. Übrigens kann man hier auch ganztägig frische, hausgemachte Pralinen erwerben.

French Kiss Restaurant AIDAperla

Foto: French Kiss Restaurant AIDAperla

Im aufpreispflichtigen Kochstudio wird Kochen zum Event. Hier stehen Spitzenköche wie Franz Schned bei Kochkursen und Koch-Shows gemeinsam mit den Reisegästen am Herd, was ein ganz besonderes Kocherlebnis verspricht. Das Kochstudio ist die perfekte Location für alle begeisterten Hobbyköche oder auch den Kochmuffel, der sich hier vielleicht einfach nur inspirieren lassen möchte.

AIDA Plaza – Shoppingareal,  Schönheitsfarm und Essparadies zugleich

Wir befinden uns nun wieder im Bereich des Theatrium, um das herum die Fotogalerie, die Kunstgalerie, die AIDA Reiseberater, die Ausflug Counter, die Hemingway Lounge sowie das Café Mare zu finden sind.

Auf der Steuerbordseite kommen Shoppingfreunde voll auf ihre Kosten, denn hier befindet sich die AIDA Plaza, auf der spontan auch Straßenkünstler auftreten und dem Gast beim Shopping eine willkommene Abwechslung bieten. Die AIDA Plaza verteilt sich auf 2.200 Quadratmetern Fläche über zwei Decks. Zwölf unterschiedliche Ladenkonzepte buhlen um die Gunst der Kreuzfahrtgäste.

AIDA Plaza Gesamtansicht AIDAperla

Foto: AIDA Plaza Gesamtansicht AIDAperla

In die Shoppingmeile der AIDAperla integriert wurden ein Frisör sowie das Nail Spa. Der Gedanke dahinter ist klar, denn auch beim heimischen Einkaufsbummel ist man dazu geneigt, diesen mit einem Besuch beim Frisör oder Nagelstudio zu kombinieren. Und wie es sich für ein richtiges Shopping Areal gehört, dürfen auch hier die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz kommen. So liegt auf der oberen Etage der Plaza der Magnum Pleasure Store und auf der unteren (Deck 6) die Scharfe Ecke sowie die Tapas Bar.

Ganz vorne auf Deck 7 liegt der Body & Soul Sportbereich.

AIDAperla Deck 06

Party bis in die Morgenstunden

Unterhalb des Sportbereiches sind der Nachtclub Nightfly sowie gegenüber die Diskothek D6 zu finden. Der Nightfly Nachtclub ist nur für Gäste ab 18 Jahren zugänglich. Die Gäste werden hier mit stilvollen und einzigartigen Live-Auftritten begeistert. In der Diskothek D6 kommen Nachtschwärmer voll auf ihre Kosten, bis in den frühen Morgen hinein laufen hier die neusten Charthits oder auch die Musik zu speziellen Mottoabenden.

Nightfly Nachtclub AIDAperla

Foto: Nightfly Nachtclub AIDAperla

Das Geniale an der Lage dieser beiden Unterhaltungslokalitäten ist die Integrierung in die AIDA Plaza. Wer vor, nach oder während eines Besuches im Nachtclub oder in der Disko Lust auf eine Currywurst verspürt oder auch kleine Tapas zu sich nehmen möchte, der kann dies nur wenige Schritte entfernt davon tun. An der Scharfen Ecke gibt es die beste Currywurst auf See, stilecht serviert mit der Original AIDA Currysauce in drei Schärfegeraden und natürlich im Porzellanschälchen.

Der faszinierendste Aussichtspunkt auf den Weltmeeren

Ein weiteres Highlight an Bord der neuen AIDAperla ist die Champagner Lounge bzw. die Spray Bar by Moët & Chandon. Die liegt hinter dem Nachtclub Nightfly und kann auch ausschließlich durch diesen hindurch erreicht werden. Das bringt nicht nur den sinnvollen Zweck mit sich, dass Kinder und Jugendliche gar nicht erst mit der Champagner Bar in Berührung kommen, sondern auch die Tatsache, dass sich die Spray Bar in der Bugspitze über zwei Decks erstreckt und somit eine enorme Großzügigkeit suggeriert. AIDA ist einer der wenigen Partner weltweit, mit denen die überaus renommierte Champagner-Winzerei Moët & Chandon zusammenarbeitet. Die Lage und das Ambiente der Spray Bar sind sensationell. Wirklich faszinierend ist das kleine Außendeck der Spray Bar, von dem aus man wunderbar den senkrechten Bug hinunterschauen kann.

Spray Bar by Moet Chandon AIDAperla

Foto:  Spray Bar by Moet Chandon AIDAperla

Wir befinden uns wieder auf der AIDA Plaza mit ihren Shops, dem Juwelier und Fotostudio. Die Tapas Bar lädt mit spanischem Flair, sozusagen als ein in die Plaza integriertes Lokal, zu warmen und kalten Tapas, Wein, Sangria, Sherry, Brandy, spanischem Bier und Kaffeespezialitäten in geselliger Runde ein. Die Bodega ist neben der Scharfen Ecke ein idealer Ort für eine köstliche Shoppingpause oder auch als Treffpunkt, um sich auf das abendliche Entertainment einzustimmen.

Tapas Bar AIDAperla

Foto: Tapas Bar AIDAperla

Direkt dahinter darf ein Casino nicht fehlen, dass mit seinen elektronischen Spieltischen aber nur noch wenig an ein typisches Casino erinnert. Roulette am Computerbildschirm hat irgendwie wenig Stil.

Noch ein letztes Mal während unseres Rundgangs durchlaufen wir das Theatrium, diesmal die untere Ebene. Gleich zwei Bars liegen hier nebeneinander, die Casino Bar und die Prima Bar.

Zusätzliche Restaurants ohne Aufpreis

Das East Restaurant ist kulinarischer Treffpunkt für alle Fans der asiatischen Küche. Die Gerichte sind hier entweder fertig angerichtet an Buffetstationen zu entnehmen oder man sucht sich die ungekochten Zutaten aus einem breiten Angebot aus und lässt sie sich im Wok oder auf den Teppanyaki-Grillplatten frisch zubereiten. Die Speisen im East Restaurant sind im Reisepreis enthalten!

East Restaurant abends AIDAperla

Foto:  East Restaurant abends AIDAperla

Im Ristorante Casa Nova speisen die Gäste im Ambiente eines Palazzo am Canale Grande. Serviert werden Spezialitäten der venezianischen Küche wie Rindercarpaccio, Büffelmozzarella, frische Pasta oder Scampi a la Bussera. Aus allen Gaumenfreuden können sich die Gäste ihr abendliches Wunschmenü selbst zusammenstellen. Auch das Casa Nova Restaurant ist ohne Aufpreis zu nutzen!

Casa Nova Restaurant AIDAperla

Foto: Casa Nova Restaurant AIDAperla

Das Bella Donna Restaurant hält wie bisher die beliebtesten Spezialitäten aus allen Regionen Italiens bereit. Dazu zählen Antipasti, Pasta, Käse- und Wurstspezialitäten, Schinken, Salate und andere Dinge mehr.

Beliebt und bewährt ist das Markt Restaurant, welches auch an Bord der AIDAperla seinen Platz gefunden hat. Die Dekoration der einzelnen Buffetstationen und des Restaurantbereichs erinnern an kleine Marktstände irgendwo im Süden Spaniens. Die Angebotsvielfalt ist nach wie vor, sofern wir dies auf unserer Kurzreise beurteilen können, in kaum reduzierter Form gegeben. Das Markt Restaurant ist eines der Hauptrestaurants an Bord.

Markt Restaurant AIDAperla

Foto: Markt Restaurant AIDAperla

AIDAperla Deck 04

Nicht fehlen darf an Bord eines Kreuzfahrtschiffes die Rezeption sowie der Reiseservice-Schalter. All das findet der Kreuzfahrtgast auf Deck 4 der AIDAperla. Ein kleines, einem kleinen Atrium ähnelnden Treppenhaus führt auf Deck 3 hinab und leitet damit auch das Ende unseres Rundgangs über die neue AIDAperla ein. Die letzte Station ist der neue Pier 3 Market.

AIDAperla Deck 03

Die begehbare Minibar

Der Pier 3 Market ist eine Kombination aus Bar, Bistro und Schlemmermarkt, wird auch als „begehbare Minibar“ bezeichnet. Neben einer großen Auswahl an Snacks zum Mitnehmen – zum Beispiel auf Landausflügen – erhält man hier Getränke, Smoothies, Champagner und Souveniers für Genießer. Hier findet der Kreuzfahrtgast auch alles für ein gemütliches Frühstück auf dem Kabinenbalkon. Besonders praktisch ist der Lieferservice auf die Kabine.

Für Raucher: Auf der AIDAperla gibt es im Vergleich zu anderen Kreuzfahrtschiffen mehr Möglichkeiten für Raucher. Das bedeutet nicht, dass in den öffentlichen Räumen nun wieder geraucht werden darf, vielmehr stehen eigene Raucherbereiche zur Verfügung, die meist auch draußen liegen. Nein, der überzeugte Nichtraucher wird nirgendwo eingequalmt.

Kleines Atrium und Pier 3 Market AIDAperla

Foto: kleines Atrium und Pier 3 Market AIDAperla

Zahlen und Fakten zur AIDAperla

  • Länge/Breite: 300m / 37,6m
  • Größe: 124.100 BRZ
  • Baujahr: 2016
  • Bauort: Nagasaki, Japan
  • Tiefgang: 8m
  • Decks: 18
  • Antrieb: 2x Azipod, 14.000 kW
  • elektrische Leistung: 46.800 kW
  • Geschwindigkeit maximal: 21,5 Knoten
  • Passagierkabinen: 1.643
  • Restaurants: 12
  • Restaurantfläche: 5.840m²
  • Bars: 18
  • Sonnendeckfläche: 8.050m²
  • Größe AIDA Body & Soul: 2.800m²
  • Besatzung: 900 Personen
  • AIDAperla bietet 14 unterschiedliche Kabinenkategorien, 18 Bars und 12 Restaurants
  • 22 Kabinen sind für Rollstuhlfahrer optimiert und verfügen über eine entsprechende Ausstattung sowie barrierefreie Zugänge. Die Kabinentür öffnet mittels einer Automatik auch alleine, was äußerst praktisch ist.

Die komplette Bildergalerie von Bord der AIDAperla << hier >>

An Bord: Schiffsportrait und Eindrücke vom Kreuzfahrtschiff AIDAbella von AIDA Cruises

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 30.09.2016

Die 253 m lange und 69.203 BRZ große AIDAbella wurde im Jahr 2008 von der Meyer Werft in Papenburg an AIDA Cruises abgeliefert und am 23. April von Eva Padberg im Hafen von Warnemünde getauft. Die AIDAbella ist der zweite Neubau, welcher von der Meyer Werft in Papenburg an AIDA Cruises abgeliefert wurde und gehört zur sogenannten Sphinx-Klasse.  

AIDAbella beim Erstanlauf in Hamburg 2008

Foto: AIDAbella beim Erstanlauf in Hamburg 2008

Wir haben uns im September 2016 an Bord umgesehen und beginnen mit unserem Rundgang in den öffentlichen Bereichen auf dem unteren Deck.

AIDAbella Deck 5

Zunächst stoßen wir mittschiffs auf die in freundlichen Sommerfarben gestaltete Rezeption sowie den angrenzenden Ausflug Counter und das Büro vom Reise Service. Um eine große Mittelinsel herum reihen sich Internetstationen mit Druckern. Diese wirken im Zeitalter von Smartphones und Tablets beinahe schon wie Relikte aus alten Zeiten, werden aber immer noch genutzt. Ebenfalls auf Deck 5 zu finden ist der Kids Club.

Die Kussmundschiffe von AIDA Cruises bieten für einen Familienurlaub mit Kindern besondere Annehmlichkeiten:

  • Kinderbetreuung nach deutschem Standard
  • Familiengerechte Angebote
  • Kindergerechte Ausstattung der Schiffe
  • Kabinen mit Verbindungstür
  • Spezielle Kinderermäßigungen
  • Kinder- und Jugendbetreuung von 3-17 Jahre

Das schwimmende Abenteuerland mit eigenem Außenpool und Spielbereichen ist für die kleinen Weltentdecker ab 3 Jahren geöffnet. Natürlich trifft man im Kids Club auf der AIDAbella, genau wie auf jedem anderen Kreuzfahrtschiff von AIDA Cruises, die bekannten AIDA Clubbies Alwine, Itzi, Dodo und Achwasachwas. Die genauen Öffnungszeiten können je nach Route und Liegezeiten leicht variieren und sind zudem abhängig von der Anzahl an Kindern in den einzelnen Gruppen. Kinder bis 11 Jahre werden auch über die offiziellen Öffnungszeiten hinaus betreut, wenn die Eltern zum Beispiel einen Landausflug ohne die Kinder unternehmen möchten. Tagsüber wird eine Betreuung bis 20:30 Uhr angeboten, an 1-2 Abenden kann der Nachwuchs auf Wunsch auch bis 22:00 Uhr im AIDA Kids Club betreut werden. Die Programmzeiten im AIDA Kids Club sind unterteilt in Vormittags-, Nachmittags-, und Abendprogramme. 

Die Altersgruppen unterteilen sich in folgende Altersklassen: Seepferdchen von 3-6 Jahre, Delfine von 7-9 Jahre und Sharks von 10-11 Jahre. Alle Kinder ab 12 Jahre werden von der Teens Crew betreut. Kleinkinder bzw. Babys, die zu Beginn der Reise jünger als 6 Monate sind, werden aus Sicherheitsgründen nicht an Bord genommen.

Ein besonderer Service von AIDA ist das Angebot eines Babyphones an Bord! Auf der Webseite MyAIDA ist es möglich, das Babyphone vor Beginn der Reise zu einem günstigen Paketpreis zu reservieren. Das Babyphone liegt dann am Anreisetag an der Rezeption bereit. Handelsübliche Babyphones und Funkgeräte können an Bord unter Umständen nicht funktionieren, da die Stahl- und Metallwände die Verbindung stören. Insgesamt stehen 30-40 solcher Geräte zur Verfügung. Sollten über die Webseite keine mehr verfügbar sein, so sind definitiv alle vergriffen.

AIDAbella Deck 9

Wir setzen unseren Rundgang über die AIDAbella fort. Zentraler Mittelpunkt der Sphinx-Klasse ist das Theatrium, welches sich insgesamt über drei Decks erstreckt. Das Theatrium bzw. die Bereiche um dieses herum sind ausgeklügelt konzipiert und stellen tagsüber gleichermaßen einen Rückzugsort und Treffpunkt für nette Gespräche dar. Abends finden dort die großen AIDA Shows statt, von denen bis zu fünf während einer jeden Kreuzfahrt gezeigt werden. Jede AIDA Show ist einzigartig und speziell für die AIDA Gäste entwickelt worden.

AIDAbella Theatrium Komplettansicht von Deck 9 aus

Foto: AIDAbella Theatrium Komplettansicht von Deck 9 aus

Bis zu zwanzig Künstler verzaubern jeden Abend die Reisegäste auf der AIDA Bühne. Alle Künstler sind erfahrene Musicaldarsteller, überzeugen mit Live-Gesang und perfekt einstudierten Tanzschritten sowohl in den großen Shows als auch mal als Soloeinlage im kleinen Kreis.  

Im Bereich des Theatriums auf Deck 9 bucht man auf Wunsch seine Ausflüge direkt am Ausflug Counter neben dem AIDA Studio, genehmigt sich einen leckeren Cocktail an der Bella Bar oder erkundet das große Angebot im AIDA Shop. Im weitläufigen AIDA Shop wird garantiert jeder Kreuzfahrer sein ganz persönliches Mitbringsel von der Kreuzfahrt finden oder sogar eine neue Uhr, jede Menge Schmuck, Parfum oder Kosmetik im gut sortierten Sortiment erstöbern. Natürlich finden auch die kleinsten Gäste ihr ganz persönliches AIDA Outfit oder aber man bringt sich gleich neue Bettwäsche, Bademäntel und Strandtücher mit nach Hause. Die Auswahl im AIDA Shop ist bemerkenswert. 

Die AIDA Kunstgalerie bietet eine umfangreiche Auswahl an Werken renommierter Künstler deutscher Kunsthochschulen, internationaler Künstler der Gegenwart oder auch noch unbekannten Newcomern. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam, es sind Originale. Höhepunkt einer jeden Kreuzfahrt sind die großen Kunstauktionen.

AIDAbella Kunstgalerie

Foto: AIDAbella Kunstgalerie

Im gesamten Heckbereich der AIDAbella ist das gemütliche und weitläufige Markt Restaurant untergebracht. Dieses im Reisepreis inkludierte Buffetrestaurant bietet in gemütlicher Marktatmosphäre Spezialitäten aus Italien, Norwegen, Spanien, Griechenland, den USA und vielen weiteren Ländern. Außerdem punktet das Marktrestaurant schon seit Jahren mit einer unglaublichen Auswahl an Käsesorten, die grob geschätzt bei mindestens 40 liegt und in der Branche – von einem Mitbewerber abgesehen – ihresgleichen sucht. Ebenfalls im Reisepreis zu den Mahlzeiten inkludierte Getränke wie O-Saft, Apfelsaft, Limonade, Pepsi-Cola und Wasser sind an entsprechenden Zapfstationen zu bekommen.

AIDAbella Markt Restaurant

Foto: AIDAbella Markt Restaurant

AIDAbella Deck 10

Direkt über dem Marktrestaurant auf Deck 10 liegt das Weite Welt Restaurant, es entführt die Besucher zu neuen Ufern des Genusses. Die Mahlzeiten in diesem Restaurant sind ebenfalls im Reisepreis enthalten und die Auswahl an unterschiedlichen Speisen, welche an verschiedenen Buffetstationen ansehnlich präsentiert werden, ist immens. Beinahe sämtliche Länder zwischen Norwegen und Südafrika sind im Laufe eines Rundgangs durch die Schlemmerbereiche zu finden. Zu den Leckereien gehören zum Beispiel ein delikates Thai-Curry, Churasco und mexikanische Burritos sowie große Burger nach amerikanischem Vorbild, Meeresfrüchte und Fisch sowie auch schmackhafte Kreationen aus dem Wok. Ein Besuch im Weite Welt Restaurant lohnt in jedem Fall. Das Weite Welt Restaurant verfügt über den größten Außenbereich aller Restaurants an Bord der AIDAbella.

 

AIDAbella Weite Welt Restaurant

Foto: AIDAbella Weite Welt Restaurant

Wir verlassen das Weite Welt Restaurant, gehen vorbei an der gut sortierten Vinothek, umrunden das Theatrium und entdecken so das sehr ansprechend gestaltete und beliebte Café Mare. Im Café Mare kommen Liebhaber von Kakao- und Kaffeespezialitäten voll auf ihre Kosten und können aus einem besonders üppigen Angebot der Getränkekarte wählen. So kann man zum Beispiel reine Ursprungskaffees aus Indien, Kenia, Costa Rica und Kolumbien probieren. Je nach Sitzplatz bietet sich ein hervorragender Blick auf das Meer oder in das von Licht durchflutete Theatrium hinein.

AIDAbella Café Mare

Foto: AIDAbella Cafè Mare

Wir durchqueren das Café Mare und stoßen direkt auf das bekannte Buffalo Steak House. Im Buffalo Steak House kommen, wie der Name schon sagt, Steak-Liebhaber voll auf ihren Geschmack. Neben wunderbaren Steaks aus bestem US Prime Beef, American Bison oder dry-aged Irish Hereford stehen auch Geflügelleckereien auf der Speisekarte. Alle Gerichte sind, wie auch die Getränke im Steak House, kostenpflichtig. Unserer Meinung nach lohnt ein Besuch im Buffalo Steak House für Steak-Fans aber in jedem Fall, denn die Qualität und der Geschmack aller dort angebotenen Spezialitäten sind hervorragend.

AIDAbella Buffalo Steak House

Foto: AIDAbella Buffalo Steak House

Noch einmal durchlaufen wir das große Theatrium, werfen dabei einen Blick in das benachbarte Casino sowie die Fotogalerie mit integriertem Fotoshop. Im AIDA Casino kann jeder Reisegast über 18 Jahre sein Glück versuchen und findet über 40 Spielautomaten, Roulette, Pokertische, Black Jack und Ocean Poker. Ein professionelles Casino Team berät Casino Neulinge auf Wunsch vor einem Spielbeginn in Form einer kleinen Einführung und Aufklärung in die Spielwelt bzw. über die möglichen Risiken.

Gleich hinter dem vorderen, großzügig dimensionierten Treppenhaus liegt die bekannte AIDA Bar. „Gerührt oder geschüttelt“ ist hier die Frage an der sternförmigen Theke der AIDA Bar, welche einer der Haupttreffpunkte an Bord ist. Mit der AIDA Bar revolutionierte AIDA Cruises (bzw. damals Deutsche Seereederei) auf der AIDAcara vor 20 Jahren den Kreuzfahrtmarkt. Die AIDA Bar war die erste in dieser Gestaltung angeordnete Bar auf See. Sie ermöglicht und vereinfacht durch eine Sternform die Kommunikation der Gäste untereinander. Man sitzt sich an der eigentlichen Bar quasi gegenüber und nicht, wie an den meisten Bars auf Kreuzfahrtschiffen üblich, nebeneinander. Dadurch steht einer einfachen Kommunikation mit seinen Mitreisenden oder mit Freunden nichts mehr im Wege. Dieses Konzept wurde bis heute auf allen Kreuzfahrtschiffen von AIDA Cruises beibehalten und nur im Detail verfeinert.

AIDAbella AIDAbar

Foto: AIDAbella AIDA Bar

Die AIDA Bar bietet neben den Plätzen unmittelbar an der Bar auf den Barhockern natürlich deutlich mehr Sitzgelegenheiten. So stehen sowohl Cocktailstühle wie auch diverse Couches zu den Fensterseiten hin zur Verfügung. Auch wenn die AIDA Bar grundsätzlich eine sehr offene Bar ist und die Kommunikation dort an erster Stelle steht, so lassen dennoch geschickt angebrachte Raumteiler insgesamt eine sehr behagliche Atmosphäre entstehen.

Der perfekte Ort zum Chillen und Abhängen ist zweifelsfrei die AIDA Lounge direkt im vorderen Bereich auf Deck 10. Das Farbkonzept ist - wie immer - eine Sache des persönlichen Geschmacks, überzeugt uns speziell hier aber nicht. Die hellen Sonnen- bzw. Sommerfarben lassen wenig Behaglichkeit und Gemütlichkeit aufkommen, insgesamt wirkt die Lounge auf uns sehr kahl und strahlt wenig Wärme aus.

AIDAbella AIDA Lounge

Foto: AIDAbella AIDA Lounge

AIDAbella  Deck 11

Wir nutzen das vordere Treppenhaus, begeben uns auf Deck 11 und besuchen den Body & Soul Sportbereich. Egal ob Profi oder Neueinsteiger, der Body & Soul Sportbereich bietet für jede Altersklasse und alle erdenklichen Fitnessgrade die passenden Trainingsmöglichkeiten. Im Body & Soul Sportbereich ist Fitnesstraining mit Traumausblick auf das Meer an modernsten Cardio- und Kraftgeräten (z.B. Kranking) möglich. Der Kreuzfahrtgast erhält auf Wunsch zusätzlich eine persönliche Beratung durch geschultes Personal und kann an diversen Kursen und Workshops teilnehmen. Darüber hinaus sind Ernährungsberatungen sowie private Trainingsstunden buchbar. Angeboten werden bis zu 30 verschiedene Kurse wie Tae Bo, Bauch Beine Po, Pilates, Indoor Cycling, Flexi Bar, Stretch & Relax und Rücken Fit. Zu Ferienzeiten werden auch spezielle Kids & Teens Kurse angeboten.

AIDAbella Body and Soul Sport

Foto: AIDAbella Body and Soul Sport

Desweiteren findet man auf Deck 11 im oberen Bereich vom Theatrium einen Tauch Counter, einen Biking Counter, einen Golf Counter und die gemütliche Time Out Bar.

Das Theatrium ermöglicht von Deck 11 aus einen wunderbaren Rundblick über alle in der Nähe befindlichen Einrichtungen. Insgesamt sind alle Bereiche um das Theatrium herum sehr hell, freundlich und von Tageslicht durchflutet. Dafür sorgt die eben genannte, riesige Glasfront zu beiden Seiten der AIDAbella, die sowohl von den Treppen aus als auch von den Cafés und Bars einen herrlichen Meerblick ermöglicht. Durch die großzügige Verglasung wirkt das Schiff deutlich größer und luftiger als es eigentlich ist. Außerdem fällt durch eine riesige Glaskuppel vom Pooldeck aus weiteres Tageslicht in diesen Bereich.

AIDAbella Glasfront beim Theatrium

Foto: AIDAbella Glasfront beim Theatrium

Der von anderen Schiffen der Sphinx-Baureihe bekannte Blumenladen, das Blütenmeer, gibt es auch auf der AIDAbella. Das Blütenmeer ist Partner von Fleurop und somit eröffnet sich für den Reisenden sogar die Möglichkeit, den Daheimgebliebenen wunderschöne Blumenarrangements mit lieben Grüßen zu verschicken. Natürlich lassen sich auch für den eigenen Anlass an Bord Blumenarrangements aller Art zusammenstellen. Egal ob es sich dabei um ein schönes Blumengesteck für das besondere Dinner im Rossini handelt, einen Sommerstrauß für die Kabine oder die roten Rosen für den Hochzeitstag. Wo und wann der Blumengruß überbracht werden soll, entscheidet der Kreuzfahrtgast selbst.  

Im Außenbereich steht eine relativ großzügige Freifläche mit Sonnenliegen für Sonnenanbeter bereit. Die Poollandschaft ist, typisch für diese Bauserie, eher klein ausgefallen und für die morgendlichen, längeren Schwimmrunden ungeeignet. Einen größeren Swimmingpool gibt es an Bord nicht. Für ein kurzes Erfrischungsbad sind die vorhandenen Wasserbecken aber allemal ausreichend.

AIDAbella Sonnendecks

Foto: AIDAbella Sonnendecks

Üppiger als die Wasserbereiche fällt das Angebot an der Beach Bar aus, die wir an der Steuerbordseite hinter uns zurücklassen. Direkt gegenüber, auf der Backbordseite der AIDAbella, werden Liebhaber italienischer Teigwaren voll auf ihre Kosten kommen. Die Pizzeria Mare ist nicht ohne Grund zu den Öffnungszeiten stets gut besucht – jede einzelne Pizza ist frisch zubereitet und die Sortenauswahl variiert laufend.

AIDAbella Pizzeria Mare

Foto: AIDAbella Pizzeria Mare

Unweit der Pizzeria Mare schließt am Heck der AIDAbella das Bella Vista Restaurant an. Das Bella Vista Restaurant ist ein wahrer Genusstempel italienischer Köstlichkeiten. An unterschiedlichen Buffetstationen kann man sich geschmacklich durch die Küchen Italiens bewegen und zwischen unzähligen Kreationen und Kompositionen zahlreicher Gerichte wählen. Gleich ob Pizza, Pasta, gegrillter Fisch, ein deftiger Braten oder Risotto, alles was das Herz begehrt ist hier zu finden. Die Atmosphäre im Bella Vista Restaurant auf der AIDAbella ist stilvoll, locker und gemütlich zugleich. Sehr schön ist auch der - wenn auch nicht sehr große - Außenbereich, welcher dazu einlädt die AIDA Schlemmerwelt unter freiem Himmel mit Meerblick und bei Seewind zu genießen.

AIDAbella Bella Vista Restaurant

Foto: AIDAbella Bella Vista Restaurant

Das Bella Vista Restaurant nimmt nicht den kompletten Heckbereich der AIDAbella ein, zur Steuerbordseite hin ist das Restaurant komplett abgetrennt. Ein Zugang für Passagiere ist nur vom Hecktreppenhaus und nicht vom Bella Vista Restaurant aus möglich. Was verbirgt sich in diesem Séparée? Das Gourmet-Restaurant Rossini! Unter der Regie von Spitzenköchen entstehen im Rossini Restaurant (Aufpreis!) aus marktfrischen Zutaten täglich neue, wunderbare Gerichte. Das Ambiente ist besonders stilvoll, elegant und gemütlich zugleich.

AIDAbella Rossini Restaurant

Foto: AIDAbella Rossini Restaurant

AIDAbella Deck 12

Ein Deck höher, auf Deck 12 liegen im vorderen Schiffsdrittel das riesige Areal des Body & Soul Spa Bereichs mit integriertem Frisör, Behandlungsräumen sowie einer Wellness Suite. Die freundlichen AIDA-Mitarbeiter an der Rezeption nehmen gerne Anmeldungen für die entsprechenden Anwendungen oder Massagen entgegen.

AIDAbella Wellness Oase Empfangsbereich

Foto: AIDAbella Wellness Oase Empfangsbereich

Die Body & Soul Spa Bereiche sehen auf den Kreuzfahrtschiffen der Sphinx-Bauserie unterschiedlich aus und orientieren sich an verschiedenen Regionen der Erde. Auf der AIDAbella ist es Afrika, auf der AIDAdiva die Karibik, auf AIDAluna das Land Indien, Indonesien auf AIDAmar, Griechenland auf der AIDAsol und Skandinavien auf AIDAstella.

Die Wellness Oase wird von einem auffahrbaren Glasdach überspannt. Das Angebot in der Wellness Oase, zu dem eine Erlebnisdusche, ein Ruheraum sowie ein Whirlpool gehören, ist kostenpflichtig. Der Preis für eine Tageskarte liegt aktuell bei 20,- EUR p. P. Die an eine schöne Felslandschaft erinnernde Wellness Oase wird von ansehnlichen Kunstpalmen geschmückt, zwischen denen sich Hängematten und eine Menge gemütlicher Loungemöbel aufreihen. Der Whirlpool wirkt auf den ersten Blick recht groß, ersetzt aber auch hier aus unserer Sicht keinen „echten“ Pool.

AIDAbella Wellness Oase

Foto: AIDAbella Wellness Oase

Sobald man den Außenbereich betritt, liegt zur linken Seite (auf Steuerbord) die Pool Bar.

Mittelpunkt des Sonnendecks ist quasi das gläserne Dach des Theatriums, die Glaskuppel. Um die Glaskuppel herum schlängelt sich ein kleines Wasserbecken mit Sitzgelegenheiten. Im Außenbereich stehen Sitz- und Liegeplätze sowohl im Schatten als auch in der Sonne in recht großer Anzahl zur Verfügung. Die Deckflächen sind insgesamt großzügig bemessen und so wird auch der Ruhesuchende seinen persönlichen Winkel oder sein Plätzchen abseits vom Rummel finden.

Auffällig ist, dass in vielen Außenbereichen auf der AIDAbella noch Echtholz als Bodenbelag verwendet wurde, das wertet die Deckflächen optisch auf und verleiht dem Schiff eine maritimere Note. Der Teakliebhaber wird zwar schnell feststellen, dass die Elemente nicht traditionell verschraubt sondern kostengünstig verklebt sind, aber das sollte den Reisenden auf der AIDAbella ohnehin völlig egal sein und ist in der Branche nicht unüblich.

AIDAbella Sonnendecks Freibereiche

Foto: AIDAbella Sonnendecks Freibereiche

AIDA Teens zwischen 12-17 Jahren finden im Hype auf Deck 12 achtern ihr ganz eigenes Reich. Die AIDA Teens Crew erwartet den Nachwuchs mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm. Während der Ferienzeiten werden die Altersgruppen von 12-13 Jahren und 14-17 Jahren speziell betreut, wobei die Gruppeneinteilung entsprechend der Anzahl einzelner Altersklassen an Bord variieren kann. Auch die Teens-Programme sind unterteilt in Vormittags- Nachmittags- und Abendprogramme. 

Ebenso wie die AIDA Bar ist auch die Anytime Bar auf Deck 12 schon seit Beginn an in den Deckplänen der AIDA-Flotte verzeichnet und fand ihren Ursprung an Bord der AIDAcara. In der Anytime Bar, eigentlich ist es ja eine waschechte Diskothek, fängt das Leben erst spätabends an. Sie öffnet ihre Türen wenn langsam Ruhe in den anderen Bereichen an Bord einkehrt. „Let´s dance“ heißt es dann für alle Nachtschwärmer und Diskofans. Feiern und tanzen bis in die Morgenstunden zu aktuellen Hits, das ist die Anytime Bar. Abkühlung gibt es schließlich im großen Außenbereich oder an der Bar bei erfrischenden Longdrinks, Bier und Cocktails. Besonders beliebt sind die bereits legendären AIDA Mottopartys mit passender Musik und Dekoration der Anytime Bar. Tagsüber hat die Ocean Bar im selbigen Außenbereich geöffnet. Fast schon legendär ist der Time Tunnel, welcher das hintere Treppenhaus mit der Anytime Bar verbindet.

AIDAbella Anytime Bar

Foto: AIDAbella Anytime Bar

AIDAbella Deck 14

Im Außenbereich von Deck 14 wurde noch einmal an die Sonnenanbeter gedacht, wir finden jede Menge Nischen und schöne, abgetrennte Liegebereiche zum Verweilen. Nicht von Deck 14 aus zugänglich ist der obere Bereich der Wellness Oase (Zugang nur über den Eingang auf Deck 12). Die Plätze in der Wellness Oase lassen sich übrigens nicht reservieren, hier gilt das Prinzip „wer zuerst kommt…“.

AIDAbella Wellness Oase mit auffahrbarem Glasdach

Foto: AIDAbella Wellness Oase mit auffahrbarem Glasdach

Direkt hinter dem Schornstein befindet sich der Sportplatz für Basketball- und Volleyball-Spiele bzw. auch der Joggingparcours

AIDAbella Deck 15

Deck 15 gibt es auf den Deckplänen zwar nicht, von Deck 14 aus führt aber ein erhöht gelegener Deckbereich auf das FKK-Deck mit weiteren Sonnenliegen. Da dieser, wie auch der Kids Club auf Deck 5, zum Zeitpunkt unsers Besuches bereits gut gefüllt war, gibt es hier keine bebilderten Eindrücke. Unser Rundgang über die Decks der AIDAbella schließt sich damit und soll einen ersten Eindruck vermitteln - er stellt nicht das gesamte, sehr umfangreiche Programm und Angebot an Bord dar.

Weitere Details, Kabineninformationen und Empfehlungen zu den Reiserouten erhalten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch unter der Rufnummer 04893-4288535 oder per Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de

  • komplette Bildergalerie von Bord der AIDAbella >>Link<<

AIDAaura - die kleine Perle in der Flotte von AIDA Cruises

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 14.07.2016

Als die AIDAaura im Jahr 2003 als drittes Clubschiff nach der AIDAcara (Baujahr 1996) und ihrer Schwester AIDAvita (Baujahr 2002) in Dienst gestellt wurde, zählte sie mit ihren 42.289 BRZ und einer Länge von 203m durchaus zu den etwas größeren Kreuzfahrtschiffen auf den Weltmeeren. Heute wirken diese Dimensionen im direkten Vergleich zu den mehr als 5 Mal so großen US-Megalinern beinahe schon winzig. Die AIDAaura hat weder einen Autoscooter noch einen Surfsimulator oder die größte Rutsche auf See zu bieten, auch die Größe des Wellnesbereichs hält sich sehr in Grenzen. Es gibt keinen überdachten Poolbereich und keinen Klettergarten… diese Liste könnte man beliebig fortsetzen. Was im ersten Moment so negativ und langweilig klingen mag, war aber nie das Konzept von AIDA Cruises. Um auf dem deutschsprachigen Markt erfolgreich zu sein, bedarf es weit mehr als den Blick nur auf neue Superlative an Bord zu richten.

AIDAaura auf der Kieler Förde

Foto: AIDAaura auf der Kieler Förde

Und was macht die AIDAaura, 13 Jahre nach ihrer Jungfernfahrt, nun so attraktiv?  

Wir haben uns vor einigen Tagen an Bord umgesehen, unsere Eindrücke aufgefrischt und die ganz persönlichen Momente in einem kurzen Schiffsportrait zusammengefasst.

AIDAaura Deck 06 und 07

Die sechs Internetterminals beidseitig der Rezeption wirken fast wie ein Relikt vergangener Tage, waren seinerzeit aber gefragte Anlaufstellen an Bord. Der Rezeptionsbereich wird von frischen, freundlichen Farben dominiert und macht irgendwie sofort gute Laune. Bis heute sind Aufteilung und Design einzigartig, man fühlt sich sofort wohl an Bord. Auch wenn das Clubkonzept in der damaligen Form inzwischen nicht mehr besteht, so ist diese Zeit hier noch immer spürbar.

Rezeption AIDAaura

Foto: Rezeption AIDAaura

Wir durchlaufen einen der Kabinengänge auf Deck 6 um zum Kids Club am Heck zu gelangen. Bemerkenswert ist der sehr gute Schiffszustand, der sofort ins Auge fällt. Der Hochglanzlack auf den Holztüren zum Promenadendeck glänzt so makellos wie am Tag der Jungfernfahrt und die Treppenhäuser sehen aus als hätte die AIDAaura genau diese gerade erst hinter sich. Auch auf der Außenpromenade ist kein Rost, kein Dreck, keine Spur der Abnutzung zu entdecken. Angekommen im Kids Club finden wir zwar kleine aber durchaus gut sortierte Räume für die unterschiedlichen Altersklassen vor und im Außenbereich können die Kids nach Herzenslust in einem eigenen Kinderpool planschen. Es gibt ein Piratenzimmer, ein Malzimmer und ein Bastelzimmer, die liebevoll dekoriert und eingerichtet sind. Die AIDA Clubbies Alwine, Itzi, Dodo und Achwasachwas entdecken wir natürlich auch auf unserem Rundgang im Kids Club.

AIDA Clubbies Alwine, Itzi, Dodo, Achwasachwas auf AIDAaura

Foto: AIDA Clubbies Alwine, Itzi, Dodo, Achwasachwas auf AIDAaura

Natürlich hat dieser Bereich nichts mit den großen Kinder-„Paradiesen“ auf neuen Kreuzfahrtschiffen gemeinsam aber wir sind überzeugt davon, dass die Kids und Teens sich hier auch ohne Computerspiele und Daddelautomaten wohlfühlen.

AIDAaura Piratenzimmer Kids Club

Foto: AIDAaura Piratenzimmer Kids Club

Über die äußere Hecktreppe laufen wir vorbei an der Ocean Bar am Heck von Deck 7, die außerhalb der Öffnungszeiten mit einer Holzverschalung versehen ist. Die gepflegten Echtholzstühle harmonieren wunderbar mit dem Teakboden, das Ambiente ist maritim und ansprechend. Und auf welchem Neubau kann man heute noch so schön über Hecktreppen die Decks wechseln!?

AIDAaura Deck 08

Wir bleiben im Heckbereich der AIDAaura und nutzen den Hintereingang ins Markt Restaurant. Unser erster Eindruck? „Das ist AIDA!“ Hier dominiert von der ersten Minute an eine perfekte Urlaubsatmosphäre und suggeriert dem Reisenden, sich auf einem idyllischen Marktplatz unter südlicher Sonne zu befinden. Dieser Eindruck wird verstärkt durch aufgestellte Palmen, Pflanzen, Hecken und liebevollen Accessoires, welche die wunderbar dekorierten Marktstände einrahmen. Viele Holz- und Steinelemente unterstreichen den insgesamt hochwertigen und zugleich stilvoll gemütlichen Charakter im Markt Restaurant. Und auch wenn die Pflanzen natürlich künstlich sind, die Fliesen auf dem Boden nicht aus Marmor bestehen und so manche Obstdekoration als Kunststoffvariante entpuppt, so wirkt das Restaurant authentisch und versprüht nicht den typischen Plastikcharme wie er an Bord neuer Kreuzfahrtschiffe leider immer häufiger zu finden ist. Die verwendeten Materialien sind hochwertig, die Liebe zum Detail ist überall deutlich zu erkennen. Und liegt das Essen erstmal in den einzelnen Buffetstationen, so schlendert man nicht durch irgendein beliebiges Buffetrestaurant auf einem Kreuzfahrtschiff sondern über den Marktplatz an einem schönen Urlaubsort. Illusion hin oder her, das Markt Restaurant überzeugt auch heute noch auf ganzer Linie.

AIDAaura Markt Restaurant

Foto: AIDAaura Markt Restaurant

Zeitreise in das Jahr 2003

Wir laufen vorbei am AIDA Shop, der während der Hafenliegezeit natürlich derzeit geschlossen ist und werfen einen kurzen Blick auf die Reiseberater Counter bzw. Ausflugs Counter. Nur wenige Meter weiter laufen wir direkt auf die AIDA „Ur-Bar“ zu, die AIDA Bar. Die markante Sternform der Bar fällt sofort ins Auge. Die Anordnung der Sitzplätze ermöglicht dem Besucher der Bar eine wunderbare Kommunikation mit anderen Reisegästen und war damals einzigartig. Auch 20 Jahre nachdem die erste AIDA Bar auf der AIDAcara Premiere feierte, ist sie nicht aus der Mode gekommen und zog jüngst auf dem Neubau AIDAprima ein – allerdings einige Decks höher. Das Design der AIDA Bar auf der AIDAaura hat beinahe „Retro-Charakter“, die Sommerfarben springen sofort ins Auge, wirken aber dennoch nicht aufdringlich.

Unser Rundgang wird, wie schon auf der „AIDAvita“ (>>Link<< zum Schiffsportrait) vor einigen Wochen, zu einer AIDA-Zeitreise. Nicht nur die AIDA Bar zeigt sich nämlich völlig unverändert im selben Design und in denselben Farben wie im Jahr 2003, auch das angrenzende Rossini Restaurant lässt keine Veränderung erkennen. Stoffe und Mobiliar wurden selbstverständlich genau wie alle Teppiche mehrfach erneuert, was auch begründet, warum sich der sichtbare Verschleiß in Grenzen hält. Wobei – und da legen wir jetzt wirklich besonderen Wert drauf – der Verschleiß hält sich nicht nur in Grenzen, es ist keiner erkennbar. Wir wollen es jetzt wissen und schauen uns ganz genau um – das Ergebnis bleibt unverändert. Es gibt keine sichtbaren Altersspuren! Und was das unveränderte Farbkonzept betrifft – es ist nach wie vor zeitgemäß und jede große Veränderung würde der AIDAaura ihren typischen Charakter nehmen.

AIDAaura AIDA Bar

Foto: AIDAaura AIDA Bar

Die Kunstgalerie nebenan gab es damals noch nicht, sie passt aber hervorragend zur Fotogalerie, welche sich beidseitig des Haupteingangs zum Theater erstreckt. Das Theater auf der AIDAaura ist noch ein klassisches Schiffstheater. Schade allerdings, dass man nicht an Getränkehalter, kleine Tische oder ähnliche Annehmlichkeiten gedacht hat.

AIDAaura Theater

Foto: AIDAaura Theater

Die alten, klassischen Fotowände an denen die Bildermassen der Reisegäste ausgestellt wurden, gibt es zwar nach wie vor, sie werden aber inzwischen anders genutzt. Hinter den Wänden verbirgt sich ein erweitertes Angebot des Fotoshops mit Musterfotos wie „Bug Portraits“, „Charakter Portraits“,  einem „Hemingway Shooting“ in selbiger Lounge und anderen Dingen mehr.

AIDAaura Fotoshop

Foto: AIDAaura Fotoshop

Nachträglich installiert wurden die digitalen Fotostationen an denen sich der Reisegast seine individuellen Fotos auf einem Bildschirm ansehen und auf Wunsch bestellen kann. Sämtliche Bildschirme wurden natürlich im Laufe der Jahre durch modernere Modelle ersetzt.

AIDAaura Foto Galerie und Eingang Theater

Foto: AIDAaura Foto Galerie und Eingang Theater

AIDAaura Deck 09

Über das großzügig angelegte, vordere Treppenhaus kommen wir in den großen Body & Soul Sportbereich mit Tauch Counter, Biking Counter, Golf Counter und einer Vielzahl an Sportgeräten. Zu den neuesten Geräten zählen auch die so genannten Krankcycles, welche speziell für das Trainieren der Oberkörpermuskulatur entwickelt wurden und auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden können. Ob der offen gestaltete Sportbereich, der auch als regulärer Durchgangsweg für alle Gäste zwischen dem Calypso Restaurant und dem vorderen Treppenhaus genutzt wird, heute noch zeitgemäß ist, vermögen wir nicht abschließend beurteilen zu wollen.

AIDAaura Biking Counter

Foto: AIDAaura Biking Counter

Damals wie heute ist die Verbindung zwischen Sportbereich und dem Calypso Restaurant über eine stilvolle Holzbrücke sehr pfiffig  gelöst. Anders als ein regulärer Durchgang durch eine Tür sorgt die kleine Brücke für eine räumliche Abtrennung und unterstreicht zugleich den wunderbaren Urlaubscharakter an Bord der AIDAaura. Eine künstliche Felslandschaft, Palmen, Rundbögen und kleine Sitzecken begeistern auch heute noch auf ganzer Linie.

AIDAaura Calypso Restaurant und Brücke vom Body and Soul Sportbereich

Foto: AIDAaura Calypso Restaurant und Brücke vom Body and Soul Sportbereich

In der Nightfly Bar dominiert sonst eher das Ambiente eines karibischen Urlaubshotels, zum Zeitpunkt unseres Besuches hat man die Dekoration allerdings der Fußball EM angepasst.

AIDAaura Nightfly Bar

Foto: AIDAaura Nightfly Bar

Das Calypso Restaurant nimmt beinahe die Hälfte der Schiffslänge ein und harmoniert perfekt mit den anderen Bereichen der AIDAaura. Wie schon im Markt Restaurant entsteht auch im Calypso Restaurant eher eine gemütliche Urlaubs- als Restaurantatmosphäre. Palmen, Sommerfarben, kleine Sitzecken und große Tische an denen sich Gruppen wunderbar zusammen setzen können, wechseln sich in regelmäßigen Abständen ab und schaffen den perfekten Rahmen für einen harmonischen Restaurantbesuch an Bord der AIDAaura. Die einzelnen Buffetstationen liegen logisch angeordnet und weitläufig im Restaurantbereich verteilt – das lockert die Besucherströme auf.

AIDAaura das Calypso Restaurant

Foto: AIDAaura das Calypso Restaurant

Ein zusätzlicher Pluspunkt des Calypso Restaurants ist der relativ große Außendeckbereich, der zu den Mahlzeiten und bei passenden Wetterverhältnissen stark frequentiert ist. Auch das Calypso Restaurant überzeugt immer noch vollkommen, übrigens auch mit einer großen Auswahl an Speisen, wovon wir uns beim Mittagessen überzeugen können. Die verwendeten Materialien sind hochwertig und zahlreiche Design- und Dekorationsdetails fallen sofort ins Auge. Auffallend ist der echte Fliesenboden, welcher mehr an ein Restaurant an Land als auf einem Kreuzfahrtschiff erinnert. Meist werden inzwischen günstigere (und leichtere) Plastikalternativen verbaut, die längst nicht so schön aussehen.

AIDAaura Deck 10

Ein weiteres markantes Merkmal an Bord eines AIDA-Schiffes ist die Anytime Bar, die sich hier auf Deck 10 am Heck befindet. Die Anytime Bar ist insbesondere in den Abend- und Nachtstunden weiterhin der beliebteste Treffpunkt an Bord der AIDAaura. Man betritt sie entweder über die Außenzugänge am Heck oder über den markanten und auffälligen Time Tunnel.

AIDAaura Anytime Bar

Foto: AIDAaura Anytime Bar

Im Vergleich zur AIDAvita verfügt die AIDAaura aktuell nicht über die beidseitig der Anytime Bar eingebauten Seaside Lounges. Diese beiden, leicht separierten Bereiche auf der AIDAaura sind aber nicht minder attraktiv. Die Sitzgelegenheiten in Form von Stühlen und Bänken wirken sehr einladend.

Hier entdecken wir nun endlich auch die ersten Verschleißspuren an der Reling und den Holzbänken – wir haben ja bereits am Schiffsalter gezweifelt. Ein Schmunzeln können wir  einen Atemzug später aber nicht verhindern, denn auf der Steuerbordseite flattern bereits die Absperrbänder und die Holzauflagen der Reling werden demontiert. Es bleibt also dabei, Altersspuren müssen an Bord der AIDAaura akribisch gesucht werden. Fündig wird man am Ende nicht wirklich.

AIDAaura Anytime Bar Aussenbereich

Foto: AIDAaura Anytime Bar Außenbereich

Bereits damals waren wir begeistert von der kleinen, stilvolle Hemingway Lounge. Daran soll sich auch bei unserem aktuellen Besuch nichts ändern. Die Lounge ist und bleibt mit ihren beiden Hollywood-Schaukeln auf der Veranda und dem einzigartigen Flair des Ernest Hemingway Domizils in Key West einzigartig. Dabei stellt die Lounge keine einfache Kopie sondern eine eigene Interpretation des damaligen Wohnhauses und heutigen Hemingway-Museums in Florida dar.

AIDAaura Hemingway Lounge

Foto: AIDAaura Hemingway Lounge

Die Poollandschaft war auf den bisherigen AIDA-Schiffen ja nie sonderlich üppig bemessen, zeigt sich auf den drei ältesten Einheiten aber noch am attraktivsten. Erst auf der neuen AIDAprima kann man wieder von einer vernünftig großen Poollandschaft sprechen. Der Pool  der AIDAaura liegt eingebettet in eine künstliche Felslandschaft, umgeben von mehreren Tanzflächen und zwei Whirlpools. Künstliche Palmen runden den schönen Eindruck ab. Einzig die kombinierte Liege- und Basketball-Spielfläche mitten auf dem Pooldeck wirkte auf uns schon damals fehl platziert – und dieser Eindruck hat sich bis heute nicht geändert. 

AIDAaura Blick auf Poolbereich und Sonnendecks

Foto: AIDAaura Blick auf Poolbereich und Sonnendecks

Bemerkenswert ist es, dass das Pooldeck in den meisten Bereichen noch mit Echtholz ausgelegt ist. Die aufgestapelten Alu-Sonnenliegen befinden sich in einem einwandfreien Zustand, was keine Selbstverständlichkeit auf Kreuzfahrtschiffen dieses Jahrgangs ist. Im Vergleich zu den damaligen Plastikliegen wirken die neuen deutlich hochwertiger. Sehr gut gefällt uns noch immer die Reling, die sich mit einem ansprechenden Wellenmuster um die obere Galerie von Deck 11 zieht. Kleine Details die aber ins Auge fallen.

Wir lassen die Teens Lounge Waikiki und die Poolbar zurück, wechseln hinauf auf Deck 11 in den Body & Soul Spa Bereich.

AIDAaura Deck 11

Die von uns angesprochene Liebe zum Detail setzt sich wie ein roter Faden auf dem gesamten Schiff fort. Sogar im Body & Soul Spa Bereich ändert sich dieser Eindruck nicht, obwohl – oder gerade deshalb – dieser noch nicht renoviert ist. Auf der AIDAvita wirkt der Body & Soul Spa Bereich nach der Renovierung deutlich moderner und aufgeräumter, es fehlen aber die typischen Designdetails wie sie auf der AIDAaura noch vorhanden sind. Die offenere Aufteilung im Ruheraum auf der AIDAvita gefällt uns im direkten Vergleich dann aber besser, denn acht der insgesamt vierzehn Liegen lassen sich nur nach einer mehr oder weniger umständlichen Kletteraktion erreichen. Sie stehen auf einer Art Podest. Auf der AIDAvita wurde genau dieses Podest im Rahmen der Neugestaltung entfernt.

Das Angebot für Anwendungen im Body & Soul Spa ist sehr üppig und steht dem auf den neueren Schiffen kaum in etwas nach. So gibt es zum Beispiel eine Aromasauna, eine Finnische Sauna, eine Dampfsauna, eine Eiswand, einen Frisör, ein umfangreiches Maniküre- und Pediküre-Angebot, eine Ruheoase und diverse Spa-Anwendungen.

AIDAaura Body and Soul Spa Ruhebereich

Foto: AIDAaura Body and Soul Spa Ruhebereich

Bleibt noch ein Rundgang über die schön gestaltete Galerie um das Pooldeck, welche in den Joggingparcours übergeht. Wir laufen einmal um den Schornstein herum bis zum Bugbereich, welcher hier allen Gästen zur Verfügung steht und nicht exklusiv für Suitengäste reserviert ist. Neben einer großen Anzahl an Sonnenliegen gibt es auf dem vorderen Sonnendeck einen weiteren, kleinen Whirlpool.

AIDAaura Sonnendeck vor Spa-Bereich

Foto: AIDAaura Sonnendeck vor Spa Bereich

AIDAaura Deck 12

Auf Deck 12 befindet sich der FKK-Bereich der AIDAaura, der anders als auf der AIDAprima durch keine Besonderheiten auffällt.

Unser Fazit:

Auch nach 13 Jahren ist die AIDAaura ein wunderbares Kreuzfahrtschiff und eine kleine Perle innerhalb der gesamten Flotte von AIDA Cruises.

Wie immer ist es Sache des persönlichen Geschmacks, aber wir sind auch heute noch überzeugt vom Konzept an Bord der älteren Einheiten (AIDAcara, AIDAvita, AIDAaura) in der AIDA-Flotte, die seinerzeit den Kreuzfahrtmarkt in Deutschland revolutioniert haben. Die AIDAaura zeigt sich bei unserem aktuellen Besuch in einem top Gesamtzustand und lässt praktisch keine Altersspuren oder Verschleiß erkennen. Die Liebe zu den Dekorationsdetails ist nach wie vor einmalig und wurde auf den neueren Schiffen der Sphinx-Klasse leider nie wieder in dieser Form erreicht.

Kabinenbeispiel:

Wir können noch einen Blick in die eine oder andere Kabine werfen, die gerade für  die neuen Gäste hergerichtet werden. Man mag es vermuten – das Bild ist stets makellos, die Bäder sind ultrasauber und das Mobiliar gut gepflegt, die Matratzen frei von Flecken und relativ neu.

AIDAaura Kabine Kat. CA mit Sichtbehinderung

Foto:  AIDAaura Kabine Kat CA mit Sichtbehinderung

Aufgrund ihrer geringeren Schiffsgröße kann die AIDAaura auch Destinationen anlaufen, welche den größeren Schiffen versperrt bleiben. Die AIDAaura verkörpert auf eine fantastische  Weise das „Ur-AIDA-Konzept“ und lässt dieses auch heute noch in einem zeitgemäßen Licht erscheinen. Die Außendeckflächen sind insgesamt recht großzügig dimensioniert, die Sonnenliegen am Poolbereich stehen für unseren Geschmack allerdings mitunter sehr eng zusammen.

Apropos eng, die Fahrstühle an Bord sind relativ klein, insgesamt gibt es sechs an Bord. Die Treppenhäuser sind dafür umso größer bemessen.

Die AIDAaura ist in jedem Fall eine Empfehlung für alle Kreuzfahrtfans, die das bewährte AIDA-Konzept zu schätzen wissen, ihren Urlaub in legerer und gepflegter Atmosphäre verbringen wollen, interessante Routen favorisieren und ein Kreuzfahrtschiff mittlerer Größe suchen. Die AIDAaura hat definitiv nichts vom Reiz ihrer jungen Jahre verloren. 

Die Schiffsdaten auf einen Blick:

42.289 BRZ, 12 Decks, 633 Kabinen, 203 m Länge, 28,1 m Breite, 6,20 m Tiefgang

Routen 2016:

Die AIDAaura fährt in diesem Sommer noch zu den schönsten Zielen nach Norwegen und in die Ostsee, unternimmt im September einige Kurzreisen und verlässt Nordeuropa am 28. September 2016 in Richtung Mallorca.  

alle Bilder:

Die gesamte Bildergalerie der AIDAaura finden Sie >>hier<<

Buchung:

Alle Kreuzfahrten mit der AIDAaura können bei uns gebucht werden. Senden Sie uns einfach eine unverbindliche Anfrage per Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen Sie uns an unter 04893-4288535.

Schlagworte:
AIDAaura, AIDA Cruises